Verkehrsrecht: Mehr als 130 km/h können zu Mithaftung führen

In Deutschland besteht zwar keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen, wie dies in vielen anderen Staaten der Fall ist. Doch es gibt eine Richtgeschwindigkeit, die laut Gesetzgeber bei 130 km/h liegt. Wer schneller fährt geht höhere Risiken ein Grundsätzlich darf man zwar erheblich schneller fahren. Doch kommt es dann zu einem Unfall, kann dies zu einer erheblichen Mithaftung führen, selbst wenn der Tempo liebende Fahrer eigentlich keine Schuld trägt. ... mehr

In Deutschland besteht zwar keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen, wie dies in vielen anderen Staaten der Fall ist.

"Taxi Mama" statt Fußmarsch zur Schule

Für viele Kinder steht morgens das "Taxi Mama" bereit: Nach einer Umfrage des Forsa-Instituts wird jedes fünfte Grundschulkind mit dem Auto in die Schule kutschiert. "Viele Eltern halten den Schulweg heutzutage für zu gefährlich für ihre Kinder", erklärt Präventionsexpertin Brigitte Steinke von der Techniker Krankenkasse (TK). Kinder lieber zu Fuß gehen lassen Die TK hatte die Umfrage in Auftrag gegeben. ... mehr

Für viele Kinder steht morgens das "Taxi Mama" bereit: Nach einer Umfrage des Forsa-Instituts wird jedes fünfte Grundschulkind mit dem Auto in die Schule kutschiert.

Schulweg: "Taxi-Eltern" schaden ihren Kindern

Immer mehr Schüler werden von den Eltern mit dem Auto in die Schule gefahren statt zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren. Doch solche "Taxi-Eltern" tun ihren Kindern damit nicht nur Gutes, sondern gefährden deren Selbständigkeit und Sicherheit. Das geht aus einer Studie der Ruhr-Universität Bochum hervor. Kinder bewegen sich kaum noch selbständig fort Von den Großeltern kennt man noch Geschichten von stundenlangen Fußmärschen zur kilometerweit entfernten Schule im Nachbardorf, durch Feld, Wald und Wiese, im Morgengrauen oder bei Regen. ... mehr

Immer mehr Schüler werden von den Eltern mit dem Auto in die Schule gefahren statt zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren.

Die gefährlichsten Straßen der Welt

Schmale Schotterpisten, tiefe Schluchten, Haarnadelkurven und schlechte Sichtverhältnisse: Manche Straßen sind derart gefährlich, dass schon die kleinste Unachtsamkeit oder eine falsche Lenkradbewegung den Tod bedeuten können. Einige Fahrer finden gerade das besonders reizvoll. Sehen Sie die gefährlichsten Straßen in unserer Foto-Show. Sie sind die modernen Klebebildchen auf den Koffern der Weltenbummler: Reisebilder im Internet. Allerdings sind Kirchtürme oder Rathausportale dabei längst aus der Mode gekommen. ... mehr

Schmale Schotterpisten, tiefe Schluchten, Haarnadelkurven und schlechte Sichtverhältnisse: Manche Straßen sind derart gefährlich, dass schon die kleinste Unachtsamkeit oder eine falsche Lenkradbewegung den Tod bedeuten können.

Radfahren mit Kindern: Wo sollen die Kinder fahren?

Im Straßenverkehr scheint alles geregelt. Ausgerechnet beim Radfahren mit Kindern können Eltern jedoch in ein Dilemma geraten: Wollen sie streng die StVO befolgen oder lieber gut auf ihren radelnden Nachwuchs aufpassen? Beides zugleich klappt nicht immer. Mit den eigenen Kindern durch die Stadt radeln - das kann für Probleme sorgen. Beispielsweise weil die Kleinen motorisch noch gar nicht in der Lage sind, sich umzudrehen und gleichzeitig die Spur zu halten. Mit den Fahrkünsten von Kindern soll es ja ohnehin abwärts gehen, glaubt man den Aussagen von Verkehrserziehern. ... mehr

Im Straßenverkehr scheint alles geregelt.

Xenon-Scheinwerfer: Rüsten Sie Ihr Fahrzeug um
Xenon-Scheinwerfer: Rüsten Sie Ihr Fahrzeug um

Xenon-Scheinwerfer liegen im Trend. Wer heutzutage einen Neuwagen anschafft, darf sich bereits an der neuen Technologie erfreuen. Doch auch für ältere Fahrzeuge ist das Umrüsten möglich. Wir erklären... mehr

Xenon-Scheinwerfer liegen im Trend.

Schulkinder verlernen das Radfahren

Schlechtes Zeugnis für die Laufrad-Generation: Trotz der Übung im Kleinkindalter können Schüler schlechter Rad fahren als vor zehn Jahren. Der Auto Club Europa und die Sporthochschule Köln wollen den Trend jetzt stoppen - und mahnen die Eltern, ihren Sprösslingen mehr zuzutrauen. Behelmte Knirpse auf Mini-Velos ohne Pedale gehören seit Jahren zum Stadtbild deutscher Groß- und Kleinstädte. In engen Schlenkern manövrieren sich bereits Dreijährige geschickt an fremden Erwachsenenbeinen vorbei, um Tauben oder dem besten Kumpel hinterher zu jagen. ... mehr

Schlechtes Zeugnis für die Laufrad-Generation: Trotz der Übung im Kleinkindalter können Schüler schlechter Rad fahren als vor zehn Jahren.

UN werben mit "Sesamstraße" für Verkehrssicherheit

Grobi soll es richten: Die Vereinten Nationen wollen weltweit mit der "Sesamstraße" für Verkehrssicherheit werben. Die Weltorganisation hat in New York ein paar kurze Trickfilme vorgestellt, die vor allem Kinder zu mehr Vorsicht im Verkehr mahnen sollen. Helden zeigen, wie man sich vor Gefahren schützt Hauptfigur aller Filmchen ist Grobi, im amerikanischen Original Grover. Er wird jedes Mal vom Spielplatz abgeholt und träumt dabei, Astronaut, Pilot oder Dschungeljäger zu sein. ... mehr

Grobi soll es richten: Die Vereinten Nationen wollen weltweit mit der "Sesamstraße" für Verkehrssicherheit werben.

EU plant PS-Limit für Fahranfänger

Im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments gibt es Pläne, ein PS-Limit für Fahranfänger einzuführen. Das berichtet die Zeitschrift "Auto-Bild" in ihrer neuesten Ausgabe. Damit will die EU die Zahl der Unfälle bei jungen Fahranfängern senken. Die Autoindustrie und Autoverbände sind skeptisch. CDU-Politiker: "Schnelle Autos brauchen erfahrene, verantwortungsvolle Fahrer" Dieter-Lebrecht Koch, Vize-Präsident des Europäischen Verkehrssicherheitsrats fordert, dass Autos ab 150 PS nur auf Fahrer zugelassen werden dürfen, die mindestens 21 Jahre alt sind. ... mehr

Im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments gibt es Pläne, ein PS-Limit für Fahranfänger einzuführen.

Kinder müssen auf Gehwegen alleine radeln

Für Eltern gibt es keine Ausnahme: Erwachsene dürfen nicht auf dem Bürgersteig Fahrrad fahren - auch wenn sie ihren radelnden Nachwuchs begleiten. Eine Sonderregelung sieht die Straßenverkehrsordnung nach Auskunft der Deutschen Verkehrswacht (DVW) nicht vor. Gesetzlich vorgegeben ist: Bis zum Alter von acht Jahren muss der Bürgersteig benutzt werden, ab zehn Jahren ist die Straße Pflicht. Forderung auf Nachregelung "Ich würde es begrüßen, wenn man da nachregeln könnte", sagte DVW-Sprecherin Hannelore Herlan mit Blick auf die Begleitung junger Radfahrer. ... mehr

Für Eltern gibt es keine Ausnahme: Erwachsene dürfen nicht auf dem Bürgersteig Fahrrad fahren - auch wenn sie ihren radelnden Nachwuchs begleiten.

Koalition erwägt Wegfahrsperren für Alkoholsünder

Mehr als 100.000 Autofahrer müssen jährlich ihren Führerschein wegen Alkohol am Steuer abgeben. Künftig könnte die Bierfahne für viele zum unüberwindbaren Hindernis beim Wegfahren werden. Koalitionspolitiker erwägen den Einsatz technischer Wegfahrsperren. Alkoholsünder sollen Führerschein früher wiederbekommen Die Koalitionsfraktionen von Union und FDP fordern nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" in einem gemeinsamen Antrag Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) auf, den Einsatz der Geräte zu prüfen. ... mehr

Mehr als 100.

Fahrradhelm: Nicht zu fest und nicht zu locker

Zu Beginn des Frühjahrs fahren wieder mehr Kinder mit dem Fahrrad zur Schule. Deshalb sollten Eltern besonders darauf achten, dass ihr Kind einen Helm trägt. Beim Kauf eines Fahrradhelms für Kinder sollte vor allem auf den richtigen Sitz geachtet werden. Sitz des Helms ist wichtig Der Helm dürfe weder zu fest noch zu locker sein, erläutert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Beim Vorbeugen des Oberkörpers sollte er nicht vom Kopf rutschen, gleichzeitig müssten zwischen Kinnriemen und Gurt immer mindestens zwei Finger passen. ... mehr

Zu Beginn des Frühjahrs fahren wieder mehr Kinder mit dem Fahrrad zur Schule.

Umfrage: Zwei Drittel der Autofahrer übertreten Tempolimits

Rund 70 Prozent der Deutschen übertreten hin und wieder die Geschwindigkeitsbegrenzung beim Autofahren. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitut tns-emnid im Auftrag der Präventionskampagne "Risiko raus!". Vor allem junge Fahrer ignorieren Tempolimits In der Präventionskampagne "Risiko raus!" arbeiten die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, ihr Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Landwirtschaftliche Sozialversicherung, der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Bundesländer sowie weitere Partner zusammen. ... mehr

Rund 70 Prozent der Deutschen übertreten hin und wieder die Geschwindigkeitsbegrenzung beim Autofahren.

Hinten sitzt der Chef - Motorradfahren mit Kindern

Wenn sich Eltern regelmäßig aufs Motorrad schwingen, haben es die Kinder meist schnell satt, ihnen bei der Abfahrt hinterher winken zu müssen: Sie wollen mitfahren. Die Entscheidung für eine gemeinsame Tour mit dem Nachwuchs will allerdings gut überlegt sein. "Wann darf ich denn mal mitfahren?" Kinder können ja so hartnäckig sein. Haben die Kleinen einen Herzenswunsch, versuchen sie diesen meist mit Nachdruck zu verwirklichen. Da wird getrotzt, gebettelt und gequengelt, was das Zeug hält. ... mehr

Wenn sich Eltern regelmäßig aufs Motorrad schwingen, haben es die Kinder meist schnell satt, ihnen bei der Abfahrt hinterher winken zu müssen: Sie wollen mitfahren.

Gebrauchte Kindersitze können veraltet sein

Bei Kindersitzen sollten sich Eltern für Neuware entscheiden. Denn viele auf Flohmärkten angebotenen, gebrauchten Modelle entsprechen nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards. Darauf weist die "Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder" in Bonn hin. Bei Sitzen aus zweiter Hand bestehe zudem das Risiko, ein defektes Exemplar zu erwischen. Materialermüdung, frühere Unfälle oder andere Mängel lassen sich auf den ersten Blick oft nicht erkennen. Vor dem Kauf eines Kindersitzes sollten sich Eltern auch darüber informieren, welcher Sitz für das Kind und das Auto passend ist. mehr

Bei Kindersitzen sollten sich Eltern für Neuware entscheiden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe