Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Batmobil kommt unter den Hammer

Fledermaus auf Rädern

21.11.2013, 11:27 Uhr | Jan Schmidt, wanted.de

Batmobil kommt unter den Hammer. Batmobil kommt unter den Hammer (Quelle: Historics at Brooklands)

Batmobil kommt unter den Hammer (Quelle: Historics at Brooklands)

Nachdem Anfang dieses Jahres das Original-Batmobil aus der 1960er-Fernsehserie für das Höchstgebot von 4,2 Millionen US-Dollar versteigert wurde, steht am 30. November die nächste Möglichkeit für Batman-Fans an, einen fahrbaren Untersatz der heldenhaften Fledermaus zu ergattern: Zwar handelt es sich bei diesem Gefährt nur um einen Nachbau, der dafür aber mit fast allen Schikanen des Hollywood-Vorbilds ausgestattet ist.

Auf Basis eines Jaguar XJS hatte sich ein britischer Batman-Enthusiast seinerzeit einen Traum erfüllt. Neben einem Flammenwerfer im Heck ist die Batmobil-Replika mit einer Vorrichtung zum Einnebeln der Umgebung und mit einem elektrisch betätigten Dachpartie ausgerüstet. Darüberhinaus lässt sich das Fledermaus-Fahrzeug per Fernbedienung starten, weist ein futuristisches Cockpit auf und sorgt mit LED-Leisten für einen mystischen Auftritt.

Batmobil mit Rechtslenkung

Als Vorbild für den rechtsgelenkten Nachbau diente das Original-Fahrzeug aus der ersten Batman-Kino-Verfilmung von 1989. Damals führte Tim Burton die Regie über das Schauspieler-Ensemble. In der Hauptrolle spielte sich Michael Keaton als unauffälliger Bruce Wayne in die Herzen der Fledermaus-Fans. Doch im Kampf um Gotham City und gegen seinen stärksten Widersacher -

dem Joker (gespielt von Jack Nicholson) - tauschte Bruce Wayne seinen Maßanzug gegen das Fledermaus-Outfit und sprang in sein Batmobil. Das Original-Filmfahrzeug wurde seinerzeit auf der Basis eines Chevrolet Impala aufgebaut.

Nachbau ohne Jet-Antrieb

Trotz unterschiedlicher Plattformen ist der britische Nachbau dem Original zum Verwechseln ähnlich, auch wenn ihm der Antrieb durch die Jet-Turbine fehlt, so stimmt zumindest die Optik bis ins Detail mit der Hollywood-Vorgabe überein. Für Vortrieb sorgt beim britischen Abbild ein 3,2-Liter-Sechszylinder in Verbindung mit einem Automatikgetriebe. Da das am 30. November vom Auktionshaus Historics at Brooklands zur Versteigerung angebotene Fahrzeug bislang nahezu ausschließlich für Werbezwecke eingesetzt wurde, ist die Laufleistung des Batmobil-Nachbaus sehr überschaubar. Das Auktionshaus rechnet mit einem Erlös von 70.000 bis 90.000 Pfund (umgerechnet etwa 85.000 bis 110.000 Euro).

Doch wenn sich bei der Versteigerung mindestens zwei echte Batman-Enthusiasten gegenseitig hochschaukeln, kann sich das letztliche Höchstgebot in ganz anderen Preisregionen wiederfinden.

Fiberglass Freaks: Batmobil auf Bestellung

Für die Batman-Fans, die das Fledermaus-Mobil aus der Fernsehserie bevorzugen, hat die amerikanische Firma Fiberglass Freaks insgesamt vier verschiedene Versionen des kultigen Batmobils im Angebot. Zu Preisen ab knapp 80.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 60.000 Euro) bis hin zu 240.000 US-Dollar (rund 180.000 Euro) können sich die Fans der heldenhaften Fledermaus selbst überlegen, wie authentisch sie ihr eigenes Batmobil wünschen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal