Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Milliardenkosten für Autofahrer

...

Mehrwertsteuererhöhung  

Milliardenkosten für Autofahrer

06.07.2006, 16:18 Uhr | t-online.de

16 Prozent MwSt. bald Vergangenheit (Foto: dpa)16 Prozent MwSt. bald Vergangenheit (Foto: dpa) Die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer Anfang 2007 wird die deutschen Autofahrer nach Angaben der Autoindustrie rund 4,8 Milliarden Euro kosten. Diese Summe ergebe sich aus den Mehrkosten für Autokauf, Reparatur, Wartung und Versicherungssteuer, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt mit.

Höhere Mehrwertsteuer Autokauf richtig planen
Top Ten Das sind die wertstabilsten Autos
Foto-Show ADAC-Pannenstatistik 2005
Rätsel rund ums Auto Hier geht's zur Auto-Quiz-Seite

Rectangle Auto

Spritpreise werden zusätzlich belasten
Allein an der Zapfsäule werde die höhere Steuer den Autofahrern zwei Milliarden Euro Kaufkraft entziehen. Wegen dieser Belastung rechnet die Branche im zweiten Halbjahr nur mit wenigen vorgezogenen Autokäufen, aber keiner Zulassungswelle.

Mehrwertsteuererhöhung So viel mehr kosten Auto und Zigaretten
Steuern und Abgaben So viel zahlen Sie in der Welt
Zehn Tipps für Autofahrer So sparen Sie Sprit
Ranking Die Kaufkraft in Deutschland
Show Die Kaufkraft pro Kopf

Autobranche optimistisch
Trotz des schwachen Autoabsatzes im Juni blickt die Branche aber inzwischen optimistischer auf das Gesamtjahr. Deutschlandweit geht der Verband der Automobilindustrie (VDA) nun von 3,4 Millionen Neuzulassungen aus, wie der VDA weiter erklärte. Das wären 60.000 Fahrzeuge mehr als im Vorjahr und rund 50.000 mehr als ursprünglich erwartet. Dank der großen Nachfrage aus dem Ausland, vor allem aus den USA, China und den neuen EU-Ländern, rechnet die Autoindustrie zudem laut VDA-Präsident Bernd Gottschalk mit einem Exportrekord von über 3,8 Millionen Pkw in diesem Jahr.

XL-Foto-Show Automarken-Stammkunden - Tops und Flops
Alle Marken, alle Modelle, alle Foto-Shows Testbericht-Archiv
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Neuzulassungen eingebrochen
Im Juni brachen die Neuzulassungen in Deutschland um fünf Prozent im Jahresvergleich ein, wie der Verband weiter mitteilte. Dies sei jedoch darauf zurückzuführen, dass der Vorjahresmonat zwei Arbeitstage mehr gehabt habe. Im ersten Halbjahr seien dagegen knapp 1,74 Millionen Neuwagen registriert worden - ein Plus von 1,4 Prozent. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg mitteilte, waren kleine, kostengünstige Autos dabei besonders gefragt (plus 34 Prozent). Aber auch Geländewagen (plus 15 Pozent) und Luxusautos (plus elf Prozent) erfreuten sich demnach großer Beliebtheit. Cabriolets waren dagegen weniger begehrt (minus 15 Prozent).

Aktuelle Meldungen Autogramm
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Private Käufer halten sich zurück
Die Branche verdankt den Zuwachs dabei vor allem den Betrieben, während sich die privaten Autokäufer weiter zurückhalten. Die deutsche Autokonjunktur fahre zwar wieder mit höherem Tempo, aber noch nicht mit "voller Kraft voraus", schränkte Gottschalk daher ein. Der VDA-Präsident führte dies vor allem auf die zunehmenden Belastungen für die Autofahrer zurück: Die bevorstehende Mehrwertsteuererhöhung und die Streichungen bei der Entfernungspauschale bescherten den Bundesbürgern erneut einen Kaufkraftverlust von bis zu 7,3 Milliarden Euro, kritisierte Gottschalk.

Unterbrecher Fahrschool
#
#

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018