Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Audi: Hybridstudie A1 Metroconcept Quattro legt Frühstart hin

...

A1  

Audis Hybridstudie legt Frühstart hin

29.10.2007, 12:14 Uhr | Spiegel-Online, t-online.de

Audi A1 Metroconcept quattro (Audi)Audi A1 Metroconcept quattro (Audi) Von Thomas Hillenbrand

Eigentlich wollte Audi seine Kleinwagen-Studie A1 Metroconcept Quattro kommende Woche auf der Tokio Motor Show vorstellen. Nun kursieren die Fotos des Kleinwagens bereits im Netz, auch technische Details sind durchgesickert.#

Foto-Show Audi A1
Foto-Show Der neue Audi A4

Wichtige Kleinwagen-Studie
In Ingolstadt ist man ob des Frühstarts unglücklich, zumal es nicht das erste Mal ist, dass Unternehmensinterna im Netz landen. Doch auch beim Autobauer Mini dürften die Fotos der A1-Studie für Unbehagen sorgen. Denn der Baby-Audi zielt genau jene Kundschaft ab, die auch von der BMW-Tochter umgarnt wird: junge, trendbewusste Großstädter. Gegenüber dem Mini hat das Konzeptwägelchen aus Ingolstadt allerdings den Vorteil eines umweltfreundlichen Hybridmotors - für die urbane, grün angehauchte Klientel aus Hamburg-Othmarschen oder München-Schwabing möglicherweise ein wichtiges Kaufargument.

Foto-Show Mini Clubman
Foto-Show Der neue Mini
Foto-Show Die Mini-Familie

Vorstellung auf der Automesse in Tokio
Vorstellen wollte Audi den A1 Metroconcept Quattro eigentlich auf der Automesse in Tokio, die kommende Woche beginnt. Doch das Online-Automagazin "Motor Authority" war schneller und stellte bereits etliche Bilder des Wagens ins Netz. Ein Audi-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Nach Spiegel-Online-Informationen sind die A1-Bilder jedoch authentisch und stammen tatsächlich von Audi.

Anzeige: 100 Jahre Renault Jubiläumsangebote bei Renault

Studie mit Hybrid-Motor
Ebenfalls durchgesickert sind die technischen Spezifikationen des Autos. Unter der Haube befindet sich Unternehmenskreisen zufolge ein 1,4 Liter TFSI-Motor mit 150 PS. Der Wagen besitzt zusätzlich einen Elektromotor, der 41 PS leistet und den A1 im Stadtverkehr antreiben soll. Dadurch könnte der Baby-Audi, ähnlich wie etwa der Hybrid-Pkw Toyota Prius, auf Kurzstrecken emissionsfrei fahren.

Foto-Show Audi TT clubsport quattro
Foto-Show Audi Cross Coupé
Foto-Show Der neue Audi A5
Foto-Show Der neue Audi S5

Besser zu früh als zu fad
Audi hofft vermutlich, mit dem Ökoflitzer seine CO2-Bilanz aufbessern zu können. Das ist auch notwendig: Die Europäische Union erwägt derzeit, deutlich strengere Grenzwerte für den Ausstoß des Treibhausgases festzulegen - 120 Gramm je Kilometer sind im Gespräch. Für Hersteller mit einer relativ durstigen Modellpalette wie die Ingolstädter ist das ein Problem, Hybridautos könnten helfen.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Ein Öko-Kleinwagen
Wie Spiegel Online erfuhr, soll der Öko-A1 dank weiterer umweltfreundlicher Technologien wie Bremsenergie-Rückgewinnung und Start-Stopp-Automatik einen Verbrauch von lediglich 4,9 Litern auf 100 Kilometer aufweisen. Das entspräche einem CO2-Ausstoß von akzeptablen 112 Gramm je Kilometer. Der Wagen hat eine Länge von 3,91 Metern, von Null auf Hundert kommt er dem Vernehmen nach in 7,8 Sekunden. Der Frühstart des Hybrid-Audis ist für die Kommunikationsabteilung der VW-Tochterfirma zwar misslich, aber eigentlich nicht wirklich tragisch. Denn in der kommenden Woche hätte der Kleinwagen mit Dutzenden grün angehauchter Novitäten wetteifern müssen. Dank des PR-Patzers ist dem Baby-A1 nun die ungeteilte Aufmerksamkeit aller Autofans sicher.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018