Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Anlasser im Pkw-Motor ein Auslaufmodell

...

Direktstart-Technik  

Anlasser im Pkw-Motor ein Auslaufmodell

05.12.2007, 13:46 Uhr | mid

Direktstart-Technik: Anlasser bald überflüssig (Foto: BMW)Direktstart-Technik: Anlasser bald überflüssig (Foto: BMW) Die Pkw-Motoren der Zukunft sollen ohne Anlasser auskommen. Unter anderem arbeiten BWM und Mazda zurzeit an der so genannten Direktstart-Technik, die gegen Ende des Jahrzehnts auf den Markt kommen soll. Sie würde auch den Sprit sparenden Start-Stopp-Systemen zum Durchbruch verhelfen.

Foto-Show Direktstart-Technik



Kein Anlasser mehr nötig
Verbrennungsmotoren benötigen zum Anspringen Unterstützung. Zu den Kinderzeiten des Automobils wurden sie per Kurbel in Schwung gebracht, heute übernehmen das meist Elektromotoren. Die Direktstart-Technik kann auf diese verzichten und spart so Gewicht und Bauraum. Elektronische Sensoren erkennen dabei exakt die Stellung der Kolben und bestimmen, welcher Zylinder den Neustart des Motors übernimmt. In diesem wird dann als Initialzündung der Kraftstoff zuerst verbrannt.

Einfaches Start-Stopp-System
Der Start soll deutlich schneller und sanfter ablaufen als beim mechanischen Ankurbeln des Motors per Anlasser. So kann das Triebwerk etwa beim Ampelstopp zum Sparen von Kraftstoff abgeschaltet werden und springt bei "grün" sofort wieder an. In den derzeit eingesetzten Start-Stopp-Systemen übernimmt das Starten ein besonders starker Elektromotor, auf den in Motoren mit Direktstart-Technik dann verzichtet werden könnte.

Aktuelle Meldungen Autogramm



Kaltstarts noch problematisch
Probleme machen den Entwicklern laut "Automobilwoche" noch Kaltstarts bei Minustemperaturen. Dann kondensiert der eingespritzte Kraftstoff direkt an den Zylinderwänden und kann nicht gezündet werden. Auch bei einem Abwürgen des Motors könnte erst wieder gestartet werden, wenn die Kolben zum Stillstand gekommen sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018