Sie sind hier: Home > Auto >

Kieler Woche: "Gorch Fock" führt Windjammerparade an

...

"Gorch Fock" führt Windjammerparade an

01.07.2013, 10:15 Uhr | dpa, wanted.de

Kieler Woche: "Gorch Fock" führt Windjammerparade an. Erstmals seit vier Jahren führte das Segelschulschiff "Gorch Fock" die Windjammerparade zur Kieler Woche an. (Quelle: dpa)

Erstmals seit vier Jahren führte das Segelschulschiff "Gorch Fock" die Windjammerparade zur Kieler Woche an. (Quelle: dpa)

Das große Highlight der Kieler Woche zog am Wochenende knapp 100.000 Menschen an - die Windjammerparade. Gut 100 Großsegler und Segelschiffe sowie 17 Begleitschiffe sorgten für ein faszinierendes Spektakel. Besonders freute die Gäste, dass das Segelschulschiff "Gorch Fock" wieder mit von der Partie war.

Foto-Serie mit 11 Bildern

Wie an einer Perlenschnur reihten sich die Groß- und Traditionssegler auf der Kieler Förde - um sie herum zahlreiche kleinere und größere Segelboote und Jachten. Erstmals seit vier Jahren führte das Segelschulschiff "Gorch Fock" die Windjammerparade zur Kieler Woche an. Bei anfänglichem Nebel und Regen folgten in ihrem Fahrwasser 100 Schiffe, darunter mehrere Windjammer wie das in Kiel gebaute russische Segelschulschiff "Sedov", und boten auf der Förde ein imposantes Schauspiel. Die "Sedov" ist das größte noch fahrende traditionelle Segelschiff der Welt.

Imposanter Anblick

Weitere Paraden-Highlights waren der Kieler "Thor Heyerdahl", der Traditionssegler "Perdro Doncker" sowie die "Großherzogin Elisabeth". Der 64 Meter lange dreimastige Gaffelschoner ist ein Ausbildungsschiff und in Elsfleth an der Unterweser beheimatet.

Für einen imposanten Anblick sorgte auch die "Alexander von Humboldt II": Die 65 Meter lange Dreimastbark ersetzt die hundert Jahre alte "Alexander von Humboldt". Premiere auf der Kieler Woche feierte die "Götheborg": Der Segler wurde vor rund zehn Jahren nach dem Vorbild eines Schiffes aus dem 18. Jahrhundert gebaut.

Auch Dampfschiffe und Motorboote dabei

Knapp 100.000 Menschen verfolgten das zweistündige Spektakel nach Angaben der Stadt. Auch 17 Dampfschiffe und Begleitboote sowie zahlreiche größere und kleinere Segelboote, Motorboote und Jachten begleiteten die Windjammer, bevor sich die Parade am späten Nachmittag auflöste und die Schiffe wieder ihren eigenen Weg einschlugen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018