• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Ratgeber
  • Auto-Klimaanlage: Schluss mit Muff und Allergien aus der Klimaanlage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGrĂ¶ĂŸter Vermieter drosselt HeizungenSymbolbild fĂŒr einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild fĂŒr einen TextBei der Lindner-Hochzeit wird es windigSymbolbild fĂŒr einen TextDiesem Spieler gibt Flick die WM-GarantieSymbolbild fĂŒr einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild fĂŒr einen TextGruppe prĂŒgelt auf lesbische Frauen einSymbolbild fĂŒr einen TextGazprom-Tochter bezahlt Giffey-TrickserSymbolbild fĂŒr einen Text15-JĂ€hriger folterte ProstituierteSymbolbild fĂŒr einen TextMilliardĂ€r ist grĂ¶ĂŸter Lufthansa-AktionĂ€rSymbolbild fĂŒr einen TextAutofahrer stirbt bei Unfall auf A1Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star hat Angst vor Russland-ReiseSymbolbild fĂŒr einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

So funktioniert die Klimaanlage richtig

t-online, dpa, auto-reporter.net

30.06.2010Lesedauer: 2 Min.
Gegen Mief aus der Klimaanlage hilft manchmal nur professionelle Reinigung.
Gegen Mief aus der Klimaanlage hilft manchmal nur professionelle Reinigung. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Sommer ist eine Klimaanlage im Auto pures Wohlbehagen. Vor allem aber nachweislich mehr Sicherheit. Denn angenehme Temperaturen im Auto sorgen fĂŒr eine bessere Konzentration. Doch wenn aus den LĂŒftungsdĂŒsen nur kalter muffig-modriger Geruch ins Wageninnere blĂ€st, dann ist das Mehr an Sicherheit und Konzentration schnell dahin. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Klimaanlage richtig einstellen.

Damit die Klimaanlage nicht zum muffigen Bakterienschleuder wird, sollte sie regelmĂ€ĂŸig angeschaltet werden. Wichtig: Ein paar Minuten vor Fahrtende sollten Sie die Klimatisierung ausschalten, aber das GeblĂ€se noch kurz weiterlaufen lassen. Damit verringern Sie die Kondenswasserbildung in der Anlage und die Gefahr der Keimansiedelung.

TrÀnende Augen, trockener Hals

Ist es zu spÀt, sind erste Folgen nach der GeruchsbelÀstigung oft trÀnende Augen, ein trockener Hals sowie Husten- und Niesreiz. Krank machende Ursache sind: Bakterien, Pilze, Viren, Keime und andere Mikroorganismen, die sich in der Klimaanlage breit gemacht haben.

NĂ€hrboden fĂŒr Atemwegserkrankungen

Der Mönchengladbacher Schadstoffanalytiker Dr. Andreas Winkens, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Gesellschaft fĂŒr Umwelt- und Innenraumanalytik (GUI), rĂ€t zum jĂ€hrlichen Check: "Wenn die Klimaanlage nicht regelmĂ€ĂŸig gereinigt wird, dann kann eben diese Klimaanlage schlicht und einfach krank machen." Die Ursache dafĂŒr liegt im Zusammenspiel von Ă€ußerer WĂ€rme und der an der Anlage entstehenden Feuchtigkeit. Hinzu kommt die Dunkelheit im LĂŒftungssystem - alles in allem ein idealer NĂ€hrboden fĂŒr alles, was Allergien und Atemwegserkrankungen auslöst.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Worauf Deutschland laut Habeck "problemlos" verzichten kann
Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister sieht die Gasversorgung unter Druck und fordert zum Sparen auf.


Pollenfilter sollte gewechselt werden

Der Experte rĂ€t, als erste Maßnahme den Pollenfilter jĂ€hrlich zu erneuern. Doch damit ist das ganze Problem noch lĂ€ngst nicht aus der Welt: "Das nĂ€chste Problem ist der Verdampfer", erklĂ€rt der Umwelttechniker.

Verdampfer kann problematisch sein

Das ist das Bauteil fĂŒr die KĂŒhlung. Aus Kondenswasser, das sich auf der OberflĂ€che des Verdampfers automatisch bildet, und normalem Straßenstaub entsteht hier der NĂ€hrboden fĂŒr unerwĂŒnschte Mikroorganismen. "Dazu gehören sowohl hoch allergologische Keime, aber auch infektionserregende Keime, die nicht nur Allergiker krank machen."

Nur professionelle Reinigung hilft

Abhilfe schafft in einem solchen Fall dann nur die professionelle Reinigung der Klimaanlage in der Fachwerkstatt. Der Wirkstoff sollte nicht einfach nur die entstehenden GerĂŒche ĂŒberdecken, sondern gezielt die Verursacher bekĂ€mpfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Husten
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website