Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Reifendruck-Kontrollsysteme - Was bringen Sie wirklich?

Reifendruck-Kontrollsysteme: Was bringen Sie wirklich?

01.03.2012, 09:44 Uhr | kg (CF)

Wer ein Auto besitzt, sollte regelmäßig den Reifendruck überprüfen. Ein Reifendruck-Kontrollsystem übernimmt diese Aufgabe und erspart Ihnen den teils lästigen Weg zur Tankstelle oder zur Kfz-Werkstatt. Dabei handelt es sich um elektronische Systeme, die nicht nur die Sicherheit verbessern, sondern auch für ein sparsameres und damit umweltschonenderes Fahren sorgen.

So funktioniert ein Reifendruck-Kontrollsystem

Aktuell finden sich drei verschiedenen Arten von Reifendruck-Kontrollsystemen auf dem Markt. So werden beispielsweise technisch hochwertige Ventilkappen angeboten, die automatisch anzeigen, ob der Reifendruck ausreicht oder ob Luft nachgefüllt werden muss. Ebenfalls existieren so genannte indirekte Reifendruck-Kontrollsysteme, bei denen der Abrollradius eines Reifens ermittelt wird. Zuletzt können Sie auch auf ein Reifendruck-Kontrollsystem zurückgreifen, bei dem sowohl die Temperatur als auch der Reifendruck direkt am oder innerhalb des Reifens gemessen wird.

Wann ein Reifendruck-Kontrollsystem sinnvoll ist

Tests haben ergeben, dass vor allem die direkt messenden Reifendruck-Kontrollsysteme sinnvoll sind. Hier stellen Sie sicher, dass die zutage geförderten Informationen präzise und aktuell sind, doch müssen Sie für derart leistungsfähige Technik auch einen Betrag von mehreren hundert Euro einkalkulieren. Die indirekten Systeme werden meist gegen geringeren Aufpreis in einzelnen Automodellen eingebaut. Auch diese Systeme können sinnvoll sein, messen jedoch mit zeitlicher Verzögerung. Systeme, die sich in den Ventilkappen befinden, sind weniger sinnvoll und erfüllen lediglich den Zweck, dass Sie sich beim Messen nicht die Hände schmutzig machen. Der Reifendruck kann hier jedoch nur ermittelt werden, wenn das Fahrzeug steht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal