Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Saubere Autos: Worauf Sie jetzt beim Neuwagenkauf achten sollten

Schadstoffausstoß  

Worauf Sie jetzt beim Neuwagenkauf achten sollten

19.10.2018, 10:13 Uhr | Dirk Averesch, dpa

Saubere Autos: Worauf Sie jetzt beim Neuwagenkauf achten sollten. Mann schaut sich neues Auto an (Quelle: Getty Images/YakobchukOlena)

Neuwagenkauf: Wenn Sie sich ein neues Fahrzeug kaufen, sollten Sie auf die Einhaltung der Norm 6d-TEMP achten. (Symbolbild) (Quelle: YakobchukOlena/Getty Images)

Wer in diesen Tagen ein neues Auto kauft, geht wahrscheinlich davon aus, dass er ein "sauberes" Fahrzeug erhält. Dem ist aber nicht zwingend so, warnt der Verkehrsclub Deutschland (VCD). Was Neuwagenkunden beachten sollten.

Käufer von neuen Wagen sollten darauf achten, dass ihr Wunschfahrzeug bereits die Norm 6d-TEMP erfüllt. Denn selbst viele Diesel der aktuellen Euro-6-Norm stießen im Alltagsbetrieb ein Vielfaches der erlaubten Schadstoffmengen aus. Nur mit 6d-TEMP seien Dieselkäufer sicher vor Fahrverboten und hielten die geltenden Grenzwerte für Stickoxide ein.

Käufer sollten sich zudem vom Verkäufer schriftlich bestätigen lassen, dass die Abgase bei einem Diesel mit SCR-Kat und bei einem Benzin-Direkteinspritzer mit Partikelfilter gereinigt werden. Laut VCD bieten nur diese Techniken eine zuverlässige Abgasreinigung.

Auf Fallstricke achten

Zwar dürften die meisten neuen Benziner mit Direkteinspritzer wegen schärferer Grenzwerte seit Anfang September 2018 einen Filter besitzen. Doch vor September 2017 typgeprüfte Neuzulassungen dürfen laut VCD noch bis 2019 auch ohne Filter verkauft werden.

Benziner, Erdgasfahrzeuge und Vollhybride ohne Direkteinspritzung brauchen den Angaben zufolge ohnehin keinen Partikelfilter und sind auch als Gebrauchte bereits ab der Euro-3-Norm sauber.

Falls noch nicht ausgewiesen, sollten Neuwagenkäufer zudem gezielt nach den seit September 2018 geltenden Verbrauchs- und CO2-Angaben fragen, die im neuen WLTP-Messverfahren ermittelt werden. Es ist anspruchsvoller als das veraltete NEFZ-Verfahren, liefert realistischere Angaben und entscheidet über die Höhe der Kfz-Steuer.

Verwendete Quellen:
  • dpa


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Anzeige
Surfen, streamen, chatten und telefonieren? Kein Problem!
zur Allnet Flat Plus bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019