Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

GTÜ-Test: Teuerster Scheibenreiniger mit schlechter Leistung

GTÜ-Test  

Teuerster Scheibenreiniger mit schlechter Leistung

26.05.2015, 11:51 Uhr | Alexander Tietz, dpa

GTÜ-Test: Teuerster Scheibenreiniger mit schlechter Leistung. Scheibenreiniger im Test: Teuerstes Produkt enttäuscht. (Quelle: dpa)

Scheibenreiniger im Test: Teuerstes Produkt enttäuscht. (Quelle: dpa)

Scheibenreiniger fürs Auto gibt es von günstig bis verhältnismäßig teuer. Bei einem Test der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) schneiden zwei vergleichsweise teure Produkte am besten ab. Trotzdem ist ein hoher Preis noch keine Garantie auf gute Leistung.

Bei einem Test von neun Sommerscheibenreinigern schnitt der vergleichsweise teure Sonax Xtreme zum Preis von 7,79 Euro am besten ab. Ebenfalls "sehr empfehlenswert" ist das Super Scheibenreiniger Fertiggemisch CW 1:100 von Dr. Wack für 7,98 Euro. Sechs weitere Produkte stuften die Tester als "empfehlenswert" ein. Die Preise starten hier bereits bei 1,99 Euro.

Teuerster Scheibenreiniger mit schlechter Wirkung

Ein vergleichsweise hoher Preis ist nach Angaben der Tester kein grundsätzlicher Garant für eine zufriedenstellende Reinigung. So können die GTÜ-Experten das teuerste Testprodukt für 8,99 Euro ausdrücklich nicht empfehlen, weil es deutliche Defizite beim Entfernen sommertypischer Schmutzreste zeigte.

UMFRAGE
Wischwasser - mixen oder Fertigmischung kaufen?

GTÜ: Zwei unterschiedliche Versuchsaufbauten

Bei dem Test führten die Prüfer zwei Versuche durch: Bei dem einen trugen sie auf eine Autoscheibe ein Chemie-Gemisch aus Reifenabrieb, Bremsstaub, Abgasruß, Heißwachs und Motoröl auf eine Autoscheibe auf, um Stadtschmutz zu simulieren. Bei einem weiteren Versuch beschmierten sie die Scheibe mit Eigelb, Eiweiß, Puderzucker und Ethanol, um Schmutz zu erzeugen, wie er bei einer Überlandfahrt durch Insekten entsteht.

Scheibenreiniger im GTÜ-Test (Quelle: Hersteller)Scheibenreiniger im GTÜ-Test (Quelle: Hersteller)

Fertigmischungen im Kommen

Kaum Unterschiede stellten die GTÜ-Experten bei der Verträglichkeit der Reiniger fest. Obwohl die Produkte bis zu 48 Stunden auf Scheibe, Lack und Kunststoff einwirkten, verursachten sie keine oder nur geringe Schäden. Nach Ansicht der Prüfer liegen teure Fertigmischungen im Vergleich zu klassischen Konzentraten grundsätzlich im Trend, da es für Autofahrer bequemer ist, sich über die Anwendung keine Gedanken zu machen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018