Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Unfallschaden verschweigen? Lieber nicht

...

Autoverkauf  

Unfallschaden verschweigen? Lieber nicht

01.03.2012, 09:37 Uhr | po (CF)

Leider passiert es immer wieder, dass Autoverkäufer Unfallschäden verschweigen. Dies ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern bietet auch ein erhebliches juristisches Konfliktpotential. Wenn Sie einen geordneten Verkauf anstreben, dann sollten auch alle Mängel korrekt benannt werden.

Unfallschäden verschweigen lohnt sich nur selten

Immer wieder kommt es vor, dass Autoverkäufer gewisse Angaben verschweigen. Teilweise werden sogar falsche Angaben gemacht, um einen bestimmten Verkaufspreis erzielen zu können. Meist fliegt der Schwindel jedoch innerhalb der nächsten Wochen auf. Dann steht ein wütender Käufer vor der Tür und will meist sein Geld zurück.

Rein rechtlich handelt es sich bei dieser Vorgehensweise um eine arglistige Täuschung. Dies ist nicht nur eine Straftat, sondern sie führt auch dazu, dass der Kaufvertrag für ungültig erklärt wird. Schließlich hat der Käufer einen Kaufvertrag über ein Objekt abgeschlossen, welches in dieser Form nicht vorhanden war. Aus diesem Grund empfiehlt es sich für Sie als Verkäufer, immer korrekte Angaben zu machen. In Einzelfällen kann der Käufer auch Schadenersatz verlangen, was dann zu einem bitteren juristischen Nachspiel führt. Im Klartext: Wenn Sie Unfallschäden verschweigen, spielen Sie mit dem Feuer.

Ein problemloser Autoverkauf

Teilweise ist es in der Praxis gar nicht so einfach zu unterscheiden, wo eine absichtliche Täuschung beginnt. Deswegen sollten Sie unbedingt auf die konkreten Vertragsinhalte achten. Bei Verschleißteilen ist es nur schwer nachzuweisen, dass bereits zum Verkaufszeitpunkt ein Mangel vorgelegen hat. Grundsätzlich können Sie sich als Privatkäufer immer entspannen, wenn ein Geschäft mit einem Händler abgeschlossen wurde. In diesem Fall greift bei einem Mangel die gesetzliche Gewährleistungsfrist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
549,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018