Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Das taugen Parkassistenten wirklich

...

ADAC-Test  

Das taugen Parkassistenten wirklich

27.05.2008, 12:11 Uhr | ADAC

Einparkhilfe "Park Assist" von VW (Foto: VW)Einparkhilfe "Park Assist" von VW (Foto: VW) Wer sich beim Einparken nicht auf seine eigenen Fähigkeiten verlassen will, dem bieten die Autohersteller technische Unterstützung an. Der ADAC hat sieben Parkhilfen auf ihre Praxistauglichkeit untersucht.#

Foto-Serie Parkassistenten im Test
Zum Video ADAC-TV: Parkassistenten
Aktuelle Meldungen Autogramm

Ihre Meinung zu Einparkhilfen? Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Parkassistenten leiden noch unter Kinderkrankheiten

Ergebnis: Die Untersuchung hat gezeigt, dass nur der Park Assist“ von VW eine wirkliche Hilfe für Parkmuffel darstellt. Die heute auf dem Markt befindlichen Systeme stellen nur einen ersten Entwicklungsschritt dar und bereiten vor allem in der Handhabung häufig noch Schwierigkeiten. Prognose: Zu Beginn des kommenden Jahrzehnts werden gute Assistenten nichts ungewöhnliches mehr sein. Der ungeliebte Fahrschulprüfungs-Teil „Einparken“ wird uns aber noch lange erhalten bleiben.

So hat der ADAC getestet:

Parklückenerkennung/-bewertung für Längsparken/Querparken
- Beurteilung der Parklücke bei Vorbeifahrt
- Erkennung und Vermessung
- maximal mögliche Vorbeifahrgeschwindigkeit
- Erkennung von Randsteinen, Hindernissen oder ähnlichem
- Erkennung einer Lücke bei widrigen Bedingungen (Dunkelheit, Regen, verschmutzte Sensoren)

Bewertung der Unterstützung beim Parkvorgang
- Bedienung/Logik der Bedienschritte
- Einparken längs zwischen zwei Fahrzeugen/Einparken in einer Parkbucht/ an einer Steigung
- Dauer des gesamten Parkvorgangs
- Fehlbedienungsmöglichkeiten
- Fehleranfälligkeit/Fehlfunktion
- Erkennung und Warnung vor Hindernis  
- Reaktion des Systems auf eine in den Parkvorgang hineinlaufende Person

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018