Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Tabu: Was Sie auf der Autobahn nicht tun sollten

Tabu: Was Sie auf der Autobahn vermeiden sollten

14.09.2011, 12:09 Uhr | mb (CF)

Wenn Sie eine längere Strecke mit dem Auto zurücklegen, führt Sie ihr Weg wahrscheinlich meistens über die Autobahn. Dort sind gewisse Verhaltensweisen absolut tabu, da sie für andere Autofahrer und Sie selbst gefährlich werden und Sie außerdem teuer zu stehen kommen können.

Richtiges Fahrverhalten auf der Autobahn

Wenn Sie mit Ihrem Pkw auf der Autobahn fahren, sollten Sie laut Empfehlungen des Portals Auto-Presse.de immer beachten, dass der fließende Verkehr Vorrang hat. In manchen Fällen wechseln Autofahrer auf die linke Spur, um Ihnen die Auffahrt leichter zu machen. Dieses Verhalten ist jedoch keineswegs verpflichtend und teilweise sogar gefährlich: Im Fall eines Überholmanövers durch ein deutlich schnelleres Auto, sollte die linke Spur vielmehr freigehalten werden und der einfädelnde Verkehr muss warten. (Sicher überholen auf der Autobahn: So geht's)

Diese Fahrmanöver sind tabu

Unerlaubt und höchst gefährlich ist es natürlich, auf der Autobahn zu wenden. Sollten Sie einmal die gewünschte Ausfahrt verpassen, so verlassen Sie die Autobahn bei der nächsten Gelegenheit und setzen Ihre Fahrt auf der Landstraße in die gewünschte Richtung fort. Alternativ ist es auch möglich, die Strecke zur richtigen Ausfahrt wieder auf der Autobahn und in Gegenrichtung zurückzulegen.

Der Grünstreifen ist eine verbotene Zone

Ein weiteres Tabu stellt der Grünstreifen beziehungsweise Mittelstreifen einer Autobahn dar. Dessen weiße Markierungslinie dürfen Sie keinesfalls überfahren. Anderenfalls müssen Sie als Fahrer entstehende Lackschäden aus eigener Tasche bezahlen. In einem Urteil des Oberlandesgerichtes in Karlsruhe wurde dahingehend entschieden, dass Mittelstreifen und Grünstreifen offiziell kein Teil der öffentlichen Straße mehr sind.

Richtiges Verhalten im Stau

Viele wichtige Regeln auf der Autobahn betreffen das richtige Verhalten, wenn es zum Stau kommt. Erblicken Sie ein Stauende, so sind die Warnblinker anzuschalten. Zudem sollten Sie laut "WAZ" degressiv abbremsen. Gemeint ist damit, dass Sie zunächst stärker bremsen und Ihr Fahrzeug dann langsam ausrollen lassen. Die richtige Orientierung im Stau geben die seitlichen Begrenzungen. Wenn Sie sich daran halten, entsteht zwischen den beiden Spuren eine Rettungsgasse. Um die Rettung von Menschenleben zu gewährleisten, ist zudem das Befahren des Standstreifens ein absolutes No Go. (Wie entsteht eigentlich ein Stau?)

Standstreifen meiden

Auch wenn die nächste Ausfahrt nur wenige hundert Meter entfernt ist, fahren Sie nicht auf den Standstreifen und warten lieber noch ein paar Minuten. Bei Nichtbeachtung dieser Regel drohen erhebliche Geldbußen. Zuletzt gilt auch das Überholen auf der rechten Spur der Autobahn als Tabu, das jedoch bei Staus oder Schlangenbildungen aufgehoben ist. (Richtig die Autobahn verlassen: So geht's)

Kennen Sie die wichtigsten Regeln auf der Autobahn?

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten

shopping-portal