Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Infiniti FX: Harter Konkurrent für Cayenne und X6

...

Infiniti FX  

Flaggschiff mit Feinschliff

17.05.2012, 08:46 Uhr | mid

Infiniti FX: Harter Konkurrent für Cayenne und X6. Infiniti FX (Quelle: Hersteller)

Infiniti FX (Quelle: Hersteller)

Um den Verkaufserfolg ihres Bestsellers FX weiter zu forcieren, hat Infiniti sein SUV für das aktuelle Modelljahr aufgewertet. Die Luxusmarke von Nissan bietet den FX mit drei Motoren und in vier Ausstattungsvarianten ab 57.500 Euro an.

Infiniti FX: bulliger Auftritt

Wir fuhren den FX 30d in der GT Premium-Ausstattung für 63.050 Euro. Am deutlichsten unterscheidet sich der neue Infiniti FX von seinem Vorgänger im Frontbereich. Ein neuer Grill, ein überarbeiteter Stoßfänger und in Chrom gefasste Nebelscheinwerfer verleihen dem 2,13 Meter breiten und 1,68 Meter hohen Allradler ein bulliges Aussehen. Neue Felgen im 20-Zoll-Format unterstreichen diesen Eindruck bei der 4,86 Meter langen SUV-Karosse mit ihrer charakteristischen coupéhaften Dachlinie.

Überzeugende Verarbeitung

Im Innenraum überzeugen die Verarbeitung und die edlen Materialien. Die Frontsitze sind elektrisch verstellbar. Die Armaturen mit den zwei großen Rundinstrumenten sind gut ablesbar und alle Bedienelemente prima zu erreichen. Das Platzangebot entspricht einem Fahrzeug dieser Klasse, ein Mercedes ML zum Beispiel ist aber deutlich geräumiger, zumindest auf der Rückbank.

Üppige Ausstattung

Schon in der Basis von vier Ausstattungslinien verfügt der FX über eine Siebengang-Automatik, Allradantrieb, Ledersitze, beheizte und kühlbare Frontsitze, Rückfahrkamera und Parksensoren, Multifunktionslenkrad, elektrisches Glasschiebedach, 2-Zonen-Klimaanlage, Tempomat, Regen-/Lichtsensoren, Reifendrucküberwachung, Audio-System mit CD-Wechsel und vieles mehr.

Agiler 238-PS-Diesel

Im Fahrbetrieb erweist sich der im Rahmen einer Kooperation von Nissan und Renault entwickelte V6-Diesel als überaus agiles Triebwerk. Willig dreht der 238 PS starke Direkteinspritzer hoch. Als Standard-Beschleunigung gibt Infiniti 8,3 Sekunden an. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 212 km/h liegen.

Harmonische Siebengang-Automatik

Ab 180 km/h ist die Anstrengung dem Motor anzumerken. Die elektronisch gesteuerte Siebengang-Automatik harmoniert dafür ausgezeichnet mit dem Diesel des FX und schaltet flink und kaum spürbar jederzeit in die richtige Fahrstufe. Die Gänge können aber auch per gut geformter Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden.

Guter Fahrbahnkontakt

Das kleine Lenkrad vermittelt einen guten Kontakt zur Fahrbahn und erwünschte Richtungswechsel werden prompt und direkt umgesetzt. Bei dem Allradantrieb des FX wird grundsätzlich die Antriebskraft an die Hinterräder übertragen. Bei Schlupf regelt das elektronisch geregelten Allradsystems die Kraft an die Vorderräder bis zu 50 Prozent der Antriebsleistung weiter.

Recht straffes Fahrwerk

Etwas straff auf die sportlich ambitionierte Kundschaft abgestimmt gibt sich das Fahrwerk. Bodenwellen dringen schon spürbar bis in die Sitze durch und bringen auch manchmal etwas Unruhe in den normalen Fahrbetrieb. Dafür ist Kurvenräubern angesagt.

Porsche Cayenne und BMW X6 im Visier

Die potentiellen Kunden werden in den Porsche Cayenne- und BMW X6-Fahrern gesehen . Ein schwieriges Unterfangen für die Infiniti-Verantwortlichen, denn diese Kundschaft steht auf Image - und das hat der Infiniti, zumindest in Deutschland, nicht.

Fazit Infiniti FX30d

Mit dem FX30d bietet Infiniti einen optisch gelungenen SUV, der bullig da steht, viel Komfort bietet und trotzdem ein ausgezeichnetes, sportliches Fahrverhalten aufweist. Die Benzinvarianten mit V6-3,7-Liter-Motor und 320 PS beginnen preislich als FX37 bei glatten 58.000 Euro, als FX50 mit V8-Zylinder-Motor mit 5,0 Liter Hubraum und 390 PS schlägt der SUV mit mindestens 74.900 Euro zu Buche.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018