Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Mazda MX-5: Unterwegs im neuen Nippon-Roadster

...

Roadster im Test  

Mazda MX-5 - Jacke aus und los

06.04.2016, 12:31 Uhr | TB, t-online.de

Mazda MX-5: Unterwegs im neuen Nippon-Roadster. Offen macht der MX-5 am meisten Spaß. (Quelle: Hersteller)

Offen macht der MX-5 am meisten Spaß. (Quelle: Hersteller)

Ostersonntag, Odenwald, Plattfuß. Das war's dann leider mit der Feiertagsrunde im neuen Mazda MX-5. Dabei hatte es gerade so viel Spaß gemacht.

Mazda MX-5: klein, knackig, kernig

Rückblick: ein Spielzeugauto? Das war mein erster Gedanke beim Anblick des "World Car of the Year 2016". Aber ganz so kurz wie die typisch japanischen Kei-Cars ist der MX-5 dann doch nicht. Immerhin 3,92 Meter lang, und mit einer Motorhaube, die gefühlt zwei Drittel des Längenmaßes beansprucht.

Also Jacke aus - denn eingepackt in eine modische Doppel-Joppe wird es innen schnell eng. Viele Möglichkeiten, den Sitz zu justieren, erlaubt der Roadster auch nicht: Nur die Sitzfläche vorne und die Lehne lassen sich verstellen; zudem kann die Lenksäule nicht axial variiert werden. Meine exakt 1,81 Zentimeter passen wie angegossen hinein, wenn auch das Haupthaar leicht den Dachhimmel touchiert.

Foto-Serie mit 10 Bildern

Verdeck öffnen und los

Start-Knopf gedrückt und ich bin versöhnt: Der MX-5 klingt selbstbewusst kehlig - wow! Hätte ich dem Kleinen mit dem 1,5-Liter-Mini-Motor gar nicht zugetraut. Also Dach auf, um den Sound noch intensiver zu genießen. Das Öffnen geht so flott wie sonst nirgendwo. Verdeck entriegeln, zurückklappen, einrasten - fertig! Oder anders ausgedrückt: Es dauert vermutlich länger, diesen Absatz zu lesen, als das Dach zu öffnen.

Jetzt aber nichts wie los. 131 PS mobilisiert das 1,5 Liter große Skyactiv-Aggregat. Das klingt zunächst nach einer lauen Nummer - das Gegenteil ist aber der Fall: Willig lässt sich der Sauger bis fast auf 7000 Touren hochdrehen. Die sechs Gänge rasten mega-knackig ein, der Hecktriebler lässt sich punktgenau auf den Scheitelpunkt fixieren.

Der Mazda MX-5 genießt Kultstatus. (Screenshot: Car-News.tv)
Wieso der MX-5 absoluten Kultstatus genießt

Der Wagen war klein, wendig und sympathisch. Vor allem aber war er leicht zu bedienen .

Wieso der MX-5 absoluten Kultstatus genießt


Spätestens jetzt macht es sich bemerkbar, dass Mazda konsequent auf Diät setzt: Statt starker (und teurer) Leistung tut es genauso gut wenig Gewicht - der MX-5 bringt kaum mehr als 1000 Kilo auf die Waage. Und die 8,3 Sekunden auf Tempo 100 fühlen sich in der Realität deutlich flotter an, als sie sich im Datenblatt lesen.

Der Roadster ist so wendig und knackig, dass er sich locker um die Kurven schlenzen lässt. Nur in übermäßig forsch eingeschlagenen Links-Rechts-Kombinationen fängt der Roadster an zu zappeln. Umgreifen? Nicht nötig, die Finger bleiben am Lenkrad. Wenden in drei Zügen? Nein - einer reicht meistens. In enge Parklücken rangieren? Nein - einfach hineinfahren. 

Starke Leistung trotz wenig Leistung

Das Plastik-Windschott ist aber ein schlechter Witz, auch mit aufgestellten Seitenscheiben geht ein ordentlicher Zug durch den Innenraum. Frischluft-Fetischisten mögen einen steifen Nacken nach einer Ausfahrt lieben, ich entscheide mit für eine andere Maßnahme: Jacke an, Kragen hoch.

Vier Generationen Mazda MX-5: Seit 1989 ein Dauerbrenner.Vier Generationen Mazda MX-5: Seit 1989 ein Dauerbrenner.

Bose sorgt für super Sound

Noch besser als der Sound aus den Endrohren ist der aus der Röhre: unerwartet druckvoll und dynamisch - bei geöffnetem und geschlossenem Verdeck. Dafür haben die Mazda-Techniker dem Beifahrer einen Bose-Subwoofer unter die Füße gepackt - und der sorgt für mächtig Schalldruck.

Der Clou sind aber die jeweils zwei Lautsprecher (insgesamt sind es neun) in den Kopfstützen der Leder-Alcantara-Recaro-Sitze: Die Musik ist also möglichst nahe am Ohr.

Schade, dass die Lenkradtasten für Lautstärke und Titelwahl einen etwas wackeligen Eindruck machen; auch die Plastikverkleidung der A-Säule sitzt nicht bombenfest. Damit passen sie so gar nicht zum eigentlich wertig verarbeiteten Interieur.

Fazit Mazda MX-5: Wenig kann viel sein

Nein, es braucht keinen fetten Motor, um Spaß zu haben. Es braucht auch kein Pferdchen, Stier oder Ross auf Haube oder Kühlergrill, um sportlich unterwegs zu sein. Es braucht auch kein adaptives Fahrwerk, Torque-Vectoring oder sonstigen Schnickschnack, um Kurven zu genießen. Es braucht auch keine dicke Brieftasche (nicht einmal 30.000 Euro in der von uns gefahrenen Ausstattung "Sports-Line"), um die ersten Sonnenstrahlen im Gesicht und die Böen im Fahrtwind zu spüren.

Es braucht nur den kleinen Mazda MX-5. Auch wenn er so klein ist, dass nicht einmal ein Reserverad Platz gefunden hat und der Abschleppdienst kommen musste, um den Roadster aufzuladen. Schade - wo es gerade so schön war.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018