Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Auto und Motor: Kleinwagenkooperation von BMW und Mercedes?

...

BMW / Mercedes  

Kleinwagenkooperation von BMW und Mercedes?

04.07.2007, 17:58 Uhr | dpa, t-online.de

Kooperation von BMW und Mercedes? (Fotos: dpa)Kooperation von BMW und Mercedes? (Fotos: dpa) Mercedes und BMW verhandeln nach Informationen von "Auto Bild" über eine Zusammenarbeit bei Kleinwagen. Nach Informationen der Zeitschrift solle bereits im Juli die Entscheidung fallen, ob die Nachfolgegeneration der Mercedes A-Klasse auf Basis des Mini von BMW entwickelt wird. Ein DaimlerChrysler-Sprecher sagte dazu, Spekulationen kommentiere man nicht. Die Aussage von Mercedes-Vertriebschef Klaus Maier von Ende Juni, es gebe derzeit keine Pläne für eine weitere Zusammenarbeit mit BMW neben der bestehenden Kooperation bei Hybrid-Antrieben, gelte aber nach wie vor. Generell schließe Daimler jedoch Projekte und eine Zusammenarbeit, dort wo es Sinn mache, nicht aus.

Foto-Show Mercedes A-Klasse
Foto-Show Mercedes B-Klasse
XL-Foto-Show Der neue Mini
XL-Foto-Show Die Mini-Familie
XL-Foto-Show Die Baureihen von BMW

Rectangle Auto

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Mercedes steht ohne Chrysler alleine da
"Auto-Bild" zufolge plante Mercedes bisher, die neue A-Klasse auf einer zusammen mit Chrysler entwickelten Plattform zu bauen. Nach der Trennung von Chrysler stehe Mercedes nun alleine da. Gemeinsam mit BMW ließe sich diese Lücke schließen: Beide Hersteller bräuchten einen Partner, um die Nachfolgegenerationen von A-Klasse und Mini zu geringeren Kosten als bisher zu produzieren, schreibt "Auto Bild". Und sowohl Mercedes als auch BMW könnten sich für ihre frontgetriebenen Kompaktmodelle nicht in den höherklassigen heckgetriebenen Modellplattformen bedienen. Bei BMW steige trotz guter Verkaufszahlen der Kostendruck, denn schon bei einer nicht vollständigen Auslastung der Mini-Produktion drohten rote Zahlen.

Alle Marken, alle Modelle Testbericht-Archiv
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

BMW: Gemeinsame Plattformen sind kein Thema
BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Draeger sagte dagegen der Zeitschrift "auto motor und sport" (4.7.2007), gemeinsame Plattformen mit Mercedes seien kein Thema. Ansonsten könne er sich aber eine engere Zusammenarbeit beider Hersteller vorstellen. Neben der gemeinsamen Entwicklung von Hybrid-Antrieben mit Mercedes wolle BMW auch bei der Weiterentwicklung der Getriebe- und Motorentechnik mit dem Stuttgarter Hersteller zusammenarbeiten.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Mercedes: Neues Einstiegsmodell?
Am Montag (2.7.2007) hatte die "WirtschaftsWoche" berichtet, Mercedes wolle die A-Klasse auslaufen lassen. Nach dem Willen von Konzernchef Dieter Zetsche solle es nach dem für das Jahr 2011 vorgesehenen Modellwechsel bei der A- und B-Klasse nur noch eine Variante der Stadtautos geben. Das Nachfolgemodell solle sich an der etwas größeren B-Klasse ausrichten. Außerdem wünsche Zetsche sich ein neues Einstiegsmodell. Geplant sei ein sportlicheres Kompaktauto, mit dem der Konzern gegen die kleinen Modelle seiner Konkurrenten BMW und Audi antreten könne.

Aktuelle Meldungen Autogramm

A- und B-Klasse sind noch junge Modelle
Der DaimlerChrysler-Sprecher wollte auch diesen Bericht nicht kommentieren, sagte aber, dass sowohl A- als auch B-Klasse fester Bestandteil der Produktpalette von Mercedes seien. Bei beiden Wagen handle es sich um junge Produkte, die am Markt gut angenommen würden. Die neue A-Klasse sei erst seit 2004 und die B-Klasse erst seit 2005 auf dem Markt.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018