• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Audi RS5 eTurbo TDI concept: Elektrischer Turbo sorgt f├╝r Ladedruck


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextFlughafen Frankfurt verh├Ąngt Tier-EmbargoSymbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Elektrischer Turbo sorgt f├╝r Ladedruck

Press-Inform, J├╝rgen Wolff

Aktualisiert am 28.05.2014Lesedauer: 3 Min.
Audi RS5 eTurbo TDI concept
Audi RS5 eTurbo TDI concept (Quelle: /press-inform-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Verbrennungsmotoren werden immer st├Ąrker und leistungsf├Ąhiger. Aber die Power, die ein Elektromotor vom Stand weg bietet, haben sie noch nicht. Audi hat f├╝r seine Turbolader deshalb einen elektrischen Verdichter entwickelt, der fast aus dem Stand heraus die volle Leistung liefern soll.

├ťber die Kraft der hauseigenen Motoren kann man sich bei Audi nicht wirklich beklagen. Audi-Technik-Chef Ulrich Hackenberg pr├Ąsentierte auf dem Wiener Motoren-Symposium einen neuen 3,0-TDI-Motor. Das V6-Triebwerks liefert bis zu 272 PS, ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter und hat dabei ein Verbrauch, der rund 13 Prozent unter dem des bisherigen Top-Selbstz├╝nders liegen soll.

Audi eTurbo fast schon serienreif

Doch v├Âllig zufrieden sind die Audi-Ingenieure trotzdem nicht: "Uns fehlt schlichtweg noch die Luft untenrum", r├Ąumt Stefan Knirsch ein, Leiter der Aggregate-Entwicklung in Ingolstadt. Diese "Luft untenrum" soll bei Audi k├╝nftig ein elektrischer Verdichter liefern, der kurz vor der Serienreife steht und in zwei Versuchsfahrzeugen schon erfahrbar ist. Der Serieneinsatz d├╝rfte in der kommenden Generation des Audi Q7 folgen. Er kommt im ersten Quartal 2015.

Elektrischer Verdichter sorgt f├╝r Druck

In den beiden Entwicklungstr├Ągern vom Typ RS5 TDI arbeitet der neue V6-BiTurbo-TDI-Generation mit 2967 Kubikzentimeter Hubraum. Zwischen Ladeluftk├╝hler und Drosselklappe sorgt ein elektrisch angetriebener Verdichter f├╝r einen Ladedruck, der unabh├Ąngig verf├╝gbar ist von Motordrehzahl und -last. Das BiTurbo-Konzept sorgte bisher schon daf├╝r, dass die Wirkung der Aufladung ├╝ber ein deutlich breiteres Drehzahlband abrufbar ist als bei einem einfachen Turbo-Diesel. Bereits so wurde das fr├╝her gef├╝rchtete Turboloch nahezu komplett ausgeglichen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der ├ťberschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Der elektrische Verdichter setzt noch fr├╝her an. Er sorgt - ├╝ber das 48-Volt-Bordnetz betrieben - fast aus dem Stand f├╝r den n├Âtigen Ladedruck und reichlich Drehmoment. Mit einer Reaktionszeit von 200 Millisekunden schafft es der "eLader" auf 72.000 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von ├╝ppigen 750 Newtonmetern liegt gleich an und treibt den auf 385 PS gepuscht Audi in nur rund vier Sekunden von null auf Tempo 100 km/h.

Power aus dem Drehzahlkeller

Auf der Teststrecke registriert man die ver├Ąnderte Leistungsbereitschaft des Turbo-Diesels schon auf den ersten Metern. Der Wagen prescht sofort los und l├Ąsst sich nicht erst Zeit, bis er die ├╝blichen rund 1200 Umdrehungen pro Minute Drehzahl erreicht hat, bei der ein aktueller V6-Diesel das maximale Drehmoment liefert. Der Sprint ist deutlich ungest├╝mer, das, was Audi die "Anfahrperformance" nennt, merklich fixer und lustvoller. Die gleiche Erfahrung l├Ąsst sich auch beim Herausbeschleunigen aus engen Kurven machen - immer dann also, wenn die Drehzahl durch ein Abbremsen des Wagens deutlich abgesunken ist. Von einem "Diesel" ist da nicht mehr viel zu merken - auch nicht akustisch: Ein Sound Accelerator sorgt f├╝r sportlich kernigen Klang.

Neues 48-Volt-Bordnetz

Die Voraussetzung f├╝r den elektrischen Verdichter ist ein 48-Volt-Netz f├╝r den Bordstrom, an dem derzeit alle Hersteller und Zulieferer arbeiten. Zumindest ├╝ber einige Jahre wird es zun├Ąchst zusammen mit dem herk├Âmmlichen 24-Volt-Netz in den Autos zu finden sein. 48-Volt-Bauteile wie der elektrische Verdichter, den in diesem Fall Audi zusammen mit dem Zulieferer Valeo entwickelt, werden zun├Ąchst in den Premium-Modellen arbeiten und dann nach und nach in die kleineren Modellreihen heruntergereicht werden.

Auch die Konkurrenz arbeitet am Elektro-Turbo

Audi ist nicht der einzige Hersteller, der am Konzept eines elektrifizierten Turboladers arbeitet. In Wien zeigten Ford und die Zulieferer-Kombo Schaeffler/Continental auch schon ein ├Ąhnliches Modell. Das Gasoline Technology Car (GTC) basiert auf einem Focus 1,0-Liter-EcoBoost mit einer neuen Motorsteuerung, einem neuen 48-Volt-Bordnetz und einer elektrifizierten Kupplung. Die Kupplung unterst├╝tzt bei Ford den Turbolader und verbessert so das Ansprechverhalten. Als Ergebnis versprechen die K├Âlner Autobauer eine Kraftstoffersparnis um 17 Prozent.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Christopher Clausen
Von Christopher Clausen
Audi
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website