Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Sportliche Speerspitze: 45 Jahre AMG

Sportliche Speerspitze: 45 Jahre AMG

21.09.2012, 13:20 Uhr | Christian Sauer, wanted.de

Sportliche Speerspitze: 45 Jahre AMG . PS-Geschosse von AMG fühlen sich vor allem auf der Rennstrecke wohl. (Quelle: Mercedes-Benz)

PS-Geschosse von AMG fühlen sich vor allem auf der Rennstrecke wohl. (Quelle: Mercedes-Benz)

Seit nunmehr fast einem halben Jahrhundert stehen die drei Buchstaben "AMG" für die sportliche Speerspitze von Mercedes-Benz. wanted.de wirft exklusiv einen Blick hinter die Kulissen in Affalterbach, wo automobile Träume erfüllt werden. Sehen Sie einige der Meilensteine, wie die "Rote Sau", den CLK-GTR oder den brandneuen CLS 63 AMG Shooting Brake in unserer Foto-Show.

Bereits vor der offiziellen Gründung von AMG im Jahr 1967, hatte der junge Ingenieur Hans Werner Aufrecht aus Großasbach ein Faible für leistungsstarke Motoren. Doch wie so oft in der Geschichte fehlte ihm zunächst ein kongenialer Partner, den er in dem frisch vom Studium kommenden Erhard Melcher fand.

Er brachte nicht nur viel Know-How, sondern auch den Enthusiasmus für Motorsport und den Anfangsbuchstaben seines Nachnamens mit in die vielversprechende Beziehung. Nachdem beide Ingenieure zuerst nur nach Feierabend in der privaten Garage die Serienwagen ihres Arbeitsgebers Mercedes-Benz für Renneinsätze vorbereiteten und damals schon Motoren auf Direkteinspritzung umbauten, gründeten beide das gemeinsame Unternehmen AMG mit Firmensitz in einer kleinen gemieteten Werkshalle. Heute lassen sich die bescheidenen Anfänge am besten mit dem Begriff "Start-Up" beschreiben. >>

Die Firma wächst rasant: Durch die Leistungssteigerung des 6,3-Liter großen Motors des 300 SEL entsteht die damals schnellste Limousine der Welt.

Der Erfolg der "Roten Sau"

Dieser Wagen ist auch die Grundlage für den internationalen Durchbruch. 1971 schickte AMG einen feuerwehrroten 300 SEL 6.8 ins 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps und fuhr damit den Klassensieg sowie einen zweiten Platz in der Gesamtwertung ein. Die "Rote Sau" wurde zur Legende und zum Sinnbild von AMG. AMG expandierte und bezog mit rund einem Dutzend Mitarbeitern größere Hallen in Affalterbach, nordöstlich von Stuttgart. Der 190 E bildete die perfekte Grundlage für erfolgreiche Renneinsätze in der Deutschen-Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Die technisch und optisch, innen wie außen, veredelten Straßenmodelle kamen besonders gut in den USA, Asien und in arabischen Ländern an.

Ausgefallende Sonderwünsche hinsichtlich Farben und Materialien waren ebenso machbar, wie die Verlängerung und Panzerung des Kult-Offroaders schlechthin: der G-Klasse. Dieser war in den 1980er Jahren eher noch ein asketisches Nutzfahrzeug und kein luxuriöser "Lifestyler".

1986 folgte der nächste Hammer: AMG verpflanzte einen Achtzylinder in die Mittelklasse W124 und wurde von amerikanischen Journalisten mit dem Spitznamen "The Hammer" belohnt. Seit Beginn der 90er Jahre arbeitet AMG mit Mercedes-Benz im Rahmen eines Kooperationsvertrages zusammen. Neben Zubehör werden auch Komplettfahrzeuge gebaut, die samt den normalen Garantiebedingungen offiziell über das Händlernetz der Stuttgarter vertrieben werden. 1999 begann schließlich die Eingliederung von AMG in den Daimler-Konzern, die 2005 mit der vollständigen Übernahme abgeschlossen wurde.

Erfolge in der Königsklasse des Motorsports

Bei allem Erfolg mit Straßenfahrzeugen, vernachlässigt AMG den Rennsport nicht und fungiert seit 1988 ebenfalls als offizieller Partner für die Motorsportaktivitäten des Sterns. Mit den verschiedenen Evolutionsstufen des 190 E dominieren Fahrer wie Klaus Ludwig und Bernd Schneider fortan die DTM. Auch der Herausforderung von Langstreckenrennen nehmen sich die Schwaben an. Für die neue FIA GT Weltmeisterschaft entwickelte und baute AMG von einem weißen Blatt weg in der Rekordzeit von nur 128 Tagen den CLK-GTR. AMG pflegt auch schon lange ein enges Verhältnis zur Königsklasse des Motorsports. Seit 1996 werden die Safety- und Medical-Cars hergestellt. Und nun im 45. Jahr des Bestehens kämpfen Michael Schumacher und Nico Rosberg in der Formel 1 unter dem Teamnamen "Mercedes AMG Petronas" gegen Ferrari & Co. Wie schon mehrfach in der Unternehmensgeschichte soll dies nicht nur der Vermarktung der Straßenmodelle, sondern auch dem Technologietransfer dienen – und das sogar in beide Richtungen.

Mit Hochdruck wird derzeit am neuen Einstiegsmodell aus Affalterbach gearbeitet. Der A 45 AMG soll nächstes Jahr debütieren und wir konnten die ultimative Sportversion der neuen A-Klasse bereits exklusiv in Augenschein nehmen. Doch nicht nur optisch wird der A 45 mit über 300 PS, Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe die Latte in der Kompaktklasse deutlich höher legen. Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsleitung Mercedes-AMG, nennt das "Driving Performance for the New Generation" und verrät: "Sofern sich nichts Überraschendes tut, wird unser neuer Vierzylinder das leistungsstärkste und gleichzeitig effizienteste Triebwerk seiner Klasse sein." Damit zielt Mercedes-AMG nicht nur auf Audi mit den S- und RS-Modellen der Quattro GmbH ab. Die BMW M GmbH feiert dieses Jahr nämlich ihr 40. Jubiläum und setzt mit dem Label "M Performance" und gleich mehreren neuen Modellen samt Allrad und Diesel den Stern unter Druck. Zumindest mit Allradantrieb – auch außerhalb der SUVs – wollen die Schwaben kontern.

"Wir haben es weit gebracht"

Der gebürtige Schwede Ola Källenius gibt sich zuversichtlich: "AMG hat es in den ersten 45 Jahren weit gebracht. Und für die Zukunft sind wir hervorragend aufgestellt." Die Gründungsväter, Hans-Werner Aufrecht – seit 25 Jahren DTM-Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender der wiederum nach ihm benannten HWA AG – und Erhard Melcher – ebenfalls für HWA tätig und in seinem privaten Museum mit Werkstatt historische AMG-Fahrzeuge betreuend – haben sicherlich nichts dagegen. Es bleibt also spannend, was die nächsten fünf Jahre bis zum runden Geburtstag ihres Babys alles passieren wird. Mehr zu AMG und dem "Spielzimmer für Auto-Fans" lesen Sie hier und die Meilensteine von AMG sehen Sie in der Foto-Show.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe