Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Der Vilner Audi A3 ESET kommt futuristisch daher

...

Wie aus einem anderen Universum: Vilner Audi A3 ESET

06.06.2012, 15:13 Uhr | driver.de

Der Vilner Audi A3 ESET kommt futuristisch daher. Der vom ungarischen Tuner Vilner veredelte ESET Audi A 3.  (Quelle: Hersteller)

Der vom ungarischen Tuner Vilner veredelte ESET Audi A 3. (Quelle: Hersteller)

Der ungarische Tuner Vilner hat im Auftrag des Software-Unternehmens ESET anlässlich der Software-Weltkonferenz aus einem Audi A3 ein Promotion-Car im Science-Fiction-Look erschaffen.

Dabei verwendet Vilner bei dem Audi-Tuning die typischen Farben des Software-Unternehmens ESET. Bei der Hauptfarbe der Karosserie fiel die Wahl daher auf ein Perlweiß mit grau-blauen Nuancen. Die 17 Zoll großen Felgen lackiert Vilner in Weiß und Türkis, die vorderen Türen schmückt das ESET-Logo.

Die dekorativen Gitter sind in Blau gehalten. Außerdem kommen neue Hella-Scheinwerfer und sogenannte InPro-Leuchten als Rücklichter zum Einsatz. Kameras an Front und Heck komplettieren das Beleuchtungssystem.

Roboterähnliches Interieur

Das Innere des Audi dominieren edle Materialien. Nappaleder und Alcantara in Schwarz mit dekorativen weißen Kanten verzieren die Sitze und die eingelegten Matten. Das Armaturenbrett überzieht Vilner ebenfalls mit Nappaleder und Alcantara und veredelt dieses zusätzlich mit türkisen Nähten. Auch an den Sitzen, der Autotür und im Kofferraum finden sich diese Nähte. Der Roboter – das Symbol von ESET - ist auch im hellen Alcantara-Dachhimmel zu finden.

Neu sind auch das handgemachte und ergonomisch designte Lenkrad und die Tachometer in den ESET-Farben. In der Mittelkonsole empfängt ein Smartphone die Bilder der vorderen und hinteren Kamera. Damit hat Vilner einen Schöngeist in extravagantem Gewand geschaffen, der sicherlich für Gesprächsstoff sorgen wird.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018