Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Jeep Cherokee Rückruf: Fiat Chrysler ruft über 220.000 Geländewagen zurück

Software-Update muss aufgespielt werden  

Fiat Chrysler ruft über 220.000 Jeep Cherokee zurück

03.02.2015, 11:01 Uhr | dpa

Jeep Cherokee Rückruf: Fiat Chrysler ruft über 220.000 Geländewagen zurück. Der Jeep Cherokee muss in die Werkstatt (Quelle: Hersteller)

Der Jeep Cherokee muss in die Werkstatt (Quelle: Hersteller)

Und wieder einmal ein Rückruf: Der Autohersteller Fiat Chrysler ruft wegen möglicher technischer Probleme mit den Seiten-Airbags weltweit Geländewagen zurück. Bei insgesamt 228.181 Jeep Cherokees von 2014 und 2015 solle ein Software-Update durchgeführt werden, teilte das Unternehmen mit.

Mit gut 168.000 Fahrzeugen entfällt der Großteil auf die USA. In Europa sind gut 36.000 Fahrzeuge betroffen.

Der Konzern wisse von keinen Unfällen im Zusammenhang mit dem Problem.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal