Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

VW: Der nächste Touareg fährt mit Hybrid ins Gelände

...

Volkswagen  

Der nächste Touareg fährt mit Hybrid ins Gelände

03.02.2009, 11:02 Uhr | mid

Kommt 2011: VW Touareg Hybrid (Foto: Volkswagen)Kommt 2011: VW Touareg Hybrid (Foto: Volkswagen) Neben dem konventionell angetriebenen VW Touareg wird es künftig auch eine Variante mit Hybridantrieb geben. Einen entsprechenden Prototypen hat VW nun vorgestellt. Der Geländewagen soll mit der Kombination von V6-Benziner- und Elektromotor auf einen Verbrauch von 9,0 Litern gedrückt werden. Die Markteinführung soll 2011 erfolgen.#

Foto-Show VW Touareg Hybrid
Foto-Show BMW 7er ActiveHybrid
Auto-Video BMW 7er ActiveHybrid
Foto-Show Mercedes-Benz S400 BlueHybrid
Alle News zum Thema Alternative Antriebe

Sagen Sie Ihre Meinung zum VW Touareg mit Hybridantrieb! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben - und absenden.

Nächstes VW-SUV mit Hybrid

Der neue Antrieb, der 2011 in der zweiten Generation des Touareg zum Einsatz kommen soll, ist als Voll-Hybrid ausgelegt. Das heißt, dass sowohl der im Gehäuse der Achtgang-Automatik untergebrachte Elektromotor als auch das Verbrennungstriebwerk die Antriebsarbeit allein übernehmen können. Zudem ist das gegenseitige Unterstützen der Motoren möglich.

Elektromotor mit 52 PS, Benziner mit 333 PS

Haupttriebwerk ist der aus dem Sportwagen Audi S4 bekannte 3,0-Liter-Kompressormotor mit 333 PS Leistung, der vor allem auf langen Strecken die Hauptarbeit übernimmt. Neben dem Antrieb aller vier Räder lädt er zudem die Batterien des 52 PS starken Elektromotors auf. So kann dieser den Verbrennungsmotor beim Beschleunigen unterstützen; mit der Kraft beider Motoren kommt der Touareg kurzzeitig auf eine Leistung von 374 PS.


Rein elektrische Fahrt bis 50 km/h

Ganz allein sorgt der Elektromotor in der Stadt für den Vortrieb. Bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h ist er nicht auf die Hilfe des Benziners angewiesen. Darüber hinaus ist mit dem Hybridsystem auch das sogenannte "Segeln" möglich. Sobald der Fahrer mit dem Fuß vom Gas geht, wird der Verbrennungsmotor per Kupplung vom Getriebe getrennt und muss somit weniger Arbeit verrichten.

Mit Elektroantrieb geländefähig

Die Geländegängigkeit des Offroaders soll auch mit dem neuen Antrieb erhalten bleiben, ebenso die Anhängelast von 3,5 Tonnen. Allerdings wurde aus Gewichtsgründen das Verteilergetriebe mit sperrbarem Zentraldifferential durch ein leichteres Torsen-Differential ersetzt. Die Lenkung arbeitet nun elektrohydraulisch, so dass auf eine ständig arbeitende Servopumpe verzichtet werden kann.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Etwas veraltete Akkutechnik

Bei der Batterietechnik setzt VW auf den bewährten, aber bereits etwas veralteten Nickel-Metallhydrid-Akku. Der Stromspeicher wiegt 79 Kilogramm und findet in der Reserveradmulde Platz, ein spezieller Schutz-Kasten soll bei einem Unfall Schäden verhindern. Die gleiche Akku-Technik nutzt zurzeit auch der Hybridpionier Toyota Prius. Mercedes-Benz und BMW setzen bei ihren für dieses Jahr angekündigten Hybridautos auf leistungsfähigere Lithium-Ionen-Technik, allerdings sind die Modelle sogenannte Mild-Hybride, die nicht rein elektrisch fahren können.

Auch ein Hybrid-Cayenne ist in Planung

Die Preise für den Hybrid-Touareg sind noch nicht bekannt, dürften aber bei 50.000 Euro bis 60.000 Euro liegen. Eine Hybridversion des baugleichen Schwestermodells Porsche Cayenne soll ebenfalls 2011 auf den Markt kommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018