Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Der Ölstand beim Gebrauchtwagenkauf sollte stimmen

...

Der Ölstand beim Gebrauchtwagenkauf sollte stimmen

01.03.2012, 09:37 Uhr | ce (CF)

Der Blick auf den Ölstand kann über Sein oder Nichtsein beim Gebrauchtwagenkauf entscheiden: Liegt der Stand unter der Minimalgrenze, könnte dies ein Indiz für einen unzureichend gepflegten Motor sein.

Auf Tuchfühlung mit der Unterseite

Das Thema Öl spielt gerade bei Gebrauchtwagen eines älteren Semesters eine wichtige Rolle: Der Ölstand zum Zeitpunkt der Probefahrt sowie etwaige Ölflecken können ein vermeintliches Schnäppchen schnell als Kostenfalle enttarnen. Im Zuge dessen dürfen Sie die Mühe nicht scheuen und sich als erstes unter den Wagen begeben. Hier schauen Sie mit einer Taschenlampe nach Ölflecken. Ein paar kleine Rückstände lassen noch lange nicht auf einen Defekt schließen. Sind dagegen größere Ölflecken zu erkennen, ist der Wartungszustand des Gebrauchtwagens doch in Frage zu stellen.

Ölstand überprüfen

Nach der Sichtkontrolle unterhalb des Fahrzeugs öffnen Sie den Motorraum. Ziehen Sie den Ölmessstab heraus und kontrollieren Sie den aktuellen Stand. Sollte dieser bei beziehungsweise sogar unter der Minimal-Markierung liegen, können zwei Gründe vorliegen: Entweder wurde schon lange kein Motoröl mehr nachgefüllt oder aber der Motor verbrennt den Schmierstoff. Beide Möglichkeiten sprechen nicht gerade für einen guten Gebrauchtwagen: Hat der Vorbesitzer die Wartungsintervalle über Jahre hinweg nicht eingehalten, sind Verschleißerscheinungen auf kurz oder lang vorprogrammiert.

Schließlich sollten Sie auch den Öldeckel entfernen und von oben in den Motor hineinschauen. Im Inneren des Motors müssen die einzelnen Teile mit einem bräunlichen Film leicht verölt sein. Ist dieser Film dagegen rabenschwarz, deutet dies auf eine Überhitzung des Motors hin. Auch verstärkt dies den Verdacht, dass das Öl schön länger nicht gewechselt wurde.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018