Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen > Winterreifen >

Der richtige Kindersitz für jedes Alter und Gewicht

Sicherheit  

Der richtige Kindersitz für jedes Alter und Gewicht

05.03.2014, 16:45 Uhr | ms (CF)

Damit Ihr Kind im Auto sicher mitfahren kann, ist ein passender Kindersitz unerlässlich. Dieser wird aber nicht einfach nur abhängig vom Alter des Kindes ausgewählt. Hier erfahren Sie, worauf es tatsächlich ankommt, und woran Sie das richtige Produkt erkennen.

Kindersitze in drei Gewichtsabstufungen

Bei der Wahl eines Kindersitzes kommt es nicht wie häufig gedacht in erster Linie auf die Körpergröße und das Alter des Kindes, sondern auf das Gewicht des Sprösslings an. Kindersitze werden daher nach Gewichtsklassen eingeteilt, sodass Sie das passende Exemplar ganz leicht auswählen können. Eine Altersempfehlung wird zwar meist ebenfalls angegeben, nimmt jedoch gegenüber dem Gewicht eine untergeordnete Rolle ein.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen fünf Gewichtsgruppen: 0, 0+, 1, 2 und 3. Für junge Eltern sind die Kindersitzgruppen 0 und 0+ interessant. Dahinter verbergen sich die sogenannten Babyschalen, in denen Säuglinge und Kleinkinder untergebracht werden. Gruppe 0 ist für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 10 Kilogramm geeignet, 0+ für bis zu 13 Kilogramm schwere Kinder.

Welcher Kindersitz für welches Alter?

Damit Kinder jeden Alters bei der Fahrt gut gesichert sind, wird ab einem Gewicht von 9 bis 18 Kilo die Gruppe 1 verwendet. Das Alter der Kinder dieser Gewichtsklasse wird auf neun Monate bis vier Jahre geschätzt. Während Sie bei der Gruppe 0/0+ den Kindersitz grundsätzlich gegen die Fahrtrichtung montieren, existieren in der Gruppe 1 Unterscheidungen, die vom jeweiligen Modell abhängen. So gibt es beispielsweise Systeme mit Hosenträgergurten oder Fangkörpersysteme, bei denen Kinder im Auto durch ein kleines Tischchen vor dem Bauch gesichert werden.

Die Gruppen 2 und 3 sind maßgeschneidert für Kinder, die zwischen 15 und 36 Kilo wiegen: 15 bis 25 Kilogramm in der Gruppe 2 für Kinder mit einem geschätzten Alter von dreieinhalb bis sieben Jahren, 22 bis 36 Kilogramm in der Gruppe 3 für Kinder mit einem Alter von etwa sechs bis zwölf Jahren.

In der Regel handelt es sich bei diesen Kindersitzen um Sitzerhöhungen, auf denen die Kinder mit dem üblichen Dreipunktgurt gesichert werden. Diese Sitzerhöhungen sollten Sie nur in Zusammenhang mit Rückenstützen verwenden, rät der ADAC, da hierdurch die Sicherheit bei einem Seitencrash erhöht wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen > Winterreifen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: