Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Steinschlag-Schaden: Was muss ich bei der Reparatur wissen?

Steinschlag-Schaden: Was muss ich bei der Reparatur wissen?

01.03.2012, 09:44 Uhr | nk (CF)

Wer einen Steinschlag auf der Windschutzscheibe bemerkt, muss diese nicht immer komplett austauschen. Wird die Beschädigung schnell professionell instand gesetzt, kann bei der Reparatur der Scheibe viel Geld gespart werden. Doch wer kann einen Steinschlag am besten beheben und wann lässt sich ein Komplettaustausch nicht vermeiden?

Foto-Serie mit 6 Bildern

Steinschlag: Reparatur der Scheibe vom Profi machen lassen

Die Reparatur der Scheibe sollte grundsätzlich immer durch einen Fachmann durchgeführt werden, da dieser das notwendige Werkzeug besitzt. Die defekte Stelle wird zunächst gereinigt und anschließend mit einem speziellen Verfahren unter Druck gesetzt. Nur so kann der Bruch geöffnet werden, um das Harz zur Versiegelung aufzubringen. UV-Licht härtet den Bruch aus und sorgt für eine endgültige Versiegelung. Nur wer mit diesem Verfahren arbeitet, kann auf eine Anerkennung und Übernahme der Kosten durch die Versicherung hoffen. Viele Autowerkstätten kümmern sich komplett um die Abwicklung der Reparatur und die Kostenforderung bei der KFZ-Versicherung, sodass Kunden sich um nichts kümmern müssen.

Steinschlag: Reparatur oder Komplettaustausch?

Die Reparatur hat den großen Vorteil, dass die Kosten bei einer Teil- oder Vollkaskoversicherung übernommen werden. Die Selbstbeteiligung wird hier nicht in Anspruch genommen und der Schadenfreiheitsrabatt ändert sich nicht. Es lohnt sich daher, den Steinschlag schnellstmöglich zu beheben, bevor hohe Kosten durch einen Komplettaustausch entstehen. Lässt man den Steinschlag zu lange unbehandelt, ist eine Reparatur nur noch selten möglich, da die eintretende Feuchtigkeit und Verschmutzung das Ergebnis deutlich verschlechtern. Ein Komplettaustausch wird fällig, wenn die Steinschlagreparatur fehlschlägt oder wenn der Bruch das Sichtfeld des Fahrers beeinträchtigt.

Riss in der Scheibe bedingt Komplettaustausch

Der Komplettaustausch muss ebenfalls durchgeführt werden, wenn die Zwischenfolie der Scheiben defekt ist oder der Riss sich direkt am Rand der Scheibe befindet. Die Beschädigung muss mindestens fünf Millimeter vom Rand entfernt liegen, damit der Austausch möglich wird. Tritt während der Reparatur eine Komplikation auf, wie beispielsweise das fortschreitende Reißen der Scheibe, ist ebenfalls ein Komplettaustausch notwendig. (Autolack reinigen: So bringen Sie Ihr Auto zum Glänzen)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal