Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Autobewertung: Vor dem Verkauf den Wagen kostenlos bewerten

Autobewertung - Vor dem Verkauf den Wagen kostenlos bewerten

21.10.2013, 09:00 Uhr | pg (CF)

Bevor Sie Ihr Auto verkaufen, sollten Sie zunächst eine realistische Preisvorstellung haben. Dabei hilft Ihnen eine Autobewertung, die von einem professionellen Anbieter übernommen wird. Sie ist in der Regel kostenpflichtig – doch gibt es auch die Möglichkeit, dass Sie den Wert Ihres Gebrauchtwagens kostenlos einschätzen lassen.

Zwei Dienstleister bieten Autobewertungen an

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Wert Ihres Autos einzuschätzen. Der einfache, aber ungenauere Weg ist eine Recherche bei Internet-Verkaufsportalen, bevor Sie das Auto verkaufen. Besser ist es, wenn Sie eine professionelle Autobewertung vornehmen lassen, die den Wert des Wagens deutlich genauer einschätzt. In Deutschland gibt es zwei miteinander konkurrierende Autobewerter: Die EurotaxSchwacke GmbH, auf die die sogenannte "Schwacke-Liste" zurückgeht, und die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT). Erstere errechnet den Wert Ihres Autos mittels der verschiedenen Leistungs- und Ausstattungsmerkmale der unterschiedlichen Modelle. Dies ist auch über deren Webseite möglich. Die DAT geht noch einen Schritt weiter, so das Autoportal "autogenau.de": Sie setzt auf eine Kombination, die aus einer Marktanalyse und einer ausführlichen Untersuchung des Fahrzeugs in einer Partnerwerkstatt besteht. Allerdings: Für Privatpersonen sind beide Vorgehensweisen nicht kostenlos.

Kostenlose Möglichkeit beim Autohändler

Dennoch können Sie eine kostenlose Autobewertung durchführen lassen, wenn Sie sich an den Autohändler wenden, bei dem Sie Ihr Fahrzeug gekauft haben. Das empfiehlt die Nachrichtenseite "wallstreet-online.de". Allerdings sollten Sie einen guten Draht zu ihm haben – idealerweise haben Sie dort Ihre Routinewartungen durchführen lassen –, damit er für diese Dienstleistung nichts berechnet. Als Händler kann er eine einmalige Monatspauschale entrichten und dafür so oft er möchte auf die Schwacke-Liste zurückgreifen, in der die Daten der unterschiedlichsten Fahrzeuge erfasst sind. Dabei werden unter anderem Hersteller, Modell, Baujahr und Ausstattungsmerkmale einbezogen.

Beim Gebrauchtwagenhändler ein Angebot anfordern

Alternativ erhalten Sie eine kostenlose Autobewertung, wenn Sie bei einem Gebrauchtwagenhändler Ihr Auto verkaufen wollen und ihn um ein Angebot bitten. Auch er wird sich an den Daten der Autobewerter orientieren. Allerdings müssen Sie bedenken, dass der Preis deutlich darunter liegen kann, sodass Sie nur eine grobe Vorstellung erhalten. Laut den "Aachener Nachrichten" kalkulieren Händler mit einer Gewinnspanne von etwa 15 bis 17 Prozent, da sie an dem Geschäft etwas verdienen wollen. Im Zweifel lohnt sich aber die einmalige Investition in eine kostenpflichtige Autobewertung, wenn Sie Ihr Auto verkaufen wollen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal