Sie sind hier: Home > Auto >

Verkehr: Kinder erst nach Radfahrausbildung zur Schule radeln lassen

Verkehr  

Kinder erst nach Radfahrausbildung zur Schule radeln lassen

13.08.2018, 11:32 Uhr | dpa

Verkehr: Kinder erst nach Radfahrausbildung zur Schule radeln lassen. Kinder sollten mit dem Fahrrad erst allein zur Schule fahren, wenn sie ihre Radfahrausbildung bestanden haben.

Kinder sollten mit dem Fahrrad erst allein zur Schule fahren, wenn sie ihre Radfahrausbildung bestanden haben. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Schulanfänger gehen am besten zu Fuß zum Unterricht. Das Fahrrad sollten Kinder dazu frühestens nach bestandener Radfahrausbildung nutzen, rät der Automobilclub von Deutschland (AvD).

Erst mit etwa neun Jahren seien sie motorisch ausreichend dazu in der Lage. Allein sollten sie frühestens in der vierten oder fünften Klasse zur Schule radeln. Bis zum zehnten Lebensjahr dürfen sie dafür den Gehweg nutzen, bis zum achten müssen sie das sogar. Begleitpersonen können dazu ebenfalls auf dem Bürgersteig fahren, bis die Kinder acht Jahre alt sind.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal