Sie sind hier: Home >

Auto

Handy am Steuer: Männer werden häufiger erwischt

Immer noch hantieren viele Autofahrer mit dem Handy am Steuer. Im vergangenen Jahr hat die Polizei 363.417-mal Bußgelder aus diesem Grund verhängt - etwa 27.000 weniger als im Jahr davor. Das berichtet die "Heilbronner Stimme" unter Berufung auf das Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamtes. "Abgelenkte Fahrer sind eines der größten Unfallrisiken im Straßenverkehr", warnte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) trotz des Rückgangs. Besonders häufig sind die Vergehen dem Bericht zufolge bei Fahrern im Alter von 25 bis 44 Jahren. ... mehr

Immer noch hantieren viele Autofahrer mit dem Handy am Steuer.

Gesundheitstest für Senioren: Politiker fordern regelmäßige Prüfung der Führerscheineignung
Gesundheitstest für Senioren: Politiker fordern regelmäßige Prüfung der Führerscheineignung

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Auto Bild" fordern Politiker einen Eignungstest für Führerscheininhaber im Rentenalter. Der Hauptgrund liege in der zunehmenden Unfallrate motorisierter... mehr

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Auto Bild" fordern Politiker einen Eignungstest für Führerscheininhaber im Rentenalter.

Punktereform in Flensburg: Das sind die Gewinner und Verlierer
Punktereform in Flensburg: Das sind die Gewinner und Verlierer

Ab 1. Mai gilt bei Verkehrsverstößen ein neues Punktesystem. Auch der Bußgeldkatalog wird geändert - für viele Verstöße müssen Verkehrssünder tiefer in die Tasche greifen. Doch Fachleute warnen: So... mehr

Ab 1.

Geblitzt in der Probezeit: Welche Auswirkungen hat das?
Geblitzt in der Probezeit: Welche Auswirkungen hat das?

Kaum ist der Führerschein in der Tasche, kommt bei einigen Autofahrern der Bleifuß durch. Wer jedoch in der Probezeit geblitzt wird, erlebt womöglich ein kurzes Fahrvergnügen: Für Fahranfänger gelten... mehr

Kaum ist der Führerschein in der Tasche, kommt bei einigen Autofahrern der Bleifuß durch.

Blitz-Marathon in Deutschland: Hier wird heute scharf kontrolliert
Blitz-Marathon in Deutschland: Hier wird heute scharf kontrolliert

Mit einer bundesweiten 24-Stunden-Kontrolle will die Polizei heute Raser auf deutschen Straßen zur Vernunft bringen. Der erste deutschlandweite "Blitz-Marathon", die größte Jagd auf Tempo-Sünder aller... mehr

Mit einer bundesweiten 24-Stunden-Kontrolle will die Polizei heute Raser auf deutschen Straßen zur Vernunft bringen.

Verkehrssicherheit und Unfallstatistik: 2010 mehr Kinder im Straßenverkehr tödlich verunglückt

Seit Jahren ist die Gesamtzahl der Verkehrstoten in Deutschland rückläufig. Diese erfreuliche Unfallstatistik täuscht allerdings darüber hinweg, dass die deutschen Verkehrswege für Kinder nach wie vor brandgefährlich sind. Nun hat das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage der bisherigen Unfalldaten eine erste Schätzung über die Verkehrstoten des laufenden Jahres veröffentlicht. Das erschreckende Ergebnis: Die Zahl der Unfalltoten unter 14 Jahren steigt massiv. ... mehr

Seit Jahren ist die Gesamtzahl der Verkehrstoten in Deutschland rückläufig.

Führerschein: Fahranfänger bald mit Aufkleber?

Warnung vor dem Führerschein-Neuling? Politiker und Verkehrssicherheits-Experten diskutieren über die Einführung einer Kennzeichnungspflicht für Autos von Fahranfängern. Das berichtet die "Auto-Bild" in der aktuellen Ausgabe. Aufkleber für Fahranfänger gefordert So fordert beispielsweise der Deutsche Verkehrssicherheitsrat ein Kennzeichen für Fahranfänger. Auch Hamburgs Innensenator Heino Vahldieck (CDU) spricht sich für eine Kennzeichnung an Autos von Fahranfängern aus. ... mehr

Warnung vor dem Führerschein-Neuling? Politiker und Verkehrssicherheits-Experten diskutieren über die Einführung einer Kennzeichnungspflicht für Autos von Fahranfängern.

Amtsgericht: Massenfreispruch für Temposünder

Deutschlands Raser werden ihn lieben: Ein Richter aus dem westfälischen Herford spricht seit vergangener Woche jeden Temposünder frei. Der Verkehrsjurist Helmut Knöner vermutet Geldschneiderei als Motiv der Radarfallen: "Die Gefahr der Abzocke ist da", sagte Knöner der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte entsprechende Zeitungsberichte. Der ADAC kritisiert die Urteile des Richters und warnt vor einem "Freibrief" für Raser. Kontrollen auf der Grundlage von Terrorabwehrgesetz In der vergangenen Woche hat Knöner 42 geblitzte Autofahrer freigesprochen - und das ist erst der Anfang. ... mehr

Deutschlands Raser werden ihn lieben: Ein Richter aus dem westfälischen Herford spricht seit vergangener Woche jeden Temposünder frei.

Verkehrstote: 2010 sterben mehr Kinder im Straßenverkehr

2010 sind im Straßenverkehr mehr Kinder tödlich verunglückt als in den Jahren zuvor. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts (Destatis) starben bis Ende November vergangenen Jahres 102 Kinder unter 16 Jahren bei Verkehrsunfällen. 2008 gab es im gesamten Jahr gleich viele junge Verkehrstote zu beklagen, 2009 starben 90 Kinder bei Unfällen. ... mehr

2010 sind im Straßenverkehr mehr Kinder tödlich verunglückt als in den Jahren zuvor.

Verkehrssicherheit: Kinder sichtbare Kleidung ausprobieren lassen

Eltern sollten ihren Kindern spielerisch vermitteln, welche Kleidung im Dunklen gut zu sehen ist. Dazu können in einem abgedunkelten Zimmer helle, dunkle und reflektierende Materialien anprobiert werden. Mit Taschenlampen wird dann geprüft, wer gut zu erkennen ist. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn hin. Warnwesten erhöhen Verkehrssicherheit Bis zum Ende des Grundschulalters können sich Kinder nicht in andere Verkehrsteilnehmer hineinversetzen. Sie nehmen an, dass der Fahrer sie auch erkennt wenn sie selbst das Auto sehen können. ... mehr

Eltern sollten ihren Kindern spielerisch vermitteln, welche Kleidung im Dunklen gut zu sehen ist.

Umfrage: Zwei Drittel der Autofahrer übertreten Tempolimits

Rund 70 Prozent der Deutschen übertreten hin und wieder die Geschwindigkeitsbegrenzung beim Autofahren. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitut tns-emnid im Auftrag der Präventionskampagne "Risiko raus!". Vor allem junge Fahrer ignorieren Tempolimits In der Präventionskampagne "Risiko raus!" arbeiten die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, ihr Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Landwirtschaftliche Sozialversicherung, der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Bundesländer sowie weitere Partner zusammen. ... mehr

Rund 70 Prozent der Deutschen übertreten hin und wieder die Geschwindigkeitsbegrenzung beim Autofahren.

Hinten sitzt der Chef - Motorradfahren mit Kindern

Wenn sich Eltern regelmäßig aufs Motorrad schwingen, haben es die Kinder meist schnell satt, ihnen bei der Abfahrt hinterher winken zu müssen: Sie wollen mitfahren. Die Entscheidung für eine gemeinsame Tour mit dem Nachwuchs will allerdings gut überlegt sein. "Wann darf ich denn mal mitfahren?" Kinder können ja so hartnäckig sein. Haben die Kleinen einen Herzenswunsch, versuchen sie diesen meist mit Nachdruck zu verwirklichen. Da wird getrotzt, gebettelt und gequengelt, was das Zeug hält. ... mehr

Wenn sich Eltern regelmäßig aufs Motorrad schwingen, haben es die Kinder meist schnell satt, ihnen bei der Abfahrt hinterher winken zu müssen: Sie wollen mitfahren.

Winterreifenpflicht im Ausland beachten

Die Winterreifenpflicht hängt in Deutschland von der Witterung ab: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte müssen Fahrzeuge nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) mit Winter- oder Ganzjahresreifen ausgestattet sein. Im Ausland gelten allerdings oft andere Gesetze. Darauf weist der ADAC hin und gibt einen Überblick über die Regelungen anderer Länder. In Österreich geht es ab dem 1. November los Österreich: Im Zeitraum zwischen dem 1. November und 15. ... mehr

Die Winterreifenpflicht hängt in Deutschland von der Witterung ab: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte müssen Fahrzeuge nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) mit Winter- oder Ganzjahresreifen ausgestattet sein.

Verkehrsrecht: Mehr als 130 km/h können zu Mithaftung führen

In Deutschland besteht zwar keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen, wie dies in vielen anderen Staaten der Fall ist. Doch es gibt eine Richtgeschwindigkeit, die laut Gesetzgeber bei 130 km/h liegt. Wer schneller fährt geht höhere Risiken ein Grundsätzlich darf man zwar erheblich schneller fahren. Doch kommt es dann zu einem Unfall, kann dies zu einer erheblichen Mithaftung führen, selbst wenn der Tempo liebende Fahrer eigentlich keine Schuld trägt. ... mehr

In Deutschland besteht zwar keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen, wie dies in vielen anderen Staaten der Fall ist.

Radfahren mit Kindern: Wo sollen die Kinder fahren?

Im Straßenverkehr scheint alles geregelt. Ausgerechnet beim Radfahren mit Kindern können Eltern jedoch in ein Dilemma geraten: Wollen sie streng die StVO befolgen oder lieber gut auf ihren radelnden Nachwuchs aufpassen? Beides zugleich klappt nicht immer. Mit den eigenen Kindern durch die Stadt radeln - das kann für Probleme sorgen. Beispielsweise weil die Kleinen motorisch noch gar nicht in der Lage sind, sich umzudrehen und gleichzeitig die Spur zu halten. Mit den Fahrkünsten von Kindern soll es ja ohnehin abwärts gehen, glaubt man den Aussagen von Verkehrserziehern. ... mehr

Im Straßenverkehr scheint alles geregelt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal