Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Engine of the Year 2016: Die besten Motoren der Welt

Auszeichnung "Engine of the Year"  

Das sind die besten Motoren der Welt

02.06.2016, 09:59 Uhr | auto-medienportal.net

Engine of the Year 2016: Die besten Motoren der Welt. Der 3,9-Liter-V8-Biturbo des Ferrari 488 GTB ist der beste Motor dieses Jahres. (Quelle: Hersteller)

Der 3,9-Liter-V8-Biturbo des Ferrari 488 GTB ist der beste Motor dieses Jahres. (Quelle: Hersteller)

Das ist eine Überraschung. Der beste Motor der Welt kommt in diesem Jahr nicht aus Deutschland, sondern aus Italien: Der 3,9-Liter-V8-Biturbo des Ferrari 488 GTB ist "International Engine of the Year 2016".

65 Fachjournalisten des Wettbewerbs halten den Motor für die beste Neuheit und den besten Motor bis vier Liter Hubraum. Zudem erhielt das Triebwerk die Auszeichnung "Performance Engine of the Year". Im Ferrari 488 GTB leistet der Achtzylinder 670 PS.

Ferrari sahnt Preis für besten Motor ab

Als Ferrari den doppelt aufgeladenen Achtzylinder für seinen Prestige-Sportler ankündigte, witterten Puristen den Untergang des Abendlandes. Hatte der Vorgänger doch noch mit einem klassischen großvolumigen Achtzylinder-Sauger und 605 PS begeistert. Doch auch die Italiener müssen Sprit sparen, verkleinerten den Sportmotor von 4,5 auf 3,9 Liter. 

Die im Vorfeld befürchteten Einbußen bei Ansprechverhalten, Leistungsentfaltung und Soundentwicklung realisierten sich in den Augen der internationalen Journalisten-Jury jedoch nicht.

Und noch eine Auszeichnung für die Italiener: Der 6,3-Liter-V12 von Ferrari gewann in der höchsten Hubraumkategorie. Das bis zu 740 PS starke Aggregat wird im Ferrari F12 Berlinetta und Ferrari FF verbaut.

Die Auszeichnung "Green Engine oft he Year" dagegen ging an Teslas Elektroantrieb, der im Model S und Model X eingesetzt wird.

Dreizylinder werden prämiert

Der 1,0-Liter-Dreizylinder-Ecoboost-Motor von Ford wurde zum fünften Mal in Folge als "International Engine of the Year" in der Kategorie bis ein Liter Hubraum ausgezeichnet. Aktuell ist der Motor je nach Fahrzeugmodell (Fiesta oder Focus beispielsweise) in drei Leistungsstufen verfügbar: mit 100, 125 und 140 PS.

In den Kategorien bis 1,4 Liter und bis 1,8 Liter Hubraum siegten mit dem 1,2-Liter-Benziner von Peugeot und Citroën (im Peugeot 208 und DS3) und dem 1,5-Liter-Motor des Hybridsportwagens BMW i8 ebenfalls Dreizylinder.

Preise für Mercedes-AMG, Audi und Porsche

Zum besten Motor des Jahres bis zwei Liter Hubraum wurde der Vierzylinder-Turbo von Mercedes-AMG gekürt, Audi erhielt die Auszeichnung für den 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo in der Kategorie darüber. Der starke AMG-Turbo-Motor werkelt beispielsweise im A45 AMG. Audi verbaut den Fünfzylinder im Audi RS3 und RS Q3.

Der Sechszylinder-Turbo aus dem Porsche 911 siegte bei den Motoren bis drei Liter Hubraum.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal