Sie sind hier: Home > Auto >

Technik & Service

...
Versicherung beim Autoleasing: Wie ist das geregelt?

Die Versicherungsfrage ist im Zuge eines Autoleasingvertrags sehr eindeutig geregelt: Der Leasingnehmer hat dafür zu sorgen, dass die Leasingsache (das Fahrzeug) in einer "angemessenen Form" gegen Beschädigungen und Diebstahl abgesichert wird. Angemessene Versicherung ist Pflicht Was genau unter „angemessener Form“ zu verstehen ist, regelt der Leasinggeber in der Regel ganz konkret im Rahmen des Leasingvertrags. Im Zuge dessen wird stets darauf hingewiesen, dass eine herkömmliche Haftpflichtversicherung zur Erfüllung dieser Voraussetzung nicht ausreicht. ... mehr

Die Versicherungsfrage ist im Zuge eines Autoleasingvertrags sehr eindeutig geregelt: Der Leasingnehmer hat dafür zu sorgen, dass die Leasingsache (das Fahrzeug) in einer "angemessenen Form" gegen Beschädigungen und Diebstahl abgesichert wird.

Vorteile beim Leasing eines Autos
Vorteile beim Leasing eines Autos

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auch regelmäßig ein ordentliches Fahrzeug zulegen. Ein Vorteil beim Leasing ist die steuerliche Absetzbarkeit der Leasingkosten, wenn Sie den Wagen... mehr

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auch regelmäßig ein ordentliches Fahrzeug zulegen.

Das Leasing von Gebrauchtwagen kann sich rechnen
Das Leasing von Gebrauchtwagen kann sich rechnen

Leasing -Verträge werden fast ausschließlich für Neuwagen abgeschlossen. Doch auch das Leasing von Gebrauchtwagen ist möglich – auch wenn es in der Praxis nur selten zu finden ist. Die meisten... mehr

Leasing-Verträge werden fast ausschließlich für Neuwagen abgeschlossen.

So funktioniert Andienungsrecht des Leasinggebers

Verträge mit einem sogenannten Andienungsrecht sind im Leasinggeschäft üblich. Bei einem sogenannten Teilamortisationsvertrag mit Andienungsrecht erhält der Leasinggeber über die geleisteten Leasingraten nur einen Teil seiner gesamten Investitionskosten zuzüglich seiner jeweiligen Gewinnspanne. Optionale Kaufverpflichtung Um den am Ende noch nicht amortisierten Anteil abzudecken, vereinbart der Leasinggeber mit dem Leasingnehmer das erwähnte Andienungsrecht. ... mehr

Verträge mit einem sogenannten Andienungsrecht sind im Leasinggeschäft üblich.

Mieten und leasen: Was sind die Unterschiede?

Obwohl das Ergebnis beim Mieten und beim Leasing so ziemlich dasselbe ist, gibt es zwischen den Modellen wesentliche Unterschiede. Diese betreffen die juristische Abwicklung, aber auch die steuerliche Behandlung der damit in Zusammenhang stehenden Aufwendungen. Der feine Unterschied Ganz gleich, ob Sie mieten oder leasen: Am Ende des Tages haben Sie ein Fahrzeug, für welches Sie nicht auf Anhieb im vollen Umfang aufkommen müssen. ... mehr

Obwohl das Ergebnis beim Mieten und beim Leasing so ziemlich dasselbe ist, gibt es zwischen den Modellen wesentliche Unterschiede.

Gebrauchsspuren: Was muss der Leasingnehmer bezahlen?

Gebrauchsspuren können bei der Leasing-Rückgabe Kosten verursachen. Nicht selten erleben Leasingnehmer dabei eine böse Überraschung nach der anderen: Ein kleiner Kratzer hier, eine Abschürfung da, und schon summieren sich die kleinen, zumeist rein optischen Makel zu einer stattlichen Nachzahlung. Nicht alle Gebrauchsspuren sind abzugelten Eins vorweg: Der Leasingnehmer muss natürlich nicht für jede Verschlechterung der Leasingsache eine Abgeltung zahlen – schließlich ist das Fahrzeug ein Gebrauchsgegenstand und wird dementsprechend auch benutzt. ... mehr

Gebrauchsspuren können bei der Leasing-Rückgabe Kosten verursachen.

Gewerbliches Leasing für Selbständige und Unternehmer

Für Unternehmen lohnt sich in den meisten Fällen ein gewerbliches Leasing, wenn sie auf Firmenfahrzeuge für die Mitarbeiter angewiesen sind. Für den privaten Bedarf ist jedoch ein Kauf oder eine Finanzierung die bessere Variante, weil die Leasingrate nur von Unternehmern steuerlich geltend gemacht werden kann. Gewerbliches Leasing für Unternehmen: Konditionen Die Konditionen von gewerblichen Leasing-Verträgen unterscheiden sich von den Angeboten für Privatpersonen. ... mehr

Für Unternehmen lohnt sich in den meisten Fällen ein gewerbliches Leasing, wenn sie auf Firmenfahrzeuge für die Mitarbeiter angewiesen sind.

Fahrzeugmängel beim Leasing geltend machen

Die Anzeige von Fahrzeugmängeln ist im Rahmen eines Leasingvertrags nicht ganz einfach: Obwohl der Vertragspartner des Endkunden der jeweilige Leasinggeber ist, haftet während der Sachmängelhaftungszeit zunächst der Händler des betroffenen Fahrzeugs. Händler ist der erste Ansprechpartner Um Fahrzeugmängel geltend zu machen, muss der Leasingnehmer den -geber möglichst frühzeitig über Art und Umfang des Problems unterrichten. Im nächsten Schritt gilt es, etwaige Forderungen im Rahmen der Sachmängelhaftung direkt beim Händler durchzusetzen. ... mehr

Die Anzeige von Fahrzeugmängeln ist im Rahmen eines Leasingvertrags nicht ganz einfach: Obwohl der Vertragspartner des Endkunden der jeweilige Leasinggeber ist, haftet während der Sachmängelhaftungszeit zunächst der Händler des betroffenen Fahrzeugs.

Leasing - Auf welche Punkte sollte man achten?

Die richtigen Leasingtipps helfen Ihnen, beim Vertragsabschluss auf die wesentlichen Punkte zu achten. Leasing hat sich seit den 60er Jahren in Deutschland etabliert und ist eine praktische Methode, das eigene Auto zu finanzieren. Dennoch lauern bei der monatlichen Bezahlung einige Tücken. Leasingtipps für Beginner Einige Hersteller geben unter den Gesamtpreisen für Autos mittlerweile direkt die entsprechenden Leasingraten an. Hierdurch werden Sie als Käufer neugierig gemacht. ... mehr

Die richtigen Leasingtipps helfen Ihnen, beim Vertragsabschluss auf die wesentlichen Punkte zu achten.

Totalschaden beim geleasten Auto: Das kann teuer werden

Erleidet ein geleastes Auto einen Totalschaden, kann es für den Leasingnehmer fernab der Unfallstrapazen auch richtig teuer werden: Theoretisch kann der Anbieter den Vertrag aufgrund einer "schwerwiegenden Vertragsstörung" kündigen und finanzielle Abgeltung für das nunmehr unbrauchbare Fahrzeug verlangen. Begriff der „schwerwiegenden Vertragsstörung“ Der Begriff der „schwerwiegenden Vertragsstörung“ ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Leasinggebers definiert. ... mehr

Erleidet ein geleastes Auto einen Totalschaden, kann es für den Leasingnehmer fernab der Unfallstrapazen auch richtig teuer werden: Theoretisch kann der Anbieter den Vertrag aufgrund einer "schwerwiegenden Vertragsstörung" kündigen und finanzielle Abgeltung für das nunmehr unbrauchbare Fahrzeug verlangen.

Wer übernimmt Inspektion und Reparaturen beim Leasing?

Grundsätzlich können die Rahmenbedingungen für die Übernahme von Inspektionskosten von jedem Leasing-Anbieter individuell festgelegt werden. Für gewöhnlich werden jedoch Inspektionsaufwendungen, die innerhalb der Laufzeit des Leasingvertrags angefallen sind, vom Leasinggeber übernommen. Regelmäßige Wartung verhindert Kosten im Nachgang Natürlich ist eine regelmäßige Wartung des geleasten Fahrzeugs genauso wie bei einem auf herkömmlichem Wege erworbenen Auto von größter Wichtigkeit. ... mehr

Grundsätzlich können die Rahmenbedingungen für die Übernahme von Inspektionskosten von jedem Leasing-Anbieter individuell festgelegt werden.

Internet-Leasing - Per Web zum Auto

Das Internet- Leasing ist eine modern Form, wie Sie gezielt zum Autokauf kommen. Möglichkeiten für ein neues Fahrzeug gibt es online viele, allerdings sind die Unterschiede ebenfalls groß. Mit den richtigen Tipps verlieren Sie nie den Überblick. Internet-Leasing für das neue Auto Die Möglichkeiten im Onlinebereich haben sich auch auf den Autokauf ausgeweitet. Während dies in früheren Zeiten noch völlig unvorstellbar schien, können Sie heute mit einem Mausklick ein Auto erwerben. Fast jeder Händler bietet seine Modelle auf einer Webseite an. ... mehr

Das Internet-Leasing ist eine modern Form, wie Sie gezielt zum Autokauf kommen.

Gibt es eine Werkstattbindung beim Autoleasing?

In Zusammenhang mit Leasingverträgen ist immer wieder von einer sogenannten Werkstattbindung die Rede. Damit ist die Vorgabe gemeint, das Fahrzeug im Falle eines Defekts und/oder der regelmäßigen Wartungen und Inspektionen nur bei bestimmten vorab benannten Werkstattbetrieben untersuchen zu lassen. ... mehr

In Zusammenhang mit Leasingverträgen ist immer wieder von einer sogenannten Werkstattbindung die Rede.

Leasingrecht: Wie sind die Rahmenbedingungen geregelt?

Eine einheitliche Gesetzessammlung, geschweige denn so etwas wie ein "Leasingrecht" gibt es nicht: Wer im Rahmen eines Leasinggeschäfts zu seinem Recht kommen will, muss sich mit vielen verschiedenen juristischen Gebieten beschäftigen. Große juristische Bandbreite Die Bandbreite ist so groß, dass der Weg selbst bei kleineren Streitigkeiten kaum um einen Anwalt herumführt. ... mehr

Eine einheitliche Gesetzessammlung, geschweige denn so etwas wie ein "Leasingrecht" gibt es nicht: Wer im Rahmen eines Leasinggeschäfts zu seinem Recht kommen will, muss sich mit vielen verschiedenen juristischen Gebieten beschäftigen.

Leasing und Mietkauf: Was sind die Unterschiede?

Für Geschäftskunden ist das Fahrzeugleasing nicht zuletzt eine Steueroptimierungsmaßnahme. Im Hinblick darauf ist eine nachträgliche Auslegung als Mietkauf durch das Finanzamt dringend zu vermeiden. Wer die entsprechenden Vorkehrungen nicht trifft, riskiert im Nachgang eine nachteilige Bilanzierung der entstandenen Aufwendungen. Was ist was? Vorweg die Begrifflichkeiten: Ein Mietkauf ist nach der Interpretation des Finanzamts nichts anderes als ein Kauf auf Kredit. Hierbei wird das gekaufte Wirtschaftsgut (Fahrzeug) von Anfang an bilanziert und in Raten abbezahlt. ... mehr

Für Geschäftskunden ist das Fahrzeugleasing nicht zuletzt eine Steueroptimierungsmaßnahme.

Leasing ohne Schufa: Vorteile und Risiken
Leasing ohne Schufa: Vorteile und Risiken

Leasing ohne Schufa ist möglich und hat auch verschiedene Vorteile, birgt aber ähnlich wie der Handyvertrag oder das Bankkonto unter ähnlichen Voraussetzungen auch einige Risiken. Diese sollten Sie... mehr

Leasing ohne Schufa ist möglich und hat auch verschiedene Vorteile, birgt aber ähnlich wie der Handyvertrag oder das Bankkonto unter ähnlichen Voraussetzungen auch einige Risiken.

Finanzleasing: Unkündbarer Vertrag mit längerer Laufzeit

Das Finanzleasing, oder auch Finanzierungsleasing genannt, ist eine spezielle Leasingform, bei der zwischen dem Leasingeber und Leasingnehmer eine unkündbare Vertragslaufzeit vereinbart wird, die mittel- bis langfristig angesetzt ist. Ob diese Leasingform für Sie infrage kommt bzw. für Ihren Betrieb steuerliche Vorteile bietet, lassen Sie sich am besten genau von Ihrem Steuerberater durchrechnen, bevor Sie den Vertrag unterschreiben. Autokauf oder Finanzleasing? ... mehr

Das Finanzleasing, oder auch Finanzierungsleasing genannt, ist eine spezielle Leasingform, bei der zwischen dem Leasingeber und Leasingnehmer eine unkündbare Vertragslaufzeit vereinbart wird, die mittel- bis langfristig angesetzt ist.

Internet-Leasing: Vor- und Nachteile

Eine Alternative zum herkömmlichen Leasing über den örtlichen Autohändler ist das Internet-Leasing. Es gibt diverse Vor- und Nachteile beim Leasing dieser Art, die Sie gründlich gegeneinander abwägen sollten, bevor Sie einen Vertrag abschließen. Es empfiehlt sich außerdem, die Angebote im Internet genau zu vergleichen, da es hier in Sachen Preis, Zusatzdienstleistungen und bei der Beratungsqualität doch zum Teil deutliche Unterschiede gibt. Internet-Leasing fürs Auto: Eine günstige Alternative? Der Abschluss eines Leasingvertrags im Internet ist ganz ähnlich wie beim Händler vor Ort. ... mehr

Eine Alternative zum herkömmlichen Leasing über den örtlichen Autohändler ist das Internet-Leasing.

Lohnt sich Leasing mit Gebrauchtwagenabrechnung?

Leasing mit Gebrauchtwagenabrechnung lohnt sich nicht für jeden, es gibt aber auch im privaten Bereich Gründe, die für ein Leasing sprechen. Vorteile des Leasings sind zum einen die neuen Modelle, die man fahren kann, und auch das geringe Risiko, aufwendige Reparaturen tragen zu müssen. Wer allerdings dazu neigt, beim Ausparken die ein oder andere Ecke mitzunehmen, für den gestaltet sich die Rückgabe eines Leasing-Fahrzeugs recht teuer. Gebrauchtwagenabrechnung für Ihr Auto? ... mehr

Leasing mit Gebrauchtwagenabrechnung lohnt sich nicht für jeden, es gibt aber auch im privaten Bereich Gründe, die für ein Leasing sprechen.

Leasing mit Depotzahlung: Vor- und Nachteile

Das Leasing mit Depotzahlung ist eine besondere Variante des Auto-Leasings, bei dem schon bei Abschluss des Vertrags ein Depot für den Restwert ohne Mehrwertsteuerbetrag hinterlegt wird. Dadurch wird die monatliche Rate für den Leasingnehmer kleiner und das Bonitätsrisiko des Leasinganbieters gesenkt. Anzahlung mindert Leasingrate für das Auto Diese Leasingform ist ein Kautionsleasing, da ein Depot in Höhe des Restwerts angelegt wird. Beim Leasing mit Depotzahlung kann der Leasingnehmer bei Vertragsabschluss eine Anzahlung vornehmen oder auch darauf verzichten. ... mehr

Das Leasing mit Depotzahlung ist eine besondere Variante des Auto-Leasings, bei dem schon bei Abschluss des Vertrags ein Depot für den Restwert ohne Mehrwertsteuerbetrag hinterlegt wird.

1 2 3 4

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018