Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Radweg an Bushaltestelle: Bei Gefährdung bekommen Radler Punkte

...

Verkehr  

Radweg an Bushaltestelle: Bei Gefährdung bekommen Radler Punkte

19.05.2014, 13:39 Uhr | dpa

Radweg an Bushaltestelle: Bei Gefährdung bekommen Radler Punkte. Das Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg vergibt auch Punkte an Radfahrer, etwa wenn sie aussteigende Fahrgäste an einer Bushaltestelle gefährden.

Das Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg vergibt auch Punkte an Radfahrer, etwa wenn sie aussteigende Fahrgäste an einer Bushaltestelle gefährden. Foto: Carsten Rehder. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - In Großstädten keine Seltenheit: Der Radweg führt zwischen Bushaltestelle und Straße entlang. Aber Achtung: Hält dort ein Bus, haben aussteigende Fahrgäste Vorrang. Rasenden Radlern droht ein hohes Bußgeld und ein Eintrag in Flensburg.

Führt ein Radweg zwischen Bushaltestelle und Straße entlang, müssen Radfahrer besonders vorsichtig fahren. "Oft wissen die Fahrgäste nicht, dass dort ein Radweg entlangläuft und verlassen unachtsam den Bus", sagte Roland Huhn vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Bei Gefährdung der Fahrgäste droht ein Bußgeld sowie ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Geregelt ist die Verkehrssituation in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Darin heißt es, dass nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand rechts an Haltestellen vorbeigefahren werden darf, dass eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Dieser Passus gilt auch für Autofahrer, und greift dann, wenn Bushaltestellen sich zum Beispiel in der Straßenmitte befinden.

"Radler müssen wie Autofahrer gegebenenfalls anhalten", sagte Huhn. Beachten Verkehrsteilnehmer diese Vorschrift nicht, kann dies als Ordnungswidrigkeit gewertet werden. Als Strafen sieht der Gesetzgeber mindestens 15 Euro Verwarnung vor, wenn zu schnell gefahren wurde, erläuterte ADFC-Rechtsexperte Huhn. Behindern Verkehrsteilnehmer Fahrgäste, werden 60 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig, bei einer Gefährdung anderer steigt das Bußgeld auf 70 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018