Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Auto – Wohnmobile gebraucht kaufen: So viel können Sie sparen

Die zehn beliebtesten Modelle  

Gebraucht-Wohnmobile: So viel können Sie sparen

Von Markus Abrahamczyk

20.03.2019, 20:00 Uhr
Auto – Wohnmobile gebraucht kaufen: So viel können Sie sparen. Wohnmobil: Da der Neupreis häufig sehr hoch ist, lohnt sich oftmals ein Gebraucht-Kauf. (Quelle: Hersteller)

Wohnmobil: Da der Neupreis häufig sehr hoch ist, lohnt sich oftmals ein Gebraucht-Kauf. (Quelle: Hersteller)

Im Schnitt rund 70.000 Euro: So viel geben Camper für ein neues Wohnmobil aus. Mit einem gebrauchten Modell fahren Sie deutlich günstiger – und nicht unbedingt schlechter.

Klapprig, unmodern und verwohnt – die Vorstellungen über gebrauchte Wohnmobile sind oftmals nicht die besten. Natürlich sind auch solche Klapperkisten auf dem Markt zu finden. Generell sind schlimme Befürchtungen aber unbegründet.

Warum es so viele junge Gebraucht-Camper gibt

Viele Wohnmobile tauchen nämlich bereits kurz nach ihrer Fertigstellung auf dem Gebraucht-Markt auf. Der Grund: Sie werden von großen Verleihern gekauft und dann an Urlauber vermietet. Diese Mobile werden zwar stärker genutzt als Camper aus privater Hand – sie werden aber in der Regel auch besser gewartet.

Große Verleiher modernisieren ihre Flotten regelmäßig – bereits nach einem bis zwei Jahren werden Modelle aussortiert und gegen aktuelle Camper ersetzt. Für Einsteiger sind sie eine ideale Gelegenheit.

Wo kauft man ein gebrauchtes Wohnmobil?

Den Händler um die Ecke gibt es zwar auch für Wohnmobile – allerdings natürlich längst nicht an jeder Ecke. Wer in seinem Umfeld nicht einen solchen Spezialisten vorfindet, kann sich – ähnlich wie für gebrauchte Autos – im Internet umsehen. Viele Wohnmobil-Hersteller bieten auf ihren Websites nicht nur neue Modelle an, sondern auch gebrauchte.

Darüber hinaus gibt es die großen Gebrauchtwagen-Portale, die auch Freizeitfahrzeuge anbieten, aber auch Spezialisten. Einer der größten von ihnen ist Caraworld. Hier finden Sie die zehn Gebraucht-Modelle, die dort im Jahr 2018 am häufigsten verkauft wurden.

Platz 10: Dethleffs Esprit

Dethleffs Esprit: Das Jubiläums-Modell "Eighty Eight" wartet unter anderem mit einem besonders großen Bett auf, das von drei Seiten aus zugänglich ist. (Quelle: Hersteller)Dethleffs Esprit: Das Jubiläums-Modell "Eighty Eight" wartet unter anderem mit einem besonders großen Bett auf, das von drei Seiten aus zugänglich ist. (Quelle: Hersteller)

Die Esprit-Baureihe von Dethleffs (seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt) ist alles andere als günstig. Ein aktuelles Sondermodell beispielsweise kostet als Teil- oder Vollintegrierter ab 84.000 beziehungsweise 95.000 Euro. Gebraucht mit einer Erstzulassung ab 2007 ist das Modell ab rund 33.500 Euro zu finden.

Alkoven, integriert, teilintegriert: Was bedeutet das?
Im Wesentlichen gibt es fünf Fahrzeug-Konzepte: Camping-Bus, Kastenwagen, Teilintegrierte, Integrierte und Alkoven-Fahrzeuge.
Teilintegrierten bieten viele Längen und Grundrisse, hohen Wohnkomfort und häufig eine große Heckgarage für sperrige Gegenstände. Integrierte Reisemobile sind oft nur die großen Brüder teilintegrierter Modelle. Sie haben eine eigenständige Frontpartie, die nicht vom Basisfahrzeug übernommen wird. Das macht sie teuer.
Alkoven haben eine Bettnische über den Sitzen von Fahrer und Beifahrer. Sie sind familientauglich und günstig, haben aber einen hohen Spritverbrauch und einen nicht idealen Fahrkomfort. Eine ausführliche Typenkunde finden Sie hier.

Platz 9: Pössl 2Win

Ausgebaute Kastenwagen stehen wegen ihrer Vielseitigkeit hoch im Kurs. Relativ kompakt gebaut, lassen sie sich auch im Alltag fernab des Urlaubs einsetzen. Wichtigster Campingbus-Anbieter ist die Marke Pössl. Und deren sechs Meter langes Modell 2Win ist der gefragteste Gebraucht-Bus. Das hält die Preise recht stabil: Für einen 2Win aus dem Jahr 2011 müssen Sie mitunter 35.000 Euro oder mehr ausgeben. Ein Modell aus dem Jahr 2003 wiederum ist bereits ab rund 21.000 Euro zu haben. Neu kostet der 2Win in der Variante R Plus mindestens 41.000 Euro.

Platz 8: Hymer Exsis-t und Exsis-i

Hymer Exsis: Dank Leichtbauweise kann das Wohnmobil (oben: die integrierte Version Exsis-t) mit einem Pkw-Führerschein gesteuert werden. (Quelle: Hersteller)Hymer Exsis: Dank Leichtbauweise kann das Wohnmobil (oben: die integrierte Version Exsis-t) mit einem Pkw-Führerschein gesteuert werden. (Quelle: Hersteller)

Die Exsis-Baureihe umfasst eine ganze Riege integrierter (Exsis-i, fünf Schlafplätze) und teilintegrierter Modelle (Exsis-t, drei Schlafplätze) mit einer Länge zwischen 5,99 und 7,44 Metern. Teilweise liegen sie auch beladen unter der Gewichtsgrenze von 3,5 Tonnen. Ihr Fahrer benötigt dann lediglich einen normalen Pkw-Führerschein (Klasse B). Für neue Modelle beginnen die Preise bei 57.000 Euro. Ein integrierter Exsis aus dem Jahr 2012 kostet ab etwa 39.000 Euro, ein teilintegriertes Modell aus 2014 ab 43.000 Euro. Hier erfahren Sie mehr über den Hymer Exsis.

Platz 7: Hymer Duo Mobil

Sein Name sagt es schon: Das Hymer Duo Mobil ist ein Reisemobil für zwei Personen. Mit einer Länge von sieben Metern kostet es ab 86.000 Euro, für die 7,80-Meter-Version bezahlt man ab 118.000 Euro. Da das Modell erst im Jahr 2015 auf den Markt kam, sind ganz große Schnäppchen noch nicht drin. Immerhin: Ein Gebraucht-Modell aus dem Jahr 2018 lässt sich zum Preis von 75.000 Euro finden.

Platz 6: Eura Mobil Terrestra

Klein, aber ganzjahrestauglich: Das Eura Mobil Terrestra T590 FB eignet sich auch zum Winter-Camping. (Quelle: dpa/tmn/Eura Mobil)Klein, aber ganzjahrestauglich: Das Eura Mobil Terrestra T590 FB eignet sich auch zum Winter-Camping. (Quelle: Eura Mobil/dpa/tmn)

Vor rund zehn Jahren kam das Modell erstmals auf den Markt. Verfügbar sind die verschiedensten Bauformen: Alkoven, integriert und teilintegriert. In dieser Variante ist es bei Gebraucht-Käufern besonders beliebt. Die Preise beginnen bei rund 50.000 Euro für einen Eura Mobil Terrestra T 670 SB.

Platz 5: Carado A und T

Beide Baureihen teilen sich eine technische Basis, nämlich den Fiat Ducato 2,3 Multijet mit 130 PS und Abgasnorm Euro 6. Und sie haben noch etwas gemeinsam: ihren attraktiven Preis. Die A-Serie entsteht in Alkoven-Bauweise und kostet ab 43.000 Euro bei 6,60 Meter Länge, die T-Serie umfasst teilintegrierte Modelle  zu Preisen ab 40.000 Euro für das 5,95-Meter-Modell. Beliebt auf dem Gebraucht-Markt ist vor allem der Carado T 448. Ein Modell aus 2007 kostet um 26.000 Euro.

Platz 4: Eura Mobil Profila

Die teilntegrierten Profila-Modelle sind die Einstiegs-Baureihe von Eura Mobil. Es gab sie auch in Alkoven-Bauweise. Diese Reihe hat inzwischen aber einen neuen Namen erhalten: Active One. Gebraucht ist der Profilla auch als Alkoven häufig zu finden. Bei 20.000 Euro beginnt das Angebot. Aktuelle Modelle der Profila-Reihe kosten bei sieben Metern Länge ab 61.000 Euro.

Platz 3: Dethleffs Globebus

Dethleffs Globebus: Er ist die kompakteste Baureihe des Herstellers. (Quelle: Hersteller)Dethleffs Globebus: Er ist die kompakteste Baureihe des Herstellers. (Quelle: Hersteller)

Schon seit 1986 behauptet sich der Globebus auf dem Camper-Markt. Die kompakteste Dethleffs-Baureihe wird besonders für ihre Wendigkeit geschätzt. Sie ist als teilintegriertes (ab 51.000 Euro) wie auch als integriertes Modell (ab 59.500 Euro) zu haben. Aufgrund der langen Bauzeit ist das Angebot vielfältig. Für interessantere Exemplare bezahlt man ab etwa 32.000 Euro (Baujahr 2007), Angebote aus dem Jahr 2017 finden sich zu Preisen um 46.000 Euro.

Platz 2: Sunlight A und T

Ähnlich wie bei der Schwestermarke Carado (siehe Platz 5), stehen die Namen der Reihen für ihre Bauweise: A für Alkoven, T für Teilintegrierte. Die junge Marke (2006 gestartet) richtet sich an eine ebenfalls junge Käuferschicht. Entsprechend attraktiv sind die Preise gestaltet: Bei 43.000 Euro beginnt die A-Baureihe, die T-Baureihe gibt es ab 40.000 Euro. Gebraucht sind sie ab 38.000 Euro beziehungsweise 36.000 Euro zu finden.


Platz 1: Dethleffs Trend

Dethleffs Trend: Je nach Aufbauart bietet das beliebteste Gebraucht-Wohnmobil bis zu sechs Schlafplätze. (Quelle: Hersteller)Dethleffs Trend: Je nach Aufbauart bietet das beliebteste Gebraucht-Wohnmobil bis zu sechs Schlafplätze. (Quelle: Hersteller)

Die Trend-Baureihe ist ebenfalls als Integrierter, Teilintegrierter und Alkoven im Angebot. Zur Wahl stehen Längen von 6,51 bis 8,60 Meter und drei bis sechs Schlafplätze. Ab Werk kosten die Trend-Modelle, die sich an Einsteiger richten, zwischen 48.000 und 66.500 Euro. Auch gebraucht stehen sie hoch im Kurs. Das zeigt sich an ihren stabilen Preisen.

Beliebtestes Modell ist der teilintegrierte Trend T 6717 (Neupreis 49.000 Euro). Exemplare aus dem Jahr 2017 sind für 46.000 Euro im Angebot, was zunächst überraschend teuer erscheint. Allerdings: Diese Camper haben in aller Regel eine umfangreiche Sonderausstattung an Bord, lagen beim Erstkauf also deutlich über dem Basispreis. Die beliebtesten Gebraucht-Camper finden Sie hier in einer Galerie.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • promobil.de: Top-Gebrauchtmobile 2018 – Dethleffs-Wohnmobile am beliebtesten
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe