Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Renault Wind: Gordini-Version auf dem Autosalon Genf 2011

Renault Wind  

Renault Wind Gordini steht in Genf

20.05.2011, 10:39 Uhr | mid

Renault Wind: Gordini-Version auf dem Autosalon Genf 2011. Renault Wind Gordini (Foto: Renault)

Renault Wind Gordini (Foto: Renault)

Der Renault Wind bekommt Auftrieb: Auf dem Autosalon Genf 2011 (3. bis 13. März) debütiert das kleine Zweisitzer-Cabrio in einer Gordini-Version und folgt damit den Modellbrüdern Twingo und Clio, die bereits in einer nach dem bekannten Rennfahrer Amedee Gordini benannten Version zu haben sind.

Renault Wind Gordini mit 100 PS

Der Renault Wind Gordini ist blau lackiert und mit zwei weißen Rallye-Streifen längs über der Karosserie geschmückt. Im Innenraum werden die beiden Farben wiederholt: die schwarzen Ledersitze haben blaue Wangen, das Lenkrad hat ebenfalls einen blauen Einsatz und zwei weiße Streifen auf der "12-Uhr-Position". Preise für den im Sommer auf den Markt kommenden kleinen Renner sind noch nicht bekannt. In der Serienversion starten sie bei
16.900 Euro für die Variante mit 100 PS starkem Benziner. Das Label Gordini war vor allem aus den 60er und 70er Jahren bekannt. Eines der berühmtesten Modelle der nach dem Rennfahrer und Fahrzeugbauer benannten Tuning-Marke war der Renault R8 Gordini aus dem Jahr 1964, der bei der Rallye "Tour de Corse" gleich vier Spitzenplätze belegt hatte.

zurück zur Auto-Startseite

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: