Sie sind hier: Home >

Bundesliga-Transfers: Was passiert mit Green, Leitner und Co.?

Ungeliebte Rückkehrer  

Was passiert mit Green, Leitner und Co.?

23.06.2015, 10:44 Uhr | t-online.de

Bundesliga-Transfers: Was passiert mit Green, Leitner und Co.?. Moritz Leitner (li.), Julian Green (Mi.) und Jacques Zoua  (Quelle: imago images/Michael Schwarz/MIS/Sportfoto Rudel)

Moritz Leitner (li.), Julian Green (Mi.) und Jacques Zoua (Quelle: Michael Schwarz/MIS/Sportfoto Rudel/imago images)

Für ein paar Monate oder gar ein Jahr andere Luft schnuppern, Erfahrungen sammeln, Spielpraxis bekommen, um dann beim Stammverein neu anzugreifen: So sieht in der Theorie ein Leihgeschäft für einen Profi aus. Leider funktioniert das nicht immer. Oftmals kommen die Kicker zurück, obwohl weder der Klub sie haben will noch die Profis Lust auf die Rückkehr haben. Sie sind ungeliebte Leihspieler, die mit ihren Klubs womöglich sogar ins Trainingslager fahren, aber schon auf der Suche nach einer neuen fußballerischen Heimat sind. (Die ungeliebten Rückkehrer in der Foto-Show)

So zum Beispiel Julian Green. Der 20-Jährige sollte beim Hamburger SV regelmäßig zum Einsatz kommen. Doch stattdessen gab es um den Deutsch-Amerikaner nur Ärger: Green weigerte sich, für die zweite Mannschaft der Hanseaten aufzulaufen und wurde abgemahnt. Anschließend wehrte er sich medial: "Die Erwartungen die ich am Anfang meiner Ausleihe an diesen traditionsreichen und namhaften Klub hatte, wurden leider ziemlich enttäuscht."

Neue Chance beim FC Bayern?

Nun kehrt er zum FC Bayern zurück und will sich dort nach eigener Aussage "Einsatzzeiten erspielen". Das dürfte schwierig werden, denn das Jahr beim HSV war letztlich ein verlorenes. Bei einem entsprechendem Angebot wären die Münchner einem Wechsel sicher nicht abgeneigt.

Ein ähnliches Schicksal droht auch Jan Kirchhoff, der nach eineinhalb Jahren auf Schalke zum FC Bayern zurückkehrt. Der Ex-Mainzer war einst mit großen Hoffnungen zum Rekordmeister gewechselt, wurde aber immer wieder von Verletzungen zurückgeworden. Die Schalker hatten sich eine Kaufoption gesichert, nahmen jedoch angesichts von Kirchhoffs Verletzungsanfälligkeit davon Abstand. Wie es jetzt weitergeht, ist unklar. Sein Vertrag beim FCB läuft noch bis nächsten Sommer.

Leitner stagniert

Auch bei Borussia Dortmund freut man sich nur bedingt auf die Rückkehrer. Während der derzeit verletzte Jonas Hofmann nach einem Jahr in Mainz definitiv zum Kader gehören soll, sind die Chancen von Moritz Leitner deutlich schlechter. Leitner, derzeit mit der U21 bei der EM, machte beim VfB Stuttgart keine Fortschritte und gilt als Kandidat für einen Wechsel.

Wie es bei Marvin Ducksch, zuletzt SC Paderborn, aussieht, ist noch unklar. Sein Mittelfußbruch dürfte einen Transfer oder weitere Leihe schwierig machen.

Fragezeichen Younes

Fragezeichen gibt es auch bei der Borussia aus Mönchengladbach. Peniel Mlapa, der ein Jahr beim 1. FC Nürnberg in der zweiten Liga verbrachte, hat wohl keine Zukunft bei den Fohlen. Ein Interessent muss sich allerdings noch finden.

Spannend wird es bei der Borussia in Sachen Amin Younes. Der Supertechniker hatte ein durchwachsenes Jahr beim 1. FC Kaiserslautern, spielt aber bei der U21 momentan groß auf. "Amin ist einfach ein Spieler, der Vertrauen braucht. Wenn er das hat und er seinen Weg weiter geht, ist er einfach klasse", sagt sein U21-Trainer Horst Hrubesch der "Bild".

sein Vertrag in Gladbach läuft noch ein Jahr. Bislang plante man nicht mit ihm, von einer Vertragsverlängerung und einer erneuten Ausleihe war zuletzt die Rede. Gut möglich, dass die starken Leistungen bei der Jugend-EM nun Bewegung in die Personalie Younes bringen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > t-online.de

shopping-portal