Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Vorsicht vor Betrügern beim Auto-Verkauf

Vorsicht vor Betrügern beim Auto-Verkauf

01.03.2012, 09:37 Uhr | po (CF)

Besonders im Bereich des Gebrauchtwagenhandels lauern viele Betrüger. Das Geschäft mit Autos erscheint für Gauner lukrativ. Damit Ihnen der Verkauf gelingt, müssen ein paar Hinweise beachtet werden.

Betrüger beim Verkauf eines Autos

Beim Verkauf eines Autos sollten Sie sich nicht über den Tisch ziehen lassen. Das fängt bereits bei den Verhandlungen um den Preis an. Hier versuchen Betrüger den Preis ins bodenlose zu drücken. Mit angeblichen Mängeln wird ein schlechter Zustand begründet. Hiervon sollten Sie sich nicht beeindrucken lassen. Im Zweifelsfall kann immer noch ein Gutachten eines Sachverständigen erstellt werden. Ob dieser Preis dann wirklich erzielt wird, kann Ihnen natürlich Niemand versprechen. Nach den erfolgreichen Verhandlungen müssen Sie sich um die Formalitäten kümmern.

Formalien für den Verkauf

Zunächst ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Versicherung über den Verkauf informieren. Ansonsten kann es passieren, dass ein Betrüger mit dem Auto einen Unfall begeht und Sie in der Haftung stehen. Solch eine Situation sollten Sie unbedingt vermeiden. Deswegen muss der entsprechende Abschnitt des Kaufvertrages umgehend abgeschickt werden. Genauso wichtig in dieser Situation ist eine Mitteilung an die Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamts. Das Schriftstück muss bestimmte Inhalte haben, damit es von den Behörden anerkannt wird. Neben den Kontaktdetails von Käufer und Verkäufer sind auch die Kennzeichen sowie Unterschriften zwingend notwendig. Einige Zulassungsstellen bieten hierfür Formulare an, die Sie über die entsprechende Webseite herunterladen können. Hierdurch vermeiden Sie es, dass Formfehler entstehen. Nach einer Abmeldung muss daran gedacht werden, dass ein Fahrzeug nicht mehr auf öffentlichen Straßen fahren darf. Zusätzlich ist auch das Parken auf öffentlichem Gelände verboten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal