Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Checken Sie das Schaltgetriebe vorm Gebrauchtwagenkauf

Checken Sie das Schaltgetriebe vorm Gebrauchtwagenkauf

01.03.2012, 09:37 Uhr | ts (CF)

Das Schaltgetriebe eines Gebrauchtwagens ist vor dem Kauf gründlich zu überprüfen. Sofern der Verkäufer als Privatperson einen Gewährleistungsausschluss vereinbart, bleiben Sie ansonsten auf etwaigen Schäden im Nachgang sitzen.

Auf Ölflecken achten

Es gibt verschiedene Wege, um das Schaltgetriebe eines Gebrauchtwagens auch ohne große Mechaniker-Kenntnisse auf Herz und Nieren zu überprüfen. Die erste Regel ist sehr simpel: Das Getriebe muss durch und durch trocken sein – Ölflecken weisen dagegen auf einen Verschleißdefekt hin, der sich im Extremfall einige Monate nach dem Fahrzeugerwerb durch eine gesalzenen Reparaturrechnung bemerkbar machen kann.

Lassen Sie das Fahrzeug im nächsten Schritt an und legen Sie bei getretener Bremse den zweiten Gang ein. Anschließend lassen Sie das Kupplungspedal „springen“, indem Sie ruckartig den Fuß wegziehen. Dadurch müssten Sie den Motor abwürgen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist dies ein deutliches Indiz für eine stark abgenutzte Kupplung.

Probefahrt enttarnt Schaltgetriebe-Probleme

Vor dem Kauf führen Sie natürlich auch die obligatorische Probefahrt durch. Dabei achten Sie zunächst darauf, ob der Motor ohne nennenswerte Nebengeräusche läuft. Als nächstes beschleunigen Sie auf etwa 30 km/h und schalten sogleich in den dritten Gang. Wenn Sie jetzt das Gaspedal durchtreten, müsste das Fahrzeug kräftig beschleunigen. Steigt dagegen lediglich die Motordrehzahl an, während die Geschwindigkeit mehr oder weniger dieselbe bleibt, ist dies ebenfalls ein Hinweis auf eine abgenutzte Kupplung. Davon unabhängig müssen sich alle Gänge butterweich und vor allem ohne Nebengeräusch einlegen lassen. Prüfen Sie hierbei explizit das Zurückschalten in den zweiten Gang – hier hapert es bei alten Gebrauchtwagen besonders häufig.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal