Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Audi

Übersicht Hersteller (Quelle: Hersteller)

Deutscher Automarkt boomt weiter

Der Autoboom hält unvermindert an - die Nachfrage hat in Deutschland im Juli kräftig zugelegt. Die Neuzulassungen stiegen um knapp zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 260.907 Personenwagen, wie das Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) mitteilte. Der Präsident des Verbands der Importeure VDIK, Volker Lange, sagte: "Die Zahlen des Juli bestätigen, dass sich der Wachstumstrend im zweiten Halbjahr wie prognostiziert fortsetzt." Stärkste Marke blieb weiterhin VW. ... mehr

Der Autoboom hält unvermindert an - die Nachfrage hat in Deutschland im Juli kräftig zugelegt.

Markenrecht: Audi kann "TDI" nicht als Marke schützen lassen

Der Autobauer Audi kann sein Motoren-Markenzeichen "TDI" nicht europaweit als Marke schützen lassen. Das EU-Gericht in Luxemburg bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Entscheidung des EU-Harmonierungsamtes und wies die Klage von Audi und seinem Mutterkonzern Volkswagen zurück (Rechtssache T-318/09). Die Unternehmen müssen die Kosten des Verfahrens tragen. Urteil: "TDI" ist keine Marke Nach Ansicht der Richter sind die Buchstaben "TDI" nicht als Marke, sondern nur als Abkürzung für eine technische Eigenschaft und die Bauart anzusehen. ... mehr

Der Autobauer Audi kann sein Motoren-Markenzeichen "TDI" nicht europaweit als Marke schützen lassen.

Audi: Diese Audis kommen in Zukunft

Audis Entwicklungsvorstand Michael Dick verordnet der Marke eine Schlankheitskur. Der neue Q7 soll weniger als zwei Tonnen auf die Waage bringen. Der neue A2 wird dynamischer und nur als Elektroauto oder Plug-In-Hybrid unterwegs sein. Audi Q7 erlebt ein Revival "Derzeit geht der Trend wieder zu großen Autos“, sagt Audis Entwicklungschef Michael Dick. Gerade der Q7 erlebe ein Revival, dass er nicht mehr für möglich gehalten habe - nicht nur in China und den USA, auch in Europa kletterten die Verkaufszahlen des Dickschiffes wieder nach oben. ... mehr

Audis Entwicklungsvorstand Michael Dick verordnet der Marke eine Schlankheitskur.

Audi: Bis 2020 rund 10.000 neue Jobs zu erwarten

Der boomende Autoabsatz bei Audi lässt auch den Personalbedarf in die Höhe schnellen. In den kommenden neun Jahren könnten bis zu 10.000 neue Jobs entstehen, berichtet die Fachzeitschrift "Automotive News Europe" aus einem Interview mit Audi Chef Rupert Stadler. Ein Unternehmenssprecher ergänzte, dass allein im laufenden Jahr rund 2000 Einstellungen fest eingeplant seien. "Unser Wachstum geht Hand in Hand mit zusätzlichen Kapazitäten, Produkten und Menschen", sagte Stadler dem Blatt. "Im vergangenen Jahr haben wir weltweit 58.000 Menschen beschäftigt. ... mehr

Der boomende Autoabsatz bei Audi lässt auch den Personalbedarf in die Höhe schnellen.

Argentinien blockiert deutsche Auto-Importe

Zwischen Deutschland und Argentinien bahnt sich ein Handelskonflikt an. Das südamerikanische Land blockiert die Einfuhr von Autos aus ausländischer Produktion. Das berichtet "WirtschaftsWoche online" unter Berufung auf Quellen in der deutschen Automobilbranche. Auf deutscher Seite seien vor allem Audi, BMW und Mercedes-Benz betroffen. ... mehr

Zwischen Deutschland und Argentinien bahnt sich ein Handelskonflikt an.

VW-Konzern: Porsche verliert offenbar Hoheit bei Geländewagen an Audi

Im internen Machtkampf der Marken des VW-Konzerns hat Audi gegen Porsche gepunktet: Der Ingolstädter Autohersteller übernimmt die Entwicklungshoheit bei den profitablen großen Geländewagen. Audi-Sprecher Jürgen De Graeve bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Financial Times Deutschland". Zu den großen Geländewagen zählen der VW Touareg, der Audi Q7 und der Porsche Cayenne. Zuletzt lag die Entwicklung dieser Baureihen maßgeblich im Porsche-Entwicklungszentrum. ... mehr

Im internen Machtkampf der Marken des VW-Konzerns hat Audi gegen Porsche gepunktet: Der Ingolstädter Autohersteller übernimmt die Entwicklungshoheit bei den profitablen großen Geländewagen.

VW-Tochter Audi fährt Rekordabsatz ein

Die deutschen Automobilhersteller geben Vollgas. Die Volkswagen -Tochter Audi hat von Januar bis November 1,004 Millionen Autos verkauft und hat damit den Rekordabsatz des gesamten Jahres 2008 übertroffen. 2008 war bislang das stärkste Verkaufsjahr der Unternehmensgeschichte. Die Absatzzahlen stiegen gegenüber dem Vergleichszeitraum des krisenbedingt schwächeren Jahres 2009 um 15,3 Prozent. Audi boomt in China Zum Absatzrekord trugen laut Audi hohe Wachstumsraten in China bei. ... mehr

Die deutschen Automobilhersteller geben Vollgas.

Autohersteller verkürzen Werksferien

Die Nachfrage nach Autos hält weiter an, deswegen verkürzen mehrere deutsche Autohersteller nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung wegen der guten Auftragslage die Werksferien über die Weihnachtsfeiertage. Wie die Zeitung schreibt, laufen die Bänder im Opel-Werk in Rüsselsheim eine Woche früher als üblich. Außerdem gebe es im Januar Sonderschichten. Der Münchner Hersteller BMW verzichtet nach Angaben des Blattes in den Werken Dingolfing und Leipzig ganz auf Werksschließungen über die Feiertage. Der Autobauer Audi fährt im Dezember zusätzliche Sonderschichten, unter anderem in Ingolstadt. ... mehr

Die Nachfrage nach Autos hält weiter an, deswegen verkürzen mehrere deutsche Autohersteller nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung wegen der guten Auftragslage die Werksferien über die Weihnachtsfeiertage.

Autoverkäufe in Europa im Oktober weiter rückläufig

Deutschlands Autokonzerne verdienen zurzeit prächtig. Vor allem in Asien und mittlerweile auch in den USA verkaufen BMW, Daimler, Volkswagen und Audi wieder deutliche mehr Fahrzeuge. In Europa und im heimischen Pkw-Markt sieht die Lage dagegen ganz anders aus: In Europa sank die Zahl der Neuzulassungen im Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 16,6 Prozent auf 1,03 Millionen. Hierzulande schrumpfte der Automarkt sogar um 20 Prozent. Das gab der europäische Branchenverband ACEA in Brüssel bekannt. Mit dem enormen Rückgang liegt Deutschlands Pkw-Markt sogar noch im europäischen Mittelfeld. ... mehr

Deutschlands Autokonzerne verdienen zurzeit prächtig.

Autokauf: Auslieferung deutscher Neuwagen dauert so lang wie nie

Wer ein neues Auto bestellt hat, muss sich in Geduld üben: Die Käufer von deutschen Neuwagen müssen zum Teil so lange auf ihr Fahrzeug warten wie nie zuvor. Für die Verzögerungen macht der Verband der Automobilindustrie (VDA) zwei Faktoren geltend: Die große Nachfrage - und die Zulieferbetriebe. Das berichtete die "Bild am Sonntag". Audi verzeichnet Rekord bei Aufträgen Bei Audi laufen die Fließbänder heiß: "Derzeit verzeichnen wir den höchsten Auftragsbestand aller Zeiten," sagte Esther Bahne, Pressesprecherin für Vertrieb und Marketing bei Audi der Zeitung. ... mehr

Wer ein neues Auto bestellt hat, muss sich in Geduld üben: Die Käufer von deutschen Neuwagen müssen zum Teil so lange auf ihr Fahrzeug warten wie nie zuvor.

Audi verkauft eine Million Autos in China

Mehr als 20 Jahre nach den ersten Aktivitäten in China hat der Autohersteller Audi beim Absatz die Millionengrenze geknackt. Der millionste Audi sei an einen Kunden aus der Industriestadt Changchun übergeben worden, teilte Audi in Ingolstadt mit. Diese Zahl sei bislang keinem anderen deutschen Oberklasse-Hersteller in China gelungen. "Dieser Rekord ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von Audi in China", sagte Vorstandschef Rupert Stadler. ... mehr

Mehr als 20 Jahre nach den ersten Aktivitäten in China hat der Autohersteller Audi beim Absatz die Millionengrenze geknackt.

China wird wichtigster Kampfplatz für deutsche Autokonzerne

Das teuerste Auto auf der Pekinger Automesse ging am schnellsten weg: Für umgerechnet 3,8 Millionen Euro verkaufte der VW-Konzern einen Bugatti Veyron gleich am ersten Tag der "Motor Show" in der chinesischen Hauptstadt, die an diesem Wochenende zu Ende geht. Der Preis war dem Vernehmen nach gut eine Million Euro höher als in Europa, doch das war kein Hindernis für den superreichen Käufer. China ist auf dem besten Weg, Kampfplatz Nummer eins für die teuren Karossen deutscher Autohersteller zu werden. ... mehr

Das teuerste Auto auf der Pekinger Automesse ging am schnellsten weg: Für umgerechnet 3,8 Millionen Euro verkaufte der VW-Konzern einen Bugatti Veyron gleich am ersten Tag der "Motor Show" in der chinesischen Hauptstadt, die an diesem Wochenende zu Ende geht.

Audi, VW und BMW: Das sind Stars unter den Dienstwagen

Bei Dienstwagen verlassen sich die Unternehmen hierzulande vorzugsweise auf die deutschen Autobauer: 87 Prozent der Firmenwagen sind entweder Modelle von  Audi, BMW, Mercedes oder Volkswagen. Platz eins des Rankings der meistgefahrenen Dienstwagen sicherte sich der Audi A4. Das zumindest ergab eine Studie der Personalmanagement-Beratung Hewitt. Wichtiger Teil der Gesamtvergütung Auf den Rängen zwei und drei folgen der VW Passat und der 3er BMW. ... mehr

Bei Dienstwagen verlassen sich die Unternehmen hierzulande vorzugsweise auf die deutschen Autobauer: 87 Prozent der Firmenwagen sind entweder Modelle von  Audi, BMW, Mercedes oder Volkswagen.

Kurzarbeit für 2000 Audi-Beschäftigte

Rückschlag für den erfolgsverwöhnten Autobauer aus Ingolstadt: Audi hält in der Zeit vom 15. bis zum 20. Februar die Montage-Bänder des Modells A3 an. Ein Sprecher des Herstellers bestätigte einen entsprechenden Bericht des "Donaukuriers". VW ist Spitze - Die umsatzstärksten Konzerne in Deutschland Bild-Quiz - Erkennen Sie die Automarke? ... mehr

Rückschlag für den erfolgsverwöhnten Autobauer aus Ingolstadt: Audi hält in der Zeit vom 15.

Ingolstadt trotzt dank Audi der Krise

Wer den Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Ingolstadt nachspüren will, geht am besten zu Albert Wittmann. Der 57-Jährige hat von Berufs wegen einen guten Überblick darüber, welche Flurschäden die Erschütterungen auf den Finanzmärkten und in deren Gefolge die Auftragseinbrüche bei Maschinenbauern, Zulieferern und Autoherstellern hinterlassen haben - er ist der Stadtkämmerer in der bayerischen Stadt. "Die Situation lässt sich gut an der Entwicklung der Gewerbesteuer ablesen", erklärt er. ... mehr

Wer den Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Ingolstadt nachspüren will, geht am besten zu Albert Wittmann.


AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal