Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Straßenverkehr: Gefahr durch Beton-Mittelstreifen auf der Autobahn?

...

Sicherheit  

Gefahr durch Beton-Mittelstreifen auf der Autobahn?

11.01.2007, 12:18 Uhr | mid, mid

Gefahr durch Betonmittelstreifen auf der Autobahn? (Foto: Beton.org)Gefahr durch Betonmittelstreifen auf der Autobahn? (Foto: Beton.org) Betonwälle ersetzen auf Autobahnen immer mehr die Stahlleitplanken zwischen den Fahrbahnen. Experten sehen darin ein Sicherheitsproblem. Bei einem seitlichen Aufprall auf den starren Beton kann ein Fahrzeug in die Luft geschleudert werden.#

Sicherheit auf deutschen Straßen ADAC-Straßentest 2005
Grafik ADAC-Straßentest 2005
Marode Autobahnbrücken Kritischer Zustand
Reifen gesucht? Hier günstig ordern!

Rectangle Auto

Beton hat keine Federungseigenschaften
Betonwälle ersetzen auf Autobahnen immer mehr die Stahlleitplanken zwischen den Fahrbahnen. Experten sehen darin ein Sicherheitsproblem. Bei einem seitlichen Aufprall auf den starren Beton kann ein Fahrzeug in die Luft geschleudert werden und sich anschließend überschlagen, so Bernhard Steinauer, Direktor des Instituts für Straßenwesen in Aachen gegenüber der "Rheinischen Post". Herkömmliche Stahlplanken federten hingegen das Fahrzeug ab. Das Metall ist im Gegensatz zu Beton in der Lage, Aufprallenergie aufzunehmen und die Folgen des Crashs so zu mildern.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Stahlplanken sind teurer
Mittlerweile sind etwa zehn Prozent der deutschen Autobahn-Mittelstreifen mit Beton gesichert. Zurzeit werden allein in NRW etwa an der A 52 zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach sowie bei Dortmund und an der A 40 bei Mülheim Stahlplanken durch Betonwälle ersetzt. Der verantwortliche Landesbetrieb Straßenbau NRW begründet den Umbau mit geringerem Unterhaltungsaufwand und niedrigeren Reparaturkosten bei kleineren Unfällen. Dadurch könnten Staus durch Wartung und die Pflege des Grünstreifens reduziert werden. Zudem biete der Beton eine größere Durchbruchhemmung für Lkw. Allerdings fahren Brummis und Busse überwiegend auf dem rechten Fahrstreifen.

Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern
Aktuelle Meldungen Autogramm

Tests sollen Klarheit bringen
Für ADAC-Ingenieur Thomas Hessling ist Beton für eine Autobahn entlang einer ICE-Strecke die erste Wahl. Ansonsten aber tendiere er zum flexibleren Stahl, der dem Unfallgeschehen die Wucht nehmen und die Verletzungsgefahr reduzieren könne. Zudem werde die Widerstandsfähigkeit von Beton überschätzt. Nach ein paar Jahren Salzeinsatz im Winter sei auch hier mit Schäden zu rechnen. In Italien würden die Betonkonstruktionen jedenfalls vielfach wieder durch Stahlleitplanken ersetzt, während hierzulande mitunter "grundlos" auf Beton umgestellt werde. Im Februar wolle sich der ADAC zu dem Thema klar positionieren. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) will aus gegebenen Anlass ab diesem Jahr für 150.000 Euro den Anprall von Fahrzeugen unter stumpfen Winkeln an passiven Schutzeinrichtungen erforschen lassen.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018