t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

WhatsApp: So können Nutzer bald den Online-Status verbergen


Neue Funktion
WhatsApp: Nutzer können bald ihren Online-Status verbergen

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Angebliche WhatsApp-Nachricht verunsichert Nutzer.Vergrößern des BildesSmartphone mit WhatsApp: Bald können Nutzer vermutlich ihren Online-Status verbergen. (Quelle: dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

WhatsApp testet eine Funktion, um den Online-Status der Nutzer zu verbergen. Das wäre ein wichtiger Schritt gegen Stalking durch Dritte.

WhatsApp nimmt sich nun einer großen Bitte seiner Nutzerschaft an: Derzeit testet das Unternehmen die Möglichkeit, den Online-Status vor anderen Nutzern zu verbergen oder nur bestimmten Kontakten anzuzeigen. Das berichtet das Portal "WABetaInfo", wo man einen Screenshot der Funktion in einer Betaversion angefertigt hat. Bislang war das Verbergen des Online-Status nicht möglich. Lediglich die Anzeige "zuletzt online" ließ sich verbergen.

"Zuletzt online" zeigt an, wann ein WhatsApp-Nutzer zuletzt auf der Plattform aktiv war. Eine entsprechende Uhrzeit wird – wenn nicht deaktiviert – minutengenau für Chatpartner angezeigt. Beim Online-Status erscheint im Chat lediglich die Einblendung "Online" unter dem Profil-Namen, wenn die Person gerade WhatsApp nutzt. Dies kann jeder Kontakt sehen, mit dem man schon einmal eine Nachricht ausgetauscht hat.

Auch künftig nur eingeschränkte Auswahl bei Online-Status

Bei "zuletzt Online" haben Nutzer schon länger die Möglichkeit, auszuwählen, ob und wenn ja, wem diese Uhrzeit angezeigt werden soll. Zur Auswahl stehen hier die Optionen "Jeder", "Meine Kontakte", "Meine Kontakte außer ..." und "Niemand". Der Online-Status wurde bislang immer angezeigt.

Laut den Informationen von "WABetaInfo" wird man dies künftig aber folgendermaßen regeln können: Für "Wer kann sehen, wenn ich online bin" gibt es dann zwei Auswahlmöglichkeiten: "Jeder" und "So wie bei zuletzt online".

Warum WhatsApp hier nicht ebenfalls die gleichen Auswahlmöglichkeiten bietet wie bei "zuletzt online", wirkt zumindest merkwürdig. Gut möglich, dass der WhatsApp Mutterkonzern Meta diese Funktion nicht zu leicht abschaltbar machen möchte. Schließlich sorgt sie für ein gewisses Maß an sozialem Druck auf Nachrichten auch zeitnah zu antworten – und damit insgesamt die Nutzung zu intensivieren.

Wann die neue Option tatsächlich für alle kommt, ist kaum vorherzusagen. Theoretisch wäre sogar denkbar, dass WhatsApp die neue Funktion gar nicht herausbringt. Aktuell wird sie noch in einem begrenzten Kreis von Beta-Testern geprüft.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website