Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Sale and Lease Back - Was bedeutet das?

...

Sale and Lease Back: Was bedeutet das?

01.03.2012, 09:37 Uhr | me (CF)

Im Auto-Umfeld ist "Sale and Lease Back" lediglich für Unternehmen ein Thema. Das verhältnismäßig komplizierte Modell beschreibt dabei ein Konstrukt, bei dem der Eigentum an einer Fahrzeugflotte verkauft und anschließend "zurückgeleast" wird. Der Hintergrund von "SLB" sind vor allem steuerliche und liquiditätstechnische Überlegungen.

Sale and Lease Back nur für Unternehmen von Interesse

Beim klassischen Auto-Leasing leistet der Leasing-Nehmer eine Anzahlung und entrichtet den Rest des Kaufpreises über monatliche oder jährliche Raten. Dieses Leasingmodell ist auch dem Privatverbraucher nicht fremd. Das Modell „Sale and Lease Back“ impliziert dagegen, dass der Leasing-Nehmer vor dem eigentlichen Leasing-Vertrag bereits die Eigentumsrechte an den jeweiligen Autos besitzt. Im nächsten Schritt verkauft er diese Autos an die Leasinggesellschaft und schließt einen Nutzungsvertrag über den Fuhrpark.

Die Motive für ein solches Abkommen sind vielfältiger Natur: In erster Linie gewinnt der Leasing-Nehmer Liquidität, da er das in Sachanlagen gebundene Kapital in Geld umwandelt. Dieses Geld kann im nächsten Schritt investiert werden, denn die Leasing-Raten bestehen aus verhältnismäßig geringen, monatlich aufgeteilten Aufwendungen.

Steuerliche Vorteile machen „SLB“ besonders attraktiv

Unternehmen profitieren bei „Sale and Lease Back“ auch von steuerlichen Vorteilen, da die Leasing-Gebühr über einen längeren Zeitrahmen hinweg regelmäßig steuermindernd angesetzt werden kann. Dementsprechend erstrecken sich die Laufzeiten solcher LNB-Verträge häufig über viele Jahre, wenn nicht gleich Jahrzehnte. Sale and Lease Back-Abkommen gibt es übrigens nicht nur bei Autos, sondern auch bei Immobilien, Flugzeugen, Booten und sonstigen kostenintensiven Gütern mit bevorzugt gewerblicher Nutzung sowie einer möglichst langen Lebensdauer. Auch teure Spezialfahrzeuge, so beispielsweise Kräne oder Bagger, werden bevorzugt im Rahmen von Sale and Lease Back-Modellen eingesetzt.

Lesen Sie auch: Welche Leasing-Arten gibt es?

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018