Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Ford C-Max Rückruf: 35.000 Fahrzeuge betroffen

Ford C-Max  

35.000 Fahrzeuge müssen in die Werkstatt

29.11.2013, 11:42 Uhr | mid

Rückruf bei Ford: Wegen einer möglichen Überhitzung der beheizbaren Waschdüsen müssen in Deutschland 35.000 Ford C-Max in die Werkstätten. Betroffen sind Modelle, die zwischen 1. Januar 2007 und 30. September 2010 im Werk Saarlouis vom Band gelaufen sind.


Ford C-Max bekommt neue Sicherung

Die Werkstätten bauen neue Waschdüsen mit einer überarbeiteten Konstruktion ein, sagte ein Sprecher. "Bei der neuen Konstruktion wurde eine Sicherung integriert", erklärte er.

Mangelhafte Dichtung ist Auslöser

Die Arbeiten nehmen etwa eine halbe Stunde in Anspruch. Wie schon beim Kuga im Frühjahr 2011 ist eine mangelhafte Abdichtung Auslöser für die Aktion.

Keine größeren Schäden zu erwarten

Aufgrund des Eintritts von Wasser oder Streusalz könne es durch die ausgelöste Überhitzung zu Schäden am Düsengehäuse und am Windlaufgrill kommen. Da laut Hersteller lediglich Rauch- und Geruchsentwicklung droht, ist die Aktion nicht als sicherheitsrelevanter Rückruf klassifiziert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal