Fiat stoppt Börsengang der Autotochter Chrysler
Fiat stoppt Börsengang der Autotochter Chrysler

Plötzliche Kehrtwende bei Fiat: Der italienische Autobauer hat den geplanten Börsengang seiner US-Tochter Chrysler auf Eis gelegt und grundsätzlich infrage gestellt. Es könne derzeit nicht gesagt... mehr

Plötzliche Kehrtwende bei Fiat: Der italienische Autobauer hat den geplanten Börsengang seiner US-Tochter Chrysler auf Eis gelegt und grundsätzlich infrage gestellt.

Autobauer: Fiat-Tochter Chrysler plant Börsengang
Autobauer: Fiat-Tochter Chrysler plant Börsengang

Die Börsenpläne der Fiat-Tochter Chrysler konkretisieren sich. Das Unternehmen veröffentlichte nun einen Börsenprospekt, mit dem es bei Investoren wirbt. Details wie der Aktienpreis und das Datum... mehr

Die Börsenpläne der Fiat-Tochter Chrysler konkretisieren sich.

Rückkehr von Chrysler an die Börse rückt näher
Rückkehr von Chrysler an die Börse rückt näher

Die Rückkehr einer amerikanischen Industrie-Ikone rückt näher: Der US-Autobauer Chrysler könnte bald wieder an der Wall Street gelistet sein. Hintergrund sind festgefahrene Verhandlungen zwischen dem... mehr

Die Rückkehr einer amerikanischen Industrie-Ikone rückt näher: Der US-Autobauer Chrysler könnte bald wieder an der Wall Street gelistet sein.

VW fordert Rücktritt von Fiat-Chef Marchionne

Die Absatzkrise auf dem europäischen Automarkt hat offenbar die Nerven einiger Akteure blankgelegt. Nach einer verbalen Attacke von Fiat-Chef Sergio Marchionne gegen Volkswagen fordert VW nun den Rücktritt Marchionnes als Präsident des europäischen Autohersteller-Verbandes ACEA, in dem auch die Wolfsburger Mitglied sind. Während Volkswagen die Nummer Eins in Europa ist, plagen Fiat viele Probleme. Marchionne sei als Präsident des Verbandes untragbar und solle gehen, sagte VW-Kommunikationschef Stephan Grühsem. ... mehr

Die Absatzkrise auf dem europäischen Automarkt hat offenbar die Nerven einiger Akteure blankgelegt.

Iveco stellt Lkw-Produktion in Deutschland ein

Der italienische Nutzfahrzeughersteller Iveco zieht bis zum Jahresende die Lkw-Produktion aus Deutschland ab und streicht mehrere hundert Stellen. Betroffen sind die Werke in Ulm, Weisweil (Baden-Württemberg) und Görlitz. Geplant sei, die Standorte Görlitz und Weisweil komplett zu schließen, sagte Iveco-Chef Alfredo Altavilla in Turin. "Zwei schlecht ausgelastete Werke rechnen sich nicht." Im deutschen Hauptwerk in Ulm soll die Montage des schweren Lastwagens Stralis eingestellt werden. Dafür werden dort wohl künftig Einsatzfahrzeuge für Feuerwehren ausgebaut. ... mehr

Der italienische Nutzfahrzeughersteller Iveco zieht bis zum Jahresende die Lkw-Produktion aus Deutschland ab und streicht mehrere hundert Stellen.

Fiat-Chef will offenbar EU-Stütze

Da werden sich Daimler, BMW und VW aber freuen: Die EU-Kommission soll italienische und französische Autobauer bei der Schließung von Werken wegen Überkapazitäten finanziell unterstützen. Die Forderung von Fiat-Chef Sergio Marchionne hat laut einem Bericht in der "Welt am Sonntag" durchaus Chancen – die EU-Kommission prüfe den Vorstoß. Deutsche Manager zeigten sich wenig begeistert. ... mehr

Da werden sich Daimler, BMW und VW aber freuen: Die EU-Kommission soll italienische und französische Autobauer bei der Schließung von Werken wegen Überkapazitäten finanziell unterstützen.

Kleinwagen: Hyundai, Lada oder Fiat profitieren von Abwrackprämie

Die Abwrackprämie hat zu einem deutlichen Zuwachs bei den Neuzulassungen in Deutschland geführt. Davon profitieren vor allem die Hersteller von billigen Kleinfahrzeugen aus dem Ausland. Am eindrucksvollsten sieht die Absatzsteigerung bei der Marke Lada aus. In den ersten neun Monaten 2009 wurden zwar nur 4000 Fahrzeuge verkauft, das machte jedoch eine Steigerung von rund 140 Prozent aus. Aber auch größere Autobauer wie Hyundai (plus 118 Prozent), Fiat (plus 97 Prozent) und Suzuki (plus 62 Prozent) konnten sich große Stücke aus dem Kuchen sichern. ... mehr

Die Abwrackprämie hat zu einem deutlichen Zuwachs bei den Neuzulassungen in Deutschland geführt.

Fiat: Erbschaftsstreit um "Agnelli-Schatz" löst Steuerfahndung aus

Der italienische Fiskus ist auf der Jagd nach Schwarzgeldern der Agnelli-Familie in Milliardenhöhe. Wie die italienische Zeitung "Il Giornale" berichtete, gehen die Finanzbeamten Informationen nach, wonach der Fiat-Clan nahezu zwei Milliarden Euro in der Schweiz deponiert haben könnte, die nie den Steuerbehörden angegeben worden seien. So sparen Sie Steuern - Tipps für das Finanzamt Steuersünder - Spektakuläre Fälle und Prozesse Quiz - Wie gut kennen Sie das Steuersystem? ... mehr

Der italienische Fiskus ist auf der Jagd nach Schwarzgeldern der Agnelli-Familie in Milliardenhöhe.

Chrysler-Übernahme vor oberstem US-Gericht

Die Chrysler-Gläubiger, die gegen die Übernahme des insolventen Autobauers durch Fiat vorgehen, sind vor das Oberste Gericht der USA gezogen. Sie fordern, dass das Gericht den Abschluss des Geschäfts bis zu seiner Entscheidung aussetzt, wie US-Medien unter Berufung auf Gerichtsunterlagen berichteten. Passiert das, könnte die rettende Übernahme für Wochen oder Monate blockiert sein. Die Gläubiger - drei Rentenfonds des Bundesstaates Indiana - wehren sich dagegen, dass ihre Forderungen weitgehend verfallen sollen. Chrysler schuldet ihnen 42 Millionen Dollar. ... mehr

Die Chrysler-Gläubiger, die gegen die Übernahme des insolventen Autobauers durch Fiat vorgehen, sind vor das Oberste Gericht der USA gezogen.

Fiat kann bei Chrysler einsteigen

Der drittgrößte US-Autobauer Chrysler hat seine Allianz mit dem italienischen Autobauer Fiat besiegelt und kann nun neu durchstarten. Die entsprechenden Papiere wurden Chrysler-Angaben zufolge am Mittwoch in New York unterzeichnet. Der Einstieg des Fiat-Konzerns soll für Chrysler die Rettung bringen. Auto-Video - Autosalon in Brünn lässt Autobauer hoffen Automarken-Quiz - Sind Sie ein Auto-Kenner? US-Gericht machte Weg für Fiat-Einstieg frei Erst wenige Stunden zuvor hatte das Oberste Gericht der USA den Weg für den raschen Einstieg von Fiat bei dem insolventen US- Autobauer frei gemacht. ... mehr

Der drittgrößte US-Autobauer Chrysler hat seine Allianz mit dem italienischen Autobauer Fiat besiegelt und kann nun neu durchstarten.

Chrysler: In Kürze Entscheid über Insolvenz-Ende

Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer Chrysler hofft weiter auf eine rasche Fahrt aus der Insolvenz. Im Schnellverfahren will ein New Yorker Berufungsgericht an diesem Freitag letzte Einwände von Gläubigern gegen den Rettungsverkauf an den italienischen Fiat-Konzern prüfen. Zuvor geht es um den Widerstand einiger Händler. Bei einer Entscheidung zugunsten Chryslers wäre der Weg für einen Neustart so gut wie frei. Auto-Video - Die Lieblingsautos der Deutschen Automarken-Quiz - Sind Sie ein Auto-Kenner? ... mehr

Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer Chrysler hofft weiter auf eine rasche Fahrt aus der Insolvenz.

Insolvenzgericht: Fiat kann Chrysler-Anteile kaufen

Der Fiat-Konzern kann nach einer Gerichtsentscheidung Teile des im Insolvenzverfahren steckenden US-Autobauers Chrysler planmäßig übernehmen. Insolvenzrichter Arthur Gonzalez habe die Transaktion im Volumen von zwei Milliarden US-Dollar genehmigt, teilte das US-Insolvenzgericht mit. Die einzige Alternative zum bewilligten Anteilsverkauf wäre die sofortige Liquidation des Unternehmens gewesen, hieß es in der schriftlichen Urteilsbegründung. ... mehr

Der Fiat-Konzern kann nach einer Gerichtsentscheidung Teile des im Insolvenzverfahren steckenden US-Autobauers Chrysler planmäßig übernehmen.

Autokrise in USA: Für GM und Chrysler naht die Stunde der Wahrheit

Für die US-Autoindustrie naht mit der drohenden Insolvenz von General Motors (GM) und dem Gerichtsentscheid zum geplanten Verkauf von Chrysler an Fiat die Stunde der Wahrheit. Einem Zeitungsbericht zufolge stimmten die Besitzer von GM-Anleihen am Samstag für ein nachgebessertes Angebot für einen Entschuldungsplan zur Restrukturierung des Konzerns. Eine Insolvenz von GM erscheint als unausweichlich, eine von der Regierung unterstützte Restrukturierung als fast sicher. Die Frist für Insolvenzantrag und Restrukturierungsplan läuft am Montag ab. ... mehr

Für die US-Autoindustrie naht mit der drohenden Insolvenz von General Motors (GM) und dem Gerichtsentscheid zum geplanten Verkauf von Chrysler an Fiat die Stunde der Wahrheit.

Opel-Rettung: Magna einigt sich angeblich mit GM

Die Opel-Rettung geht auf die Zielgerade: Der mögliche Opel-Investor Magna und General Motors (GM) haben sich auf ein Konzept für die Übernahme des angeschlagenen deutschen Autokonzerns geeinigt. Der Vorschlag wird nun von Experten der Regierung geprüft und dann bei dem Opel-Spitzentreffen der Bundesregierung am späten Freitagabend beraten. Die Forderung an die Bundesregierung: Deutschland soll eine Brückenfinanzierung von 1,5 Milliarden Euro leisten, die nach Abschluss des Deals zurückzuzahlen wäre. ... mehr

Die Opel-Rettung geht auf die Zielgerade: Der mögliche Opel-Investor Magna und General Motors (GM) haben sich auf ein Konzept für die Übernahme des angeschlagenen deutschen Autokonzerns geeinigt.

Opel: Insolvenz ist noch nicht vom Tisch

Bei einem Krisentreffen in Berlin wird am heutigen Freitag ein neuer Rettungsversuch für Opel unternommen. Dem angeschlagenen Autobauer droht die Insolvenz, falls keine Grundsatzentscheidung in den USA für einen neuen Investor fällt. Eine erste Verhandlungsrunde mit allen Opel-Beteiligten war in der Nacht zum Donnerstag an neuen Geldforderungen des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) und fehlenden Sicherheiten für staatliche Hilfen gescheitert. ... mehr

Bei einem Krisentreffen in Berlin wird am heutigen Freitag ein neuer Rettungsversuch für Opel unternommen.

1 2 3 4 5 6 7

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019