Sie sind hier: Home > Auto > Specials > Winterreifen >

Autopflege: Runter mit dem Winterkleid

...

Frühjahrsputz  

Runter mit dem Winterkleid

| Philipp Bender, t-online.de

Autopflege: Runter mit dem Winterkleid. Eine Autowäsche alleine reicht nicht aus. (Quelle: Philipp Bender)

Eine Autowäsche alleine reicht nicht aus. (Quelle: Philipp Bender)

Nachlässige Autopflege belastet früher oder später den Geldbeutel. Dies sollten Autobesitzer besonders am Ende des Winters berücksichtigen, wenn Streusalz und Co ihre Spuren am Auto hinterlassen haben. Autopflege-Profi Thomas Schäfer (www.glanzpunkt-wagenpflege.de) verrät Ihnen, wie Sie das Auto vom Winterkleid befreien.

Unschön anzusehen: Fleckige Reifen

Mit steigenden Temperaturen rückt der Einsatz der Sommerbereifung immer näher. Oft zeigen die eingelagerten Pneus braune Verfärbungen an den Reifenflanken, diese entstehen durch flüchtige Bestandteile des Gummis, die mit der Zeit verdunsten. Der braune Film lässt sich ohne den Einsatz von Chemie mit einer einfachen Bürste und Wasser entfernen.

Wer seinen Reifen eine jungfräuliche Optik mit wirkungsvollem Schutz verpassen will, sollte sich vorher genau über das Pflegeprodukt informieren: Viele Artikel schaffen nur einen kurzzeitigen, unnatürlichen Glanz und binden zusätzlich den Schmutz. Empfehlenswert sind Pflegeprodukte, die mittels Schwamm aufgetragen werden und witterungsbeständig sind.

Versteckspiel: Salzreste gründlich entfernen

Rost ist und bleibt der größte Feind eines jeden Autos. Besonders gefördert wird er durch Streusalz, das im Winter zuerst auf den Straßen und dann an unserem Fahrzeug landet. Hier empfiehlt sich eine intensive und regelmäßige Reinigung.

Das Salz-Wasser-Gemisch der Straße präsentiert sich als hartnäckiger Gegner, der mit einer einfachen Fahrzeugwäsche von Außen nicht zu entfernen ist. Bevor Sie ihr Fahrzeug durch die Waschstraße fahren, sollten Sie ihr Fahrzeug daher großflächig per Hand mit einem Hochdruckreiniger reinigen.

Gehen Sie vor allem mit dem Längsstrahl des Hochdruckreinigers systematisch aber vorsichtig in alle Fahrzeugfugen (Türen, Scheinwerfer etc.) und in die Türabschlussleisten - hier setzt sich das Salz besonders gerne fest und sorgt langfristig für Lochfraß.

Unterbodenwäsche nicht vergessen

Das Salz-Gemisch ist nach der Hochdruckwäsche bereits angelöst und das Auto bereit für einen Waschgang mit Unterbodenwäsche. Verwenden sie nach der Wäsche ein angefeuchtetes Microfaser-Tuch um den Dreck in den Türfalzen, den Einstiegsbereichen sowie die oft vernachlässigte Unterkante der Tür abzuwischen.

Bei starker Verschmutzung waschen Sie das Tuch zwischendrin aus. Die Restfeuchte vom Abwischen beseitigen Sie am besten wieder mit einem Microfaser-Tuch.

Um Kalkflecken zu vermeiden, sollten Sie nach jeder Fahrzeugwäsche das Wasser in den Einstiegsbereichen, an den Türkanten sowie im Heckklappenbereich entfernen.

Mief im Innenraum beseitigen

Die häufigste Ursache für einen unangenehmen Geruch im Auto ist ein gammliger Innenraumfilter, dieser macht sich besonders bei steigenden Außentemperaturen bemerkbar. Überprüfen Sie den Filter auf Schimmel und Keimbefall, tauschen Sie diesen bei Bedarf aus.

Ein weiterer Grund für unangenehmen Geruch kann auch in der Klimaanlage liegen. Durch den stetigen Wechsel von Warm- und Kaltzyklen bildet sie einen Nährboden für Krankheitserreger.

Oft sorgen auch verstopfte Abflüsse für schimmelndes Kondenswasser, das sich mit der Zeit aufstaut und die Erreger in die Luftkanäle und in den Innenraum weitergibt. Hier helfen nur noch eine Klimaanlagenspülung oder Ozonbehandlung beim örtlichen Fachmann.

Mehr zum Thema Reifen, Reifenwechsel, Luftdruck und RDKS und finden Sie in unserem Sommerreifenspecial.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018