Sie sind hier: Home > Auto >

Kein Respekt vor Sanktionen - Deutsche fahren zu schnell

...

AXA Verkehrssicherheits-Report 2009  

Deutsche Autofahrer mögen's schnell

13.01.2010, 11:26 Uhr | t-online.de

Tempolimits werden von vielen Autofahrern ignoriert (Foto: imago)Tempolimits werden von vielen Autofahrern ignoriert (Foto: imago) Deutsche Autofahrer fahren gern schnell - da helfen auch keine Strafen wie zum Beispiel Punkte in Flensburg oder Geldbußen. Das zeigt der AXA Verkehrssicherheits-Report 2009, eine länderübergreifende Studie über das Sicherheitsbewusstsein von Autofahrern in Europa.

Axa-Studie Verkehrssünden von Männern und Frauen
Foto-Show Schockplakate "Runter vom Gas!"


Was sagen Sie zur Axa-Umfrage? Diskutieren Sie mit: Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr
t-online.de Shop Freisprechanlagen fürs Auto
t-online.de Shop Car HiFi: Unsere Top-Angebote!
t-online.de Shop Navigationsgeräte zu Top-Preisen

Deutsche fahren in geschlossenen Ortschaften zu schnell

Fast die Hälfte der befragten deutschen Autofahrer (49 Prozent) gibt an, in Ortschaften gelegentlich zu schnell zu fahren. In Sachen überhöhte Geschwindigkeit hängen die Deutschen damit andere Europäer buchstäblich ab: Im europäischen Durchschnitt geben nur 41 Prozent der Fahrer an, innerorts ab und zu mit überhöhter Geschwindigkeit zu fahren.


Zum Durchklicken Die TopTen der Rotlichtverstöße
Superblitzer Neue Radarfalle gegen Raser

Kein Respekt vor Radarkontrollen

Beim Thema Geschwindigkeit sind die deutschen Autofahrer zudem schwer belehrbar, Blitzer zeigen wenig Wirkung: Nur 39 Prozent lassen sich in ihrem Fahrverhalten durch Radarkameras beeinflussen. Die Europäer insgesamt zeigen mehr Respekt: Durchschnittlich 48 Prozent der Autofahrer nehmen den Fuß vom Gas.

Präventionskampagnen zeigen kaum Wirkung

Auch vor Sanktionen haben die wenigsten Fahrer Angst: Nur rund jeder vierte (27 Prozent) fürchtet Punkte in Flensburg. Verkehrserziehung und Präventionsmaßnahmen gelten zwar als wichtig - aber nur für andere. 97 Prozent befürworten zwar prinzipiell Präventionskampagnen, doch nur ein Fünftel lässt sich selbst dadurch beeinflussen. Damit belegen die Deutschen den letzten Platz hinter allen anderen Autofahrer-Nationen. Im Vergleich zum Ausland sind die deutschen Strafen für Verkehrsdelikte relativ gering.

Schumi-Gen zeigt sich in Unfallstatistiken

Das deutsche Schumacher-Gen belegen auch Statistiken aus dem Jahr 2008: Mehr als 14 Prozent der Unfälle mit Personenschaden gehen laut Statistischem Bundesamt auf überhöhte Geschwindigkeit zurück. Zwar ist zu schnelles Fahren nicht mehr die häufigste Ursache für Unfälle mit Personenschaden. Doch fordern Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit mehr Tote und Verletzte als andere Unfallursachen. Im Jahr 2008 starben dabei insgesamt 1703 Menschen, weitere 74.564 Personen wurden verletzt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018