Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Was ist bei Saison-Kennzeichen zu beachten?

Was ist bei Saison-Kennzeichen zu beachten?

01.03.2012, 09:31 Uhr | em (CF)

Fahrzeuge mit Saison-Kennzeichen unterliegen auch in der nutzungsfreien Zeit der Straßenverkehrsordnung. Die Halter sollten einige Regeln beachten. Wie das am besten geht, zeigen einige Tipps.

Eine erneute Zulassung ist bei Saison-Kennzeichen nicht notwendig

Die Einführung von Saison-Kennzeichen vor einigen Jahren erspart den Haltern von Motorrädern, Cabrios und Wohnmobilen die lästige Zulassung und Abmeldung im Frühjahr und im Herbst. Die Kennzeichen können für einen Zeitraum von mindestens zwei, höchstens jedoch elf Monaten genutzt werden. Die Nutzungsdauer muss am Stück erfolgen, eine zwischenzeitliche Unterbrechung ist nicht möglich. Der Vorteil der Saison-Kennzeichen beinhaltet auch, dass Steuer und Versicherung für diesen Zeitraum nicht anfallen. Problemlos ist es im Frühjahr, wenn die Fahrzeuge wieder ordentliche Verkehrsteilnehmer sind. Dann können Sie, natürlich ordnungsgemäß, auf der Straße abgestellt werden. Was müssen die Halter aber in der Zeit beachten, in der das Auto oder das Motorrad stillgelegt ist?

Im Winter die Straßenverkehrsordnung beachten

Autos, Motorräder und Wohnmobile müssen, wenn sie am Straßenverkehr teilnehmen, versichert sein. Die Teilnahme am Straßenverkehr beginnt in dem Moment, in dem ein Fahrzeug auf einer öffentlichen Straße steht. Saison-Kennzeichen gewähren nur in der Zeit auch Versicherungsschutz, die auf dem Kennzeichen angegeben ist. Daraus lässt sich klar folgern, dass Fahrzeuge in der Zeit, in der Sie keine Zulassung haben, nur auf Privatgelände abgestellt werden dürfen.

Steht ein Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum, kommen auf den Halter die Kosten für das Abschleppen zu. Darüber hinaus wird er mit einem Punkt in Flensburg registriert. Eine spontane Spritztour vor der Zulassung wird mit mehreren Punkten und Bußgeldern bestraft. Noch schlimmer wird es für den Fahrer, wenn er mit einem Fahrzeug ohne Zulassung einen Unfall herbeiführt. In diesem Fall drohen strafrechtliche Konsequenzen mit der entsprechenden Haftung.

Saison-Kennzeichen sind eine kostengünstige Alternative für Fahrzeuge, die nicht ganzjährig genutzt werden. Die Halter müssen aber die Regeln für die Zeit der Abmeldung beachten, um Kosten und Ärgernisse zu vermeiden.

 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal