Sie sind hier: Home > Auto >

Tüv Süd rät: Anhängerkupplung nicht zweckentfremden

Tüv Süd rät  

Anhängerkupplung nicht zweckentfremden

22.11.2018, 12:11 Uhr | dpa

Tüv Süd rät: Anhängerkupplung nicht zweckentfremden. Zu viel Gewicht auf der Anhängerkupplung kann sich negativ auf die Statik des Autos auswirken.

Zu viel Gewicht auf der Anhängerkupplung kann sich negativ auf die Statik des Autos auswirken. Foto: Jens Schierenbeck. (Quelle: dpa)

München (dpa/tmn) - Die Anhängerkupplung setzen Autofahrer besser nur gemäß ihrer Bestimmung ein. Denn wer mit der Kupplung und einem Seil ein anderes Auto aus dem Graben bergen oder Baumstümpfe bei der Gartenarbeit aus dem Boden ziehen will, riskiert Schäden. Darauf weist der Tüv Süd hin.

Die möglichen Schäden können auch die Bodengruppe des Autos betreffen, da die Kupplung dort befestigt ist, erläutert Tüv-Experte Vincenzo Lucà. Für solche Kräfte ist die Kupplung nicht ausgelegt. "Alles, was die vorgesehene Überwindung des Rollwiderstandes eines Anhängers übersteigt, ist nicht gut für die Statik", sagt Lucà.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal