• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • LED- mit LCD-Technik: So intelligent waren Scheinwerfer nie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA wollen Oligarchen-JetSymbolbild für einen TextContinental macht Millionen-VerlustSymbolbild für einen TextMike Tyson sauer: "Geschichte gestohlen"Symbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht volltrunken Konzert abSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextFußballstar geht auf Fan losSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Intelligenter waren Scheinwerfer noch nie

sp-x

Aktualisiert am 28.06.2017Lesedauer: 1 Min.
Hella hat auf Basis von LED-Technik ein neuartiges LCD-Licht entwickelt.
Hella hat auf Basis von LED-Technik ein neuartiges LCD-Licht entwickelt. (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach Matrix-LED und Laserlicht steht die nächste Scheinwerfer-Revolution an: Zulieferer Hella kombiniert LED-Leuchten mit LCD-Technik und will so das Autolicht intelligent wie nie machen.

Autoscheinwerfer sollen dank integrierter LCD-Bildschirme ihr Licht künftig noch flexibler über die Fahrbahn verteilen können. Auch die Projektion von Symbolen wird möglich, verspricht Zulieferer Hella. Das Unternehmen aus Lippstadt hat im Rahmen eines Forschungsprojekts die sogenannte Liquid Crystal HD Technologie entwickelt.

Projektion von Navigationshinweisen auf die Fahrbahn

Herzstück der Technik ist ein farbiger Flüssigkristallbildschirm (LCD) wie man ihn etwa vom Handy kennt. Das LC-Display wird vor die LED-Lichtquelle im Scheinwerfer montiert, wodurch eine Art Filmprojektor mit einer Auflösung von 30.000 Pixeln entsteht. Das Licht soll sich stufenlos und in Echtzeit an die jeweilige Verkehrssituation anpassen lassen, einzelne Segmente lassen sich gezielt ausblenden oder dimmen. Darüber hinaus kann der Projektor auch Navigationspfeile, Hilfslinien oder jegliche andere Symbole auf die Straße werfen. Wann die Technik in Serie geht, sagt der Zulieferer nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auto verleihen: Das ist wichtig
Von Christopher Clausen
Lippstadt
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website