Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Getunter Mercedes SLR: Ein rot-goldener Teufel

Getunter Mercedes SLR: Ein rot-goldener Teufel

08.12.2011, 14:30 Uhr | Florian Reinold, wanted.de

Getunter Mercedes SLR: Ein rot-goldener Teufel. Der Mercedes SLR 999 Red Golden Dream von Ueli Anliker. (Quelle: Hersteller)

Der Mercedes SLR 999 Red Golden Dream von Ueli Anliker. (Quelle: Hersteller)

Ganz neu ist der getunte Mercedes SLR 999 Red Golden Dream des Schweizer Designers Ueli Anliker nicht. Das unglaubliche Auto tauchte bereits 2009 auf einer Tuningmesse in Friedrichshafen auf. Doch jetzt soll der Prunkwagen aus Edelsteinen und Gold verkauft werden: Ab Februar 2012 wird das Auto im arabischen Emirat Katar für umgerechnet acht Millionen Euro zum Verkauf angeboten. Sehen Sie sich die Edel-Karosse in unserer Foto-Show.

In der Urversion betrug der Listenpreis eines Mercedes SLR bis 2009 knapp 450.000 Euro. Der gelernte KFZ-Mechaniker Ueli Anliker hat den Wert mit seinen Tuning-Modifikationen fast um das Zwanzigfache gesteigert. Ausschlaggebend für den hohen Preis sind die verbauten 600 Rubine und fünf Kilogramm Gold.

Goldenes Leder

Der Schweizer schreckt dabei vor nichts zurück: Alle Armaturen im Cockpit sind mit Gold überzogen und selbst den Ledersitzen wurde ein Luxusanstrich verpasst. Dass die Felgen mit einer hauchdünnen Schicht aus 24 Karat schwerem Gold glänzen, versteht sich von selbst. Anliker hat aber nicht nur am Design gebastelt, sondern die serienmäßigen 650 Pferdestärken gehörig erhöht. Der Red Golden Dream kommt jetzt auf satte 950 Pferdestärken.

Bevor das Auto an seinen zukünftigen Käufer ausgeliefert wird, will Anliker noch 50 Pferdestärken mehr heraus holen.

Bislang stecken laut eigenen Angaben knapp 30.000 Arbeitsstunden in dem extravaganten Mercedes SLR 999 Red Golden Dream. Dem künftigen Besitzer wird dieser Aufwand egal sein - Hauptsache der Flitzer fällt auch im Wüstensand auf.

Bilder des Luxus-Autos sehen Sie in unserer Foto-Show.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal