Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Leasing: Worüber Sie sich im Klaren sein sollten

Leasing: Worüber Sie sich im Klaren sein sollten

01.03.2012, 09:37 Uhr | hf (CF)

Wenn Sie sich bei der Autowahl für ein Leasing entscheiden, sollten Sie einige Dinge beachten, um Risiken schon bei Vertragsabschluss zu vermeiden. Wirklich lohnenswert ist das Auto-Leasing meist auch nur für Gewerbekunden, da diese die Leasingkosten als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen können.

Allgemeine Informationen zum Auto-Leasing

Beim Leasing wird ein Fahrzeug für einen fest vereinbarten Zeitraum sowie gegen eine Nutzungsgebühr zur Verfügung gestellt. Angebote gibt es sowohl für gewerbliche als auch für private Kunden, wenn auch die Konditionen hier oft sehr unterschiedlich sind. Es besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug nach Auslaufen des Leasingvertrags zu kaufen oder einfach wieder zurückzugeben. Möchten Sie das Fahrzeug käuflich erwerben, sollten Sie schon bei Vertragsabschluss ein Ankaufsrecht schriftlich vereinbaren.

Grundsätzlich ist das Leasing nur in wenigen Ausnahmefällen günstiger als eine Finanzierung über Raten, da die Händler bei Rückgabe genau hinschauen und sich jeden Mangel am Fahrzeug extra bezahlen lassen. Weiterhin ist man für die gesamte Vertragsdauer an das Leasingangebot gebunden, ein vorheriges Aussteigen aus dem Vertrag ist in der Regel nicht möglich. (Die GAP-Deckung kann beim Leasing sinnvoll sein)

Auto-Leasing: Mögliche Risiken

Bevor Sie den Vertrag unterschreiben, sollten Sie ihn genau prüfen. Einige Anbieter verstecken im Kleingedruckten Klauseln, die sich für Sie später negativ auswirken können. Achten Sie darauf, ob der Effektivzins schriftlich festgehalten ist. Fehlt er, ist das ein erster Hinweis auf einen unseriösen Anbieter.

Überprüfen Sie auch, ob der im Vertrag angegebene Restwert der Realität entspricht, denn die Leasinggesellschaften kalkulieren diesen oft besonders hoch, um angeblich die monatliche Leasingrate zu verringern. Findet der Anbieter dann nach Rückgabe des Wagens Mängel, werden diese immer prozentual mit dem zu hoch angesetzten Restwert berechnet, und Kunden müssen oft enorme finanzielle Abstriche hinnehmen. Halten Sie immer schriftlich fest, welche Schäden in der Vertragszeit zu beheben sind und welche nicht. Achten Sie auch darauf, ob eine Kaution verlangt wird. (Welche Nachteile ergeben sich beim Leasing?)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal