Fahrzeugbrand - Was tun, wenn es im Auto brennt?

Besonders in den Sommermonaten ist ein Fahrzeugbrand keine Seltenheit, und Automobilclubs raten Auto-Feuerlöscher an. Beim Fahrzeugbrand hat man sonst kaum eine Handhabe: Wenn es einmal brennt, kann selbst ein kleines Feuer nur so effektiv gelöscht werden. Denn Wasser ist schließlich nur selten in Reichweite. Beim Fahrzeugbrand droht ein Totalschaden Dabei hält sich der finanzielle Aufwand bei der Anschaffung sehr in Grenzen. Gleichzeitig muss das rote Ungetüm bei einer Anbringung unter dem Fahrersitz auch nicht unnötig Platz wegnehmen. ... mehr

Besonders in den Sommermonaten ist ein Fahrzeugbrand keine Seltenheit, und Automobilclubs raten Auto-Feuerlöscher an.

Schneeketten montieren und sicher weiter fahren

Bei der Reise in den Winterurlaub ist es wichtig, eine entsprechende Ausrüstung zu besitzen. Auch das Fahrzeug muss entsprechend ausgestatte sein. Schneeketten sind hierbei ein wichtiger Bestandteil. Die Montage ist dabei oft einfacher als gedacht. Schneeketten montieren – so einfach wird’s gemacht Beachten Sie, dass Sie für das Montieren von Schneeketten kein Diplom brauchen. Sie sollten möglichst versuchen, geräumte Straßen zu befahren. Bei starken winterlichen Verhältnissen versagen jedoch auch die besten Winterreifen. Dann ist es höchste Zeit, die Schneeketten zu montieren. ... mehr

Bei der Reise in den Winterurlaub ist es wichtig, eine entsprechende Ausrüstung zu besitzen.

Wildwechsel - Im Herbst ist die Gefahr am größten

Wenn sich die Sommermonate dem Ende zuneigen, sehen Autofahrer quer durch die Republik Jahr für Jahr einmal mehr dem Wildwechsel-Problem entgegen: Vor allem in den frühen Morgenstunden häufen sich die Unfälle in den Herbstmonaten deutlich. Daher gilt: Augen auf im Straßenverkehr! Die Gefahr von Wildwechsel und einem daraus resultierenden Wildunfall beginnt bereits ab Ende September und nimmt erst nach den langen Wintermonaten langsam ab. ... mehr

Wenn sich die Sommermonate dem Ende zuneigen, sehen Autofahrer quer durch die Republik Jahr für Jahr einmal mehr dem Wildwechsel-Problem entgegen: Vor allem in den frühen Morgenstunden häufen sich die Unfälle in den Herbstmonaten deutlich.

Stoßdämpfer reparieren, bevor sie zur Gefahr werden

Wenn es um die Sicherheit beim eigenen Kraftfahrzeug geht, sind regelmäßige Inspektionen ein Muss. Zum Beispiel am Stoßdämpfer. Diese sollte man so schnell wie möglich reparieren lassen, wenn sie beschädigt sind, um eine Gefahr beim Fahren zu vermeiden. Regelmäßige Überprüfungen der Stoßdämpfer sind unumgänglich Wer sicher mit dem Auto unterwegs sein möchte, sollte in regelmäßigen Abständen auch die Stoßdämpfer überprüfen und gegebenenfalls reparieren lassen. Sie setzen sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer sonst einer erhöhten Gefahr aus. ... mehr

Wenn es um die Sicherheit beim eigenen Kraftfahrzeug geht, sind regelmäßige Inspektionen ein Muss.

Bahnübergänge in Europa - Unterschiedliche Regelungen

Die Bahnübergänge in Europa unterliegen häufig verschiedenen regionalen Regelungen, die nicht immer in Übereinstimmung mit der deutschen Straßenverkehrsordnung sind. Im Hinblick auf die wachsende Anzahl an Bahnübergangsunfällen sollten Sie sich gerade bei längeren Reisen über die jeweils regional vorherrschenden Bestimmungen informieren. Bahnübergänge in Europa: Besonders gefährlich Allein in der Europäischen Union sterben Jahr für Jahr rund 400 Menschen an Bahnübergängen. Die Zahl der Unfälle liegt bei etwa 1200 – Tendenz leicht steigend. ... mehr

Die Bahnübergänge in Europa unterliegen häufig verschiedenen regionalen Regelungen, die nicht immer in Übereinstimmung mit der deutschen Straßenverkehrsordnung sind.

Achtung Falschfahrer - So verhalten Sie sich richtig

Ein Falschfahrer ist wohl der Grauen eines jeden Autofahrers. Nichts ahnend ist man mit dem Fahrzeug unterwegs und plötzlich kommt einem ein anderer Wagen entgegen. Wie soll man sich verhalten, wenn einem ein Falschfahrer auf der Autobahn entgegenkommt? Den Verkehrsfunk immer angeschaltet haben Eine wichtige Maßnahme, um das Schlimmste zu vermeiden, ist das regelmäßige Hören des Verkehrsfunks. Dazu rät auch die Deutsche Verkehrswacht. So ist es empfehlenswert, entweder das Radio bei Fahrten auf der Autobahn konstant angeschaltet zu lassen, oder das Traffic Programme zu aktivieren. ... mehr

Ein Falschfahrer ist wohl der Grauen eines jeden Autofahrers.

Verkehrssünderdatei: Bei acht Punkten ist künftig der Führerschein weg

Mit einem neuen Punkteschlüssel will die Bundesregierung die Flensburger Verkehrssünderdatei stark vereinfachen. So solle die Grenze für den Führerscheinentzug von 18 auf 8 Punkte sinken, sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer am Donnerstag in Berlin. "Das klingt drastisch", das ganze System werde aber gestaucht. Vergehen, für die es bisher drei Punkte gab, sollen künftig nur noch mit einem Punkt bestraft werden. "Ziel ist es, mit der Reform die Verkehrssicherheit zu erhöhen", sagte der CSU-Politiker. ... mehr

Mit einem neuen Punkteschlüssel will die Bundesregierung die Flensburger Verkehrssünderdatei stark vereinfachen.

Gefahren auf dem Schulweg

Kinder verhalten sich im Straßenverkehr oft unberechenbar. Das hat vor allem damit zu tun, dass sie sich schnell ablenken lassen: "Im Gegensatz zu Erwachsenen können sie sich noch nicht auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren. Wenn sie am Straßenrand ein Tier sehen oder einen Freund, achten sie nicht mehr auf die Autos", erklärt Prof. Maria Limbourg, Verkehrspädagogin an der Universität Duisburg-Essen. Mehreren Dingen gleichzeitig Beachtung zu schenken, lernten Kinder erst im Alter von etwa zwölf Jahren. ... mehr

Kinder verhalten sich im Straßenverkehr oft unberechenbar.

Verkehrssicherheit: Webseite informiert über Sicherheit im Schulbus

Sicher mit dem Bus zur Schule zu kommen, müssen Kinder erst lernen. An unübersichtlichen Haltestellen oder beim Gedrängel mit anderen Kindern entstehen schnell gefährliche Situationen. In einigen Bundesländern werden Kinder für diese Situationen deshalb speziell geschult. Eine Übersicht über die Angebote können Eltern auf der Homepage www.schulbusprojekte.de gewinnen, wie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat mitteilt. Außerdem werden Ansprechpartner genannt, an die Eltern sich wegen einer Anmeldung nennen können. ... mehr

Sicher mit dem Bus zur Schule zu kommen, müssen Kinder erst lernen.

Kindersitztest 2011 des ADAC: Zwei Kindersitze durchgefallen

Im aktuellen Kindersitztest hat der ADAC zusammen mit der Stiftung Warentest acht Produkte untersucht. Sechs Sitze überzeugen mit der Gesamtnote "gut". Beim Bébé Confort Fero wurden beim Seitenaufprall erhöhte Belastungen am Kinder-Dummy gemessen. Deshalb erreicht dieser Sitz in der Einzelwertung "Sicherheit" nur ein "befriedigend". Das Produkt - baugleich mit dem  Maxi Cosi Fero - hat aber noch ein weiteres Manko: Genauso wie der ebenfalls getestete Bébé Confort/Maxi Cosi FeroFix beinhaltet er sogenannte Weichmacher. ... mehr

Im aktuellen Kindersitztest hat der ADAC zusammen mit der Stiftung Warentest acht Produkte untersucht.

TÜV Bus-Report 2011: Fast die Hälfte hat Mängel

Trotz häufiger Kontrollen fällt jeder siebte Bus in Deutschland bei der Hauptuntersuchung zunächst durch. An rund 14 Prozent der Fahrzeuge werden erhebliche Mängel entdeckt. Das ist das Ergebnis eines Reports zur Sicherheit von Reise- und Linienbussen, den der TÜV vorstellte. Vor allem ältere Busse geben Anlass zur Sorge. Mehr als die Hälfte der Busse ist dagegen in einwandfreiem Zustand. Für den Bericht wertete der TÜV mehr als 50.000 Hauptuntersuchungen aus den Jahren 2009 und 2010 aus. Schauen Sie sich die Ergebnisse des TÜV auch in der Grafik an. ... mehr

Trotz häufiger Kontrollen fällt jeder siebte Bus in Deutschland bei der Hauptuntersuchung zunächst durch.

Winterreifenpflicht im Ausland beachten

Die Winterreifenpflicht hängt in Deutschland von der Witterung ab: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte müssen Fahrzeuge nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) mit Winter- oder Ganzjahresreifen ausgestattet sein. Im Ausland gelten allerdings oft andere Gesetze. Darauf weist der ADAC hin und gibt einen Überblick über die Regelungen anderer Länder. In Österreich geht es ab dem 1. November los Österreich: Im Zeitraum zwischen dem 1. November und 15. ... mehr

Die Winterreifenpflicht hängt in Deutschland von der Witterung ab: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte müssen Fahrzeuge nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) mit Winter- oder Ganzjahresreifen ausgestattet sein.

Jäger warnen vor Wildwechsel

Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz warnt Autofahrer vor den Gefahren von Wildunfällen besonders nach der Zeitumstellung am letzten Oktober-Wochenende. "Wildtiere kennen weder Sommer- noch Winterzeit", teilte der Verband am Montag in Gensingen mit. Verlagere sich in der Winterzeit der Berufsverkehr in die Dämmerung, steige die Wahrscheinlichkeit von Wildunfällen. Daher sollten Autofahrer zu dieser Zeit besonders aufmerksam sein. Den Angaben zufolge ist es von April 2009 bis März 2010 mehr als 19.000 Mal zu einem Zusammenstoß von Auto und Tier gekommen. ... mehr

Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz warnt Autofahrer vor den Gefahren von Wildunfällen besonders nach der Zeitumstellung am letzten Oktober-Wochenende.

Verkehrsrecht: Mehr als 130 km/h können zu Mithaftung führen

In Deutschland besteht zwar keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen, wie dies in vielen anderen Staaten der Fall ist. Doch es gibt eine Richtgeschwindigkeit, die laut Gesetzgeber bei 130 km/h liegt. Wer schneller fährt geht höhere Risiken ein Grundsätzlich darf man zwar erheblich schneller fahren. Doch kommt es dann zu einem Unfall, kann dies zu einer erheblichen Mithaftung führen, selbst wenn der Tempo liebende Fahrer eigentlich keine Schuld trägt. ... mehr

In Deutschland besteht zwar keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen, wie dies in vielen anderen Staaten der Fall ist.

"Taxi Mama" statt Fußmarsch zur Schule

Für viele Kinder steht morgens das "Taxi Mama" bereit: Nach einer Umfrage des Forsa-Instituts wird jedes fünfte Grundschulkind mit dem Auto in die Schule kutschiert. "Viele Eltern halten den Schulweg heutzutage für zu gefährlich für ihre Kinder", erklärt Präventionsexpertin Brigitte Steinke von der Techniker Krankenkasse (TK). Kinder lieber zu Fuß gehen lassen Die TK hatte die Umfrage in Auftrag gegeben. ... mehr

Für viele Kinder steht morgens das "Taxi Mama" bereit: Nach einer Umfrage des Forsa-Instituts wird jedes fünfte Grundschulkind mit dem Auto in die Schule kutschiert.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019