Sie sind hier: Home > Auto >

Restwert: Diese Autos sind am wertstabilsten

Mercedes stark vertreten  

Diese Autos sind am wertstabilsten

02.06.2016, 11:59 Uhr | auto-medienportal.net, t-online.de

Restwert: Diese Autos sind am wertstabilsten. Mit diesen Auto liegt man, finanziell gesehen, richtig. (Quelle: Hersteller)

Mit diesen Auto liegt man, finanziell gesehen, richtig. (Quelle: Hersteller)

Welche Neuwagen werden in den nächsten vier Jahren am wertstabilsten sein? Dieser Frage sind "Focus Online" und das Marktforschungsinstitut Bähr & Fess Forecasts nachgegangen. Das sind die "Restwert-Riesen 2020".

Die wertstabilsten Fahrzeuge kommen zum einen von Mercedes-Benz, zum anderen von Dacia.

Zwei Aspekte wurden in der Untersuchung wie auch in den vergangenen Jahren beleuchtet: Zum einen der prozentuale Restwert: Wie viel ist der Neuwagen in vier Jahren noch wert? Zum anderen wurde der absolute reale Wertverlust berechnet: Wie viele Euro ist der Neuwagen in vier Jahren weniger wert?

Prozentuale Restwerte nach vier Jahren: die Sieger

  • Kleinstwagen: Opel Karl 1,0, 54 Prozent
  • Kleinwagen: Mini One, 59,5 Prozent
  • Kompaktklasse: Mercedes-Benz CLA 180 CDI und Toyota Prius, beide 54 Prozent
  • Mittelklasse: Mercedes-Benz C 160 T-Modell, 54 Prozent 
  • Obere Mittelklasse: Mercedes-Benz E 350 d, 55,5 Prozent
  • Oberklasse: Mercedes-Benz S 300 Hybrid, 49 Prozent 
  • Vans: Renault Espace dCi 130, 48 Prozent
  • Coupés: BMW 218i, 57,5 ProzentKompakt-SUV: Porsche Macan S Diesel, 61 Prozent 
  • SUV: Mercedes-Benz GLS 350 d 4Matic, 53,5 Prozent
  • Cabrios: Porsche 718 Boxster, 57,5 Prozent
  • Kompakt-Vans: BMW 216i Gran Tourer, 54 Prozent
  • Sportwagen: Porsche 718 Boxster S, 55 Prozent
  • Mini-SUV: Mini Countryman One D, 57 Prozent
  • Elektroautos: BMW i3 Range Extender, 47 Prozent
  • Minivans: VW Caddy 2.0 TDI BMT,  Mercedes-Benz Citan Tourer 108 CDI, Dacia Dokker dCi (alle 49,5 Prozent)

Realer Wertverlust: die Sieger

  • Kleinstwagen: Der Peugeot 108 Vti 68, 4178 Euro Verlust
  • Kleinwagen: Dacia Sandero 1.2 16V 75, 3411 Euro Verlust
  • Kompaktklasse: Dacia Logan MCV 1.2 16V 75, 3995 Euro Verlust
  • Mittelklasse: Skoda Superb 1.4 TSI, 13.172 Euro Verlust
  • Obere Mittelklasse: Audi A5 Sportback 1,8 TFSI, 16.244 Euro Verlust
  • Oberklasse: Mercedes-Benz S 300 Hybrid, 41.937 Euro Verlust
  • Vans: Ford S-Max 1.5 Ecoboost, 15.678 Euro Verlust
  • Coupés: BMW 218i, 11.836 Euro Verlust
  • Kompakt-SUV: Lada 4x4, 6144 Euro Verlust
  • Hyundai Santa Fe 2,4, 18.032 Euro Verlust
  • Cabrios: Smart Fortwo Cabrio, 7906 Euro Verlust
  • Mini-Vans: Dacia Dokker SCe 100, 4630 Euro Verlust
  • Kompakt-Vans: VW Golf Sportsvan TSI BMT, 9393 Euro Verlust
  • Sportwagen: Nissan 370 Z Coupé, 19.113 Euro Verlust
  • Mini-SUV: Dacia Duster SCe 115 4x2, 5185 Euro Verlust
  • Elektroautos: Smart Fortwo Electric Drive, 13.024 Euro Verlust

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal